Schmilzt unser Planet wie Eis in der Sonne?

Ein Weckruf von Mojib Latif vor der nahenden Klimakatastrophe

Das Klima auf der Erde erwärmt sich immer schneller. Der Hauptgrund dafür sind menschliche Aktivitäten. Klimaforscher Mojib Latif aus Kiel zeigt in seinem neusten Buch „Heißzeit“ die Wege aus der Klimakrise auf.
mehr...

Superfood Algen

Norwegen forscht an industrieller Produktion

Algen sind Alleskönner: Gesundes Nahrungsmittel mit vielen wertvollen Nährstoffen über die Nutzung als Ausgangsmaterial als Plastikersatz bei der Herstellung von Flaschen und Verpackungen bis hin zum CO2-Fresser, den man als Speicher auf dem Meeresboden versenken kann. Norwegen überlegt an einer industrialisierten Algen-Zukunft.
mehr...

Cröllwitzer Pute

Vogel der Ureinwohner

Die Heimat der Puten ist Nord- und Mittelamerika. Bereits um 500 vor Christus begannen die Ureinwohner mit der Zähmung der Truthähne. Durch spanische Seefahrer kamen die „Indischen Hühner“ nach Europa. Die Cröllwitzer-Pute ist eine uralte Rasse, die akut vom Aussterben bedroht ist.
mehr...

Die Küche folgt den Erzeugern

Slow Food und der Tag der nachhaltigen Gastronomie

Am 18. Juni war der Tag der nachhaltigen Gastronomie. Slow Food und die Hobenköök nutzten die Gelegenheit, um die grundlegenden Werte mit einem programmgeladenen Menüabend zu zelebrieren, bei dem sechs Köchinnen und Köche jeweils ein Gericht kreierten. Nordische Esskultur war dabei.
mehr...

Es geht auch anders: Schlachter von Ehre

Biometzger Martin

Metzger Martin eröffnete die erste Biometzgerei in der Region Kassel. Und stellt seitdem Wurst und Fleischerzeugnisse von besondere Genussgüte her. Auch weil ihm nicht egal ist, wie die Tiere vorher gelebt haben.
mehr...

Neue Freiheit für Bienen und Imker

Honig aus St. Pauli

Mitten im Hamburger Stadtteil St. Pauli blüht und summt es auf dem Gartendeck in der Großen Freiheit. Was als temporäres Urban-Gardening-Projekt eines Sommerfestivals gedacht war, entwickelte sich zur dauerhaften grünen Stadtoase. St. Pauli kann auch Honig.
mehr...

Tönnies muss Fleischfabrik schließen

Corona-Schleudern Schlachtbetriebe

Nach einem massiven Corona-Ausbruch musste Deutschlands größter Schlachtkonzern, Tönnies, die Produktion in seinem Stammwerk im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück stoppen. Schlachthöfe sind Corona-Hotspots.
mehr...

Nutztierhaltung kommt moralischer Bankrotterklärung gleich

Deutscher Ethikrat kritisiert Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner

Eine Stellungnahme des Deutschen Ethikrates zum verantwortlichen Umgang mit Nutztieren wirft Ministerin Julia Klöckner „nicht hinnehmbare“ Zustände vor. Erforderlich sei eine konsequentere Umsetzung des Tierschutzgesetzes in deutschen Schlachtbetrieben.
mehr...

Bauern provozieren mit völkischem Symbol

Protest von Landwirten versetzt den Norden in helle Aufregung

Am Donnerstag formierten sich 500 Landwirte mit ihren Treckern in Oldenswort zu einem Symbol mit Pflug und Schwert. Die Flagge der Landvolkbewegung der 20er Jahre. Historiker beschreiben die damalige Bauernbewegung als nationalistisch, völkisch und antisemitisch. Was war da los in Nordfriesland?
mehr...

Bronzepute

Stolzer Vogel in schimmerndem Glanz

Für viele ernährungsbewusste Konsumenten war die Pute die Rettung in der Not. Keine Schweinegrippe, kein BSE, dafür umso mehr leichter Genuss. Das Problem: Die Tiere entstammen der Qualzucht und das Fleisch schmeckt nach nichts. Da lohnt ein Blick auf die Bronzepute.
mehr...

