Kochschule Sellerie

Knollensellerie – ein grob unterschätztes Gemüse

Rund, gesund, günstig im Einkauf und vielfältig in der Küche einsetzbar. Auf Knollensellerie trifft das definitiv zu. Und er kann deutlich mehr als Suppengrün und Waldorfsalat. Zum Beispiel in einem Strudel Freude bereiten. Mit Rezept.
mehr...

Von Heidesandkeksen bis Grünkohltee

Wintergemütlichkeit aus und mit Niedersachsen

Wie so vieles in diesem Jahr wird auch die Weihnachtszeit 2020 eine andere als sonst. Die Bräuche aus der niedersächsischen Küche eignen sich bestens, um dennoch in Weihnachtsstimmung zu kommen – sei es beim Schoosollen backen oder Grünkohltee trinken.
mehr...

Vom Anlagenmechaniker zum Biobauern

Rinderbetrieb Carstens Highlands

Tobias Carstens machte eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker, ging für ein dreiviertel Jahr nach Kanada, arbeitete dort auf einer Farm, kam zurück, machte sein Abitur, studierte Landwirtschaft und ist nun mit gerade 25 Jahren Biobauer und stolzer Besitzer von 450 Highland- und Galloway Rindern.
mehr...

Kükentöten

Foodwatch verklagt Aldi wegen Verbrauchertäuschung

Foodwatch wirft Aldi Verbrauchertäuschung beim Thema Kükentöten vor und hat Klage am Landgericht Essen eingereicht. Foodwatch prangert Werbung des Discounters an, in der die Abschaffung des Kükentöten versprochen wird.
mehr...

Heißer Herbst-Trend: Fertige Suppen aus dem Glas

Marktcheck der Verbraucherzentrale

An kalten Tagen ist eine heiße Suppe genau das Richtige: Sie wärmt gut durch, macht satt und kann eine ordentliche Portion Gemüse liefern. Lebensmittel-Hersteller haben fertige Suppen aus dem Supermarktregal zum Trend gemacht. Die Verbraucherzentrale hat sie getestet.
mehr...

Kochschule Wild

Von wilden Tieren und feinen Braten

Das Erbeuten von Fleisch wildlebender Tiere sicherte schon in vorgeschichtlicher Zeit das Überleben der Menschen. Bis heute gilt Wildfleisch als Delikatesse. Wir bereiten einen Rehbraten aus heimischer Jagd zu. Eine wilde Köstlichkeit.
mehr...

Brotbude – Ein Mann sieht Brot

Joona Hellweg steht für eine neue Generation von Bäckermeistern

Zehn verschiedene Sorten Brot, zehn Sorten Brötchen – und das war‘s. Wer bei Joona Hellweg einkaufen geht, bekommt genau das, wofür der Name „Brotbude“ steht. Süße Teilchen, Kuchen und Snacks sucht man in den gläsernen Vitrinen vergeblich. „Wir wollen uns auf die Wurzeln und Stärken des Bäckerhandwerks konzentrieren“, sagt der Bäckermeister.
mehr...

Topinambur

Nussig-süße Sonnenblume

Den Namen bekam sie vom Stamm der Tupinambas. Mit dem Siegeszug der Kartoffel verlor Topinambur aber zunehmend an Bedeutung. Seit einigen Jahren erlebt die Pflanze aber eine Renaissance. Vollkommen zurecht, ist die Knolle doch gesund und hat einen tollen nussig-süßlichen Geschmack. Mit Topinambur-Kartoffelsalat-Rezept.
mehr...

Mythos Labskaus

Labskausgeschichten mit genussvollen Rezepten

Labskaus ist im Norden Kult. Der nahrhafte Kartoffelbrei mit gepökeltem Fleisch steht für eine vergangene Seefahrtepoche. Nun beschäftigt sich ein Buch mit dem Mythos und liefert Rezepte auch für die Zukunft der Kultspeise.
mehr...

Pop-up Store in der Tourist Information eröffnet

HANNOVER.made bietet Genuss-Produkte mit Herz

Hannover.made sind Gründer mit ganz unterschiedlichen Hintergründen, Geschichten, Berufen und Produkten, die die Liebe zu Hannover verbindet. Nun bietet Hannover.made Produkte wie Lebkuchen, Kaffee, Gin, Bier, Müsli, Olivenöl und vieles mehr ab sofort in der Tourist Information an.
mehr...

Trendgemüse Grünkohl

Rezepte von klassisch bis mediterran

Ursprünglich war Grünkohl im Mittelmeerraum zu Hause. Heute ist er in Deutschland vor allem im Norden anzutreffen und Grundlage deftiger Winteressen und –feste von Bremen bis Kiel. Und Veggie-Fans in New York, Berlin und Hamburg verarbeiten ihn zu grünen Smoothie. Muss das sein?
mehr...

Kochschule Kürbis

US-amerikanische Kanonenboote brachten Hubbard nach Hokkaido, Japaner brachten ihm Geschmack bei

Selten bringen Aggressoren freundliche Geschenke mit. Doch die Geschichte kennt auch Ausnahmen. 1853 landeten US-Kanonenboote vor Japans Küste und brachten einen geschmacksarmen Kürbis mit. Die höflichen Japaner hatten Mitleid mit den Aggressoren und brachten ihrem Kürbis-Geschenk erstmal Geschmack bei. Heraus kam der Hokkaido. Mit Rezept.
mehr...

Krete – Die Mutter aller Pflaumen

Wilde Genüsse aus dem Knick

Wildfrüchte wie Holunderbeeren und Sanddorn haben in den letzten Jahren eine Renaissance erfahren. Nur eine Frucht, obwohl überall in der norddeutschen Knicklandschaft präsent, hat noch nicht so richtig das Licht der kulinarisch interessierten Öffentlichkeit erreicht: Die Krete oder Kricke. Dabei hat die Wildpflaume viel Potenzial.
mehr...

Butternut Kürbis

Er enttäuscht nie

Lange Zeit galt Kürbis als „arme-Leute-Gemüse“, unwürdig einen Platz auf dem Speiseplan der feinen Leute einzunehmen. Mittlerweile ist das uralte Gemüse in der Gourmetküche angekommen. Wie der Butternut Kürbis. Egal wie sie Ihn zubereiten, er schmeckt immer. Mit Rezept.
mehr...

Vereins Dechantsbirne

Historische Genuss-Birne

Die Auswahl an Birnen in den Obstabteilungen der Supermärkte ist karg. Man könnte meinen, wir leben im Sozialismus, wo das ZK sich für eine Einheitsbirne entscheidet. Aber es gibt sie noch, die Birnenopposition, die wohlschmeckende Sorten wie die Vereins Dechantsbirne anbauen. Eine historischen Genuss-Birne.
mehr...

Birnen, Bohnen und Speck

Traditionelles aus dem Norden

Wenn die Kochbirnen und die grünen Bohnen pflückreif sind und der Schinkenknochen freigeschnitten ist, dann ist Zeit, „Birnen, Bohnen und Speck“ zu kochen. Eines der landestypischen Gerichte.
mehr...

Tag des Butterbrots

Slow Food setzt sich für das Bäckerhandwerk ein

Am letzten Freitag im September würdigen Brotliebhaberinnen in ganz Deutschland ihre geliebte Stulle. Es ist der Tag des Deutschen Butterbrots. Slow Food erinnert an das aussterbende Bäckerhandwerk.
mehr...

Norwegische Gebäckforschung

Ein Zuckerkuchen namens Napoleon

Ein beliebter Kuchen in Norwegen wurde nach Napoleon benannt. Was hat der Kuchen aber mit Napoleon zu tun? Unsere Norwegen-Expertin begab sich auf Spurensuche. Mit Rezept.
mehr...

Zu viel Luft im Speiseeis

Hamburger Senat zieht gegen Schaumschlägerei zu Felde

Speiseeis aus dem Supermarkt wird oft mit Luft aufgeschlagen. So wird es cremiger, sagen die Hersteller - so wird es gestreckt, sagt der Hamburger Senat. Er fordert nun, beim Preis das Gewicht, statt das Volumen heranzuziehen.
mehr...