Wo bleiben die Alten?

Interview mit Eckart Brandt über Apfeleinfalt und -vielfalt

Eckart Brandt, der norddeutsche „Apfelpapst“, zählt zu den wenigen Erzeugern, die noch regional-typische Sorten auf Hochstämmen züchten. Im Gespräch erklärt er, wie es um die Apfelvielfalt bestellt ist und warum sich der Griff zu alten Sorten lohnt.
mehr...

Ackern für den Ostseeschutz

WWF-Ostseelandwirte 2019 kommen aus Dänemark

Die Naturschutzorganisation WWF hat Maria und Kristian Lundgaard-Karlshøj aus Dänemark als „Ostseelandwirte 2019“ ausgezeichnet. Damit werden jährlich Betriebe für ihren Einsatz zum Schutz der Ostsee geehrt.
mehr...

Ostseelandwirt 2019

Genossenschaftlich für mehr Ostseeschutz

Die Naturschutzorganisation WWF hat eine Agrargenossenschaft aus Mecklenburg-Vorpommern mit dem Umweltpreis „Ostseelandwirt 2019“ ausgezeichnet. Es gilt die Ostsee vor der Landwirtschaft zu schützen, Umwelt & Lebensmittelproduktion zu versöhnen.
mehr...

Nachhaltige Investitionen

Regionalwert AG unterstützt norddeutsche Betriebe

Die Regionalwert AG in Hamburg hat in drei norddeutsche Betriebe der nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft investiert und eine Stiftung gegründet. Das Netzwerk aus Bürgern und Landwirten wächst, blüht und gedeiht.
mehr...

Kreuzfahrtbranche verweigert Klimaschutz

NABU-Kreuzfahrt-Ranking 2019

Der Kreuzfahrtmarkt boomt und belastet trotz einzelner Verbesserungen die Luft und das Klima zunehmend. Das ist das Ergebnis des NABU-Kreuzfahrtrankings 2019, das der Umweltverband in Hamburg vorstellte.
mehr...

Schützenswerte Schätze

Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein

Im nördlichsten Bundesland gibt es 200 Naturschutzgebiete. Vom Wattenmeer bis zu den Lauenburgischen Seen, von der Hügellandschaft in der Holsteinischen Schweiz bis zu den Dünen auf Amrum – für alle diese sehenswerten und abwechslungsreichen Landschaften gilt: sie lassen sich am besten zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Kanu entdecken.
mehr...

Schneekanonen für die Arktis

Hamburg, New York und Shanghai sollen nicht im Meer versinken

Der Vorschlag klingt verrückt, man denkt an einen Aprilscherz: Mit Hilfe von Schneekanonen ließe sich das Eis der Westantarktis stabilisieren, so Forscher vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. So könne man verhindern, dass Städte wie New York, Shanghai und Hamburg langfristig im Meer versinken.
mehr...

Schlechtes Klima

Norddeutsche Bauern verklagen Bundesregierung

Mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt die Insel Pellworm. Eine Familie, die einen Biolandhof betreibt, hat mit Greenpeace und weiteren norddeutschen Ökolandwirten Klage gegen die Bundesregierung wegen unzureichender Klimaschutzmaßnahmen beim Verwaltungsgericht Berlin eingereicht.
mehr...

Wollige Operettenstars

Alte Schweinerasse Mangalitza

Johann Strauß hat dem fettreichen Wollschwein in seiner Operette „Der Zigeunerbaron“ 1885 ein Denkmal gesetzt: „Mein idealer Lebenszweck ist Borstenvieh, ist Schweinespeck“, singt Schweinezüchter Zsupán. Die Operette hat überlebt, das Mangalitza-Schwein ist am Aussterben.
mehr...

Haltungsfrage: Schredderhähnchen

Keine Verwendung für männliche Küken?


Jährlich werden rund 45 Millionen Küken getötet. Aus Hochleistung gezüchtete Legehennen fristen krank und mit Antibiotika behandelt ihr Dasein in engen Mastzellen. Dabei heißt es in §1 des Tierschutzgesetzes: "Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.“ Können wir das verantworten? Die Haltungsfrage.
mehr...

Kükentöten steht in Widerspruch zum Grundgesetz

Das Tierschutzgesetz auf dem Prüfstand

Tierschutz ist Staatsziel, so steht es im Grundgesetz. Das millionenfache Töten männlicher Küken aus rein wirtschaftlichen Gründen steht in einem eklatanten Widerspruch zum Grundgesetz. Ein Kommentar vom Tierarzt Matthias Wolfschmidt von foodwatch.
mehr...

Das kleine Honig Einmaleins

Summ summ summ – Folge 6


Bienen sammeln solange Nektar einer bestimmten Blütensorte, bis sich deren Blütezeit dem Ende zuneigt. Erst dann suchen die emsigen Tiere neue Nahrungsquellen. Mal will unsere Imkerin Vielblütenhonig, mal sortenreinen produzieren. Wie geht sie vor und welche Sorten gibt es überhaupt?
mehr...

Konsum mit gutem Gewissen

Aktionstage bei der Verbraucherzentrale

Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen bei Konsumentscheidungen eine zunehmend wichtige Rolle. Zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit stellt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein ihre Arbeit in den Bereichen Ernährung und Energiewende vor.
mehr...

Der echte Norden

Drei der deutschen UNESCO-Welterbestätten liegen in Schleswig-Holstein

Bedeutende Bauwerke, einzigartige Landschaften oder historisch einmalige Stätten - besonders sehens- und erhaltenswerte Natur- und Kulturdenkmäler zeichnet die UNESCO als Welterbe aus. Jedes Jahr kommen neue schützenswerte Orte dazu. Deutschland hat 44 UNESCO-Welterbestätten, drei davon liegen in Schleswig-Holstein.
mehr...

Internationaler Tag zum Erhalt der Artenvielfalt

Esst, was Ihr retten wollt

Der rapide Biodiversitätsverlust bringt das Gleichgewicht des Planeten ins Schwanken, schränkt die Ernährungssouveränität ein und gefährdet die Ernährungssicherheit. Zum Internationalen Tag der Artenvielfalt fordert Slow Food Politik und Lebensmittelhandel auf, einen Aktionsplan zum Erhalt der Artenvielfalt umzusetzen.
mehr...

Gartenschere tötet Schmetterlinge

NABU rät: Stängel und Stauden stehen lassen

Die lauen Temperaturen verlocken Gartenbesitzer dazu, jetzt noch mal „richtig“ aufzuräumen und den Garten winterfest zu machen. Doch der NABU warnt vor übertriebener Ordnungsliebe. Wenn im Sommer das bunte Treiben der sympathischen Schmetterlinge ausbleibt, liegt das oftmals nicht an der Giftspritze, sondern am „aufgeräumten“ Garten.
mehr...

Weltbienentag

Wildbienen schützen

Ob Honigbiene, Wildbiene oder Stadt-Biene: Die Insekten sind für unser Ökosystem unentbehrlich. Um das Bewusstsein der Menschen über die wichtige Rolle der Bienen zu schärfen, wird am 20. Mai der Internationale Weltbienentag gefeiert. Der NABU gibt Tipps für eine bienenfreundliche Umwelt.
mehr...

Ocean Memories

Das nördlichste Eiskonzert

Auf seiner „Pol zu Pol"-Expedition für den Meeresschutz hat das Greenpeace Schiff „Esperanza" seinen nördlichsten Punkt erreicht. Höhepunkt: Auf dem 78. Breitengrad der Arktis spielten Musiker aus Norwegen auf eisigen Musikinstrumenten das eigens komponierte Stück „Ocean Memories". Mit Video.
mehr...

Plastikflut in der Gemüseabteilung

Unverpackte Ware ist teurer als Angebote in Plastikverpackungen

Alle reden von der zunehmenden Vermüllung der Meere durch Plastik und der Handel packt immer mehr Gemüse in Folie. Noch irrer: Unverpackt ist teurer als in Plastik eingeschweißt. Ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Hamburg.
mehr...

Gigantisches Artensterben

Weltbiodiversitätsrat legt Bericht vor

Seitdem es Menschen auf der Erde gibt, sind noch nie so viele Tiere und Pflanzen ausgestorben wie jetzt. Der Bericht des Weltbiodiversitätsrats lässt keinen Zweifel daran, dass sich auf der Erde gerade ein gigantisches Artensterben ereignet, vergleichbar mit dem Aussterben der Dinosaurier.
mehr...