Lummensprung

Spektakuläres Naturschauspiel

Alljährlich findet in Helgoland der spektakuläre Lummensprung statt. Noch bis zum 25. Juni veranstaltet die Hochseeinsel dazu zum zweiten Mal die Lummentage mit Führungen, Fachvorträgen und ornithologischen Rundfahrten.
mehr...

Dreiklang aus Hahn, Huhn und Ei

Demeterhof hufe8

Anna und Lukas Propp haben sich in Mecklenburg-Vorpommern mit ihrem Demeterhof „hufe8“ einen Traum erfüllt. Sie haben eine gemeinsame Vision davon, was biodynamische Landwirtschaft sein kann, und zeigen mit der Aufzucht von Bruderhähnen, dass Henne, Hahn und Ei zusammengehören.
mehr...

Ich wollt, ich hätte ein Huhn

Von stolzen Hähnen und schnatternden Gänsen

Die Nachfrage nach Hühnern ist durch die Corona-Krise explodiert. Tagesschausprecherin Judith Rakers lässt ihre Fans auf Instagram am Leben ihrer Henne „Schatzi“ und ihres Hahns „Giovanni“ teilhaben. Woher kommt die neue Hühnerliebe. Ein Streifzug durch die Geschichte.
mehr...

Das kleine Honig Einmaleins

Summ summ summ – Folge 6

Bienen sammeln solange Nektar einer bestimmten Blütensorte, bis sich deren Blütezeit dem Ende zuneigt. Erst dann suchen die emsigen Tiere neue Nahrungsquellen. Mal will unsere Imkerin Vielblütenhonig, mal sortenreinen produzieren. Wie geht sie vor und welche Sorten gibt es überhaupt?
mehr...

Naturgenuss mit Hygienevorschrift

Das jährliche Naturgenussfestival startet - mit einigen Extras.

Nun ist es sicher: Das Naturgenussfestival der Stiftung Naturschutz startet mit einem, wenn auch abgespeckten, Programm voller Leckerbissen ab Juni bis September in ganz Schleswig-Holstein.
mehr...

Weltbienentag

Wildbienen schützen

Ob Honigbiene, Wildbiene oder Stadt-Biene: Die Insekten sind für unser Ökosystem unentbehrlich. Um das Bewusstsein der Menschen über die wichtige Rolle der Bienen zu schärfen, wird am 20. Mai der Internationale Weltbienentag gefeiert. Der NABU gibt Tipps für eine bienenfreundliche Umwelt.
mehr...

Tiere & Pflanzen brauchen Platz und Erholung

Bundesumweltministerium legt Bericht zur Lage der Natur vor

Zu viel Dünger, zu viele Pestizide, riesige Felder mit wenig Abwechslung: Die intensive Landwirtschaft in Deutschland nimmt immer mehr Tieren und Pflanzen den Lebensraum. Umweltministerin Svenja Schulze stellte am Dienstag einen Bericht zur Lage der Natur vor.
mehr...

Schlachthöfe in der Kritik

Werden Werkverträge für osteuropäische Arbeiter verboten?

Die Betreiber von Schlachthöfen stehen zunehmend in der Kritik. Die Bundesregierung erwägt ein Verbot von Werkverträgen in Schlachthöfen. Robert Habeck fordert einen Mindestpreis für Fleisch. Die Branche sieht sich stigmatisiert.
mehr...

Über Schotterwegen zu Naturhighlights

Schleichwege sorgen für Abstand im Urlaub

Ab dem 18. Mai 2020 sind Reisen nach Schleswig-Holstein wieder erlaubt. Die Ostseefjord Schlei GmbH hat den Shutdown genutzt, um das touristische Angebot den neuen Gästewünschen anzupassen. Geschäftsführer Max Triphaus erwartet Gäste, die ein hohes Sicherheitsbedürfnis haben und große Menschenmengen meiden werden. Dafür sorgen nun aufbereitete Schleichwege.
mehr...

Dänemark hat die nachhaltigsten Inseln Europas

Dänische Inseln Bornholm und Samsø erhalten für ihre Nachhaltigkeitskonzepte EU-Preis

Die dänischen Ostsee-Inseln Bornholm und Samsø sind von der Europäischen Kommission mit dem 1. und 2. Platz des RESponsible Island Prize ausgezeichnet worden. Der Preis zeichnet Inseln aus, die mit innovativen Energielösungen zu einem nachhaltigen und klimafreundlichen Europa beitragen. Der 3. Platz ging an die britischen Orkney Islands.
mehr...