Blauer Schwede

Tolle Knolle für Auge und Gaumen

Obwohl es unzählige Sorten gibt, werden nur wenige Kartoffelsorten im Handel angeboten. Nach Spezialitäten, schmackhaften alten Sorten, muss man länger suchen. Doch die Mühe lohnt sich. Wie beim Blauen Schweden. Mit Rezept.
mehr...

Ein norddeutsches Prachtstück

Rarität mit Biss: Finkenwerder Herbstprinz

Der Finkenwerder Herbstprinz ist ein Prachtstück: leicht rotbackig, strahlend, mit gesundem robustem Aroma. Er wurde 1860 in Finkenwerder als Zufallssämling entdeckt und gehört zur großen Prinzenfamilie. Dabei ist er typisch norddeutsch: bescheiden und bodenständig.
mehr...

Kohldorado

Nordbauer KOHLosseum

In der historischen Zuckerfabrik in Wesselburen an der Westküste Schleswig-Holsteins ist Kohl der König. Das KOHLosseum ist ein Gesamtkunstwerk aus Krautwerkstatt, Museum und Bauernmarkt und ein Nordbauer.
mehr...

Elektroniker mit grünem Daumen

Lecker Sprossen von der Verture Farm

Der 33jährige studierte Elektrotechniker Felix Doobe hat vor ein paar Jahren mit einem Freund eine spezielle LED-Beleuchtung für Pflanzen entwickelt. Seit einiger Zeit nutzt er diese Technik, um Pflanzenkeimlinge zu züchten. Ein zukunftsträchtiges Konzept, mit hohem kulinarischen Potenzial.
mehr...

Goldene Bälle

Alte Apfelsorte Goldparmäne

Heute gelangen nur noch wenige Apfelsorten in den Handel. Selten so köstliche Sorten wie die Goldparmäne, die aus Frankreich über England im 19. Jahrhundert nach Norddeutschland einwanderte. Die hohe Wertschätzung dieser Sorte drückt sich auch in der französischen Bezeichnung Reine de Reinettes – Königin der Prinzessinen – aus.
mehr...

Franzosenkraut

Erbfeind des Gärtners oder feinwürzige Salatzutat

Gerade jährt sich der Deutsch-Französische Krieg zum 150. Male, die oft beschworene „Erbfeindschaft“ der Länder, führte bis in die Botanik hinein zu abstruser Propaganda, wofür das abschätzig „Franzosenkraut“ genannte Knopfkraut ein gutes Beispiel ist.
mehr...

Verkannte Schönheit

Quitte

Der Quittenbaum – eng verwandt mit Apfel und Birne – ist eine verkannte Schönheit: knorrig Stamm und Zweige, graubraun die Rinde, dunkelgrün und ledrig die Blätter. Die reifen Herbstfrüchte täuschen den Ahnungslosen: Sie duften lieblich und sind doch roh ungenießbar. Aber gegart schmecken sie köstlich.
mehr...

Wo bleiben die Alten?

Interview mit Eckart Brandt über Apfeleinfalt und -vielfalt

Eckart Brandt, der norddeutsche „Apfelpapst“, zählt zu den wenigen Erzeugern, die noch regional-typische Sorten auf Hochstämmen züchten. Im Gespräch erklärt er, wie es um die Apfelvielfalt bestellt ist und warum sich der Griff zu alten Sorten lohnt.
mehr...

Würzige Offenbarung

Rotstieliger Mangold

Fast wäre er von der Bildfläche verschwunden: der Rotstielige Mangold. Eine Zierde jeden Gartens und kulinarisch eine würzig, subtil nussig leicht bittere Gemüse-Offenbarung. Mit Rezept.
mehr...

Steinpilz – König des Waldes

Rätselhafter, auffälliger Sonderling

Noch im 19. Jahrhundert betrachtete man die Waldbewohner als „rätselhafte, auffällige Sonderlinge“. Sei‘s drum: Der Boletus edulis ist eindeutig der aromatischste Pilz, für dessen Genuss Feinschmecker ihre Geldbörse weit öffnen. Der Steinpilz ist der König des Waldes und der Küche. Mit Rezept.
mehr...

Die Königin der Zuckerpflaumen

Große Grüne Reneklode

Die Reneklode schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch gesund. Die kaliumreiche Frucht fördert zum Beispiel den Aufbau der Muskeln – wichtig für alle Freizeitsportler. Außerdem liefert sie rasch Energie und ist sie so saftig, dass sie den Durst stillt.
mehr...

Jostabeeren

Süß-säuerliche Beerenrarität

Die Jostabeere, eine Kreuzung aus schwarzer Johannisbeere und wilder Stachelbeere, führt ein Schattendasein, dabei ist sie kulinarisch ein Gewinn und vielseitig in der Küche einsetzbar.
mehr...

Kochschule Wildkohl & Sommerwirsing

Schweißtropfen des Zeus

Kohl ist, so der Mythos, aus den Schweißtropfen des Götterkönigs Zeus entsprungen, als dieser wegen einem widersprüchlichen Orakel ins Schwitzen kam. Deswegen konnte man beim Kohlkopf Eide schwören. Mit Wildkohl und Sommerwirsing lassen sich aber auch feine Gerichte kochen. Mit Rezept-
mehr...

Cherry, Cherry Lady

Endlich wieder Kirschenzeit

Von Juli bis Ende August kann man in Norddeutschland wieder „gut Kirschen essen“. Dann haben die prallen, roten Früchte Saison. Sie schmecken nicht nur lecker, sie lassen sich auch hervorragend weit spucken! Zum Beispiel am „Internationalen Tag des Kirschkernspuckens“ am 4. Juli. Mit Rezept für Kirsch-Schnecken.
mehr...

Kirschen sind wie Küsse

Rarität mit Biss: Große Prinzessin-Kirsche

„Kirschen sind wie Küsse, man kann nicht genug davon bekommen“, sagt ein italienisches Sprichwort. Von der Großen Prinzessin-Kirsche kann man in der Tat nicht genug bekommen.
mehr...

Sommer, Sonne Salat

Die Lieblingssalate der Deutschen

Der Juni beschert uns Norddeutschen Sonnenschein und Hitze, die einen ans Meer flüchten lässt. Je wärmer die Temperaturen, desto größer die Lust auf frische Salate. Welche Salate sind beliebt bei den Deutschen? Mit Rezept für Regenbogen-Salat.
mehr...

Dicke Bohnen

Viehfutter für Feinschmecker

Die Dicke Bohne oder Saubohne ist im Gegensatz zur grünen Bohne eine uralte Kulturpflanze. Sie geriet in Vergessenheit, fand ihre Nische als Viehfutter. Dabei ist sie kulinarisch von hohem Wert. Als Ragout mit Krebsen wird aus dem Viehfutter gar ein Gourmetessen. Mit Rezept.
mehr...

Kartoffelvielfalt

Kein Tag ohne Kartoffelsalat

Ein Tag ohne Kartoffelsalat ist ein verlorener Tag behaupten die TV-Köche Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer und schrieben ein Kartoffelsalatbuch mit 100 Varianten. Mit einem Rezept für blaue Kartoffeln mit Krabben.
mehr...

Blaues Aromawunder

Saison für Heidelbeeren beginnt

Mit Heidelbeeren kann man sein blaues Aromawunder erleben. Denn sie sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Nach den Erdbeeren beginnt nun auch die Saison für die Bickbeeren, wie man sie im Norden auch nennt. Mit einem Heidelbeer-Cheesecake Rezept.
mehr...

Mit Bronzefenchel durch den Sommer

Filigraner Anisgeschmack

Der Bronzefenchel findet immer mehr Liebhaber im norddeutschen Raum, besonders unter ambitionierten Gärtnern und Köchen. Vollkommen zu Recht: ist die Pflanze doch ausgesprochen schön und saulecker. Mit Rezept.
mehr...