Jens Mecklenburg

Herausgeber & Autor

Zum Portrait

Hinrichsen’s Farm Distillery – Föhrer Whisky

Salzhaltig, nachhaltig und in Bio-Qualität
21. Oktober 2022

Drei Jahre lag er im Fass, nun ist es so weit: der erste Whisky von der Nordseeinsel Föhr ist in Flaschen gefüllt und verkaufsfertig. Als erste reine Farm-Distillery in Deutschland hat Hinrichsen’s Farm rund 300 Meter hinter dem Deich einen Whisky hergestellt, der sich sehen und schmecken lassen kann. In bester salziger Nordseeluft erfolgen alle Produktionsschritte direkt auf dem Hof der Familie Hinrichsen – angefangen beim biologischen Getreideanbau bis hin zum fertigen Whisky.

© Harald Bickel

Bio-Gerste & feines Föhrer Grundwasser

Jan Robert Hinrichsen, der den Whisky gemeinsam mit seinem Sohn Jonas und dem Rest der Familie kreiert hat, ist Landwirt aus Leidenschaft und betont, wie wichtig die Verbundenheit zur Natur auch in der Whiskyproduktion ist: „Wir laufen über die Felder, wir spüren die Erde, wir beißen auf die Gerstenkörner und schmecken ihre Süße. Wir arbeiten jeden Tag mit unseren Sinnen und freuen uns, dass unsere Erfahrung, unsere Intuition und das viele Ausprobieren sich gelohnt haben.“ Am Anfang der Produktion stehen die Bio-Gerste aus eigenem Anbau und das Föhrer Grundwasser. Nach dem Keimen, Mälzen, Brauen und Destillieren geht es in alte Sherry- und Eichenfässer. „Nach drei Jahren Reifung dürfen wir das erste Destillat nun offiziell als Whisky bezeichnen“, so Hinrichsen. „Dadurch, dass wir alles hier auf dem Hof machen, ist unser Whisky übrigens der erste Single Farm Whisky Deutschlands“.

Die Idee zum Whisky wurde auf einer Reise zu Verwandten in den USA geboren: „Auf der Nachbarfarm meiner Tante haben wir diese Farm Distillery kennengelernt und gleich Feuer gefangen. Schließlich haben wir auf Föhr alle Zutaten für die Whiskyherstellung und als Landwirte eine ganz pragmatische Herangehensweise an Herausforderungen unterschiedlichster Art.“ Die ganze Familie war beim Ausbau der alten Tenne zum Malzboden und Fasslager dabei, die Brennanlage wurde gemeinsam ausgewählt und die Qualität der Gerste und des Malzes gemeinsam begutachtet. „Wir wollten am Ende des Prozesses einen Whisky haben, hinter dem wir überzeugt stehen und der uns auch selbst schmeckt – ich denke, das haben wir erreicht“, so Hinrichsen. Hintergrund der Weiterentwicklung des Betriebs ist auch ein ganz persönlicher Wunsch: „Wir wollen, dass dieses Land auch von unseren Nachkommen bewirtschaftet und

belebt werden kann – deshalb arbeiten wir seit Jahren nach ökologischen Prinzipien und denken bei allem, was wir tun, auch an die Umwelt.“

© Harald Bickel

So geht moderne und genussvolle Landwirtschaft

Im September wurde der Whisky offiziell auf der Hinrichsen’s Farm vorgestellt und gefeiert. Neben Redebeiträgen von Vertretern aus Politik und Brauereiwesen gab es für die Gäste eine Führung durch die Distillery und natürlich eine Verkostung des Whiskys. Anwesend waren auch Jochen Gemeinhardt, Geschäftsführer der Föhr Tourismus GmbH (FTG), und Kai Becker, