Höfegemeinschaft Pommern

Alles für eines

Oliver Z. Weber stellt uns die Höfegemeinschaft Pommern vor. Zuerst war die Region Pionier der DDR-Landwirtschaft, nun findet man dort ein Start-up Dorf in Sachen Bio-Food.
mehr...

Englisches Parkrind

Urrind mit gutem Sozialverhalten

Das Englische Parkrind ist vermutlich die älteste noch existierende Hausrinderrasse. Während der Auerochse im 17. Jahrhundert ausstarb, um als Nachzüchtung Anfang des 20. Jahrhunderts wieder aufzuerstehen, ist das Parkrind seit mehr als 2.500 Jahren unverändert geblieben.
mehr...

Weidemilch – gut für die Umwelt

Um das Klima zu schützen, greifen viele zu pflanzlichen Milchalternativen. Es gibt aber gute Gründe nicht auf Kuhmilch zu verzichten. Für Tierwohl und Umwelt ist entscheidend, dass die Tiere ausreichend Weidegang bekommen.
mehr...

Wasser – nur scheinbar im Überfluss

Ein Kommentar von Wolfgang Götze

Haben wir ausreichend Süßwasser in Deutschland? Wird durch Viehhaltung zu viel Wasser verbraucht? Spart eine vegetarische Ernährung Wasser ein? Ein Kommentar von Wolfgang Götze.
mehr...

Verzichtbares Obst & Gemüse

Inflation lässt Deutsche weniger Erdbeeren kaufen

Wo sparen Verbraucher? Wo sie verzichten können. Angesichts insgesamt steigender Preise halten sie sich offenbar bei Erdbeeren sehr zurück. Viele Bauern klagen, dass sich die Produktion kaum noch lohne.
mehr...

Vom Ur- zum Hausrind

Ein Quantensprung für die Menschheit

Die Kuh hat in Zeiten von Klimawandel ein Imageproblem. Sie rülpst und pupst zu viel Methan aus. Dabei war die Domestikation des Auerochsen rund 8.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung ein Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Eine kleine Kulturgeschichte.
mehr...

Eschenhof – Bio rund um die Uhr

Der im Springer Talkessel gelegene Eschenhof bietet „Bio 24/7“ an 365 Tagen im Jahr. Möglich macht’s der SB-Automat, der die Kundschaft mit Eiern, Kartoffeln und Schokolade versorgt. Dies ist nur eine von vielen guten Ideen der Familien Bartels und Lehmgrübner, die den Eschenhof gemeinsam nach Bioland-Standards bewirtschaften.
mehr...

Weltbienentag am 20. Mai

Von Welt- und Wildbiene

Das Stichwort Biene lockt bei vielen wohlige Kindheitserinnerungen an Geschichten von der Biene Maja und leckeren Honig hervor. Doch es gibt mehr als die Honigbiene. Gut 560 Wildbienenarten leben in Deutschland, viele davon stark gefährdet. Am Weltbienentag, am 20. Mai, sollte man an die vielen Wildbienen denken, findet Sönke Hofmann.
mehr...

Turmfalken beziehen Dachgeschoßwohnung im Kieler Rathaus

Ende April bezog ein Turmfalkenpärchen eine Dachgeschoßwohnung im Kieler Rathaus. Nun soll Nachwuchs unterwegs sein, denn das Männchen war mit seinen Brautgeschenken in Form von Ratten und Mäusen erfolgreich und seit Anfang Mai brütet das Turmfalkenweibchen.
mehr...

Gottorfer Landmarkt auf der Museumsinsel Schloss Gottorf

Am 15 Mai heißt es „Bio-Genuss für alle Sinne“

Am Sonntag, 15. Mai, ist es endlich wieder soweit: Dann findet zum 21. Mal der Gottorfer Landmarkt als größter Ökomarkt Deutschlands unter freiem Himmel in Schleswig auf der Museumsinsel Schloss Gottorf statt.
mehr...

Angst und Gier treiben Weizenpreise in die Höhe

Foodwatch fordert Regulierung der Agrarspekulation

foodwatch hat die exzessive Spekulation mit Agrar-Rohstoffen scharf kritisiert. Die Finanzwetten an den Rohstoffbörsen würden die aktuellen Preisanstiege etwa für Getreide zusätzlich befeuern. Spekulationsexzesse müssten daher endlich verhindert werden.
mehr...

Das schöne Mädchen aus dem hohen Norden

Raritäten von der Weide: Angler Rind

Heute sieht man sie nur noch äußerst selten. Dabei weideten noch in den 1930er Jahren rund 80.000 Tiere dieser wunderschönen alten schleswig-holsteinischen Rinderrasse in Angeln. Heute ist der Bestand auf einige Hundert Tiere geschrumpft.
mehr...

Mecklenburger Urgestein Gut Dalwitz

Tradition, Innovation, Südamerikanischer Flair

Auf Gut Dalwitz gibt es ihn noch: den alten Adel. Wer steife Aristokratie erwartet, wird allerdings enttäuscht. Die von Bassewitz‘ sind herzliche Gastgeber und Überzeugungstäter in Sachen Ökolandbau. Oliver Z. Weber stellt uns den vielseitigen Betrieb vor.
mehr...

Bienen-ABC

O wie operativer Notfallplan oder ohne Königin kein Volk

An den Bienen lässt sich gut beobachten, was zwischen Natur und Mensch gut oder schlecht läuft. Anette Hollenbach nimmt uns in ihrem Bienen-ABC mit auf die Reise durch den Lebenszyklus der Bienen. In dieser Folge geht es darum im Notfall, schnell eine neue Königin zu besorgen.
mehr...

Hang zu Heide und Moor

Weiße Gehörnte Heidschnucke

Die Weiße Gehörnte Heidschnucke stand kurz vor dem Aussterben. Dabei ist das kleine, leichte, robuste Landschaf besonders gut an das karge Leben in Heide und Moor angepasst sind und steckt voller Energie. Eine Delikatesse ist der Landschaftspfleger allemal.
mehr...

Dreiklang aus Hahn, Huhn und Ei

Demeterhof hufe8

Anna und Lukas Propp haben sich in Mecklenburg-Vorpommern mit ihrem Demeterhof „hufe8“ einen Traum erfüllt. Sie haben eine gemeinsame Vision davon, was biodynamische Landwirtschaft sein kann, und zeigen mit der Aufzucht von Bruderhähnen, dass Henne, Hahn und Ei zusammengehören.
mehr...

Hüterin der Heide

Die Heidschnucke

Wer die Heide liebt, isst Heidschnucken. Das Wappentier der Lüneburger Heide dient nicht nur als fleißiger Landschaftspfleger, sondern schmeckt auch lecker. Die vielseitige, Ernährung und die tägliche Bewegung an der frischen Luft verleihen dem mageren Heidschnuckenfleisch seinen typischen wildbretartigen Geschmack.
mehr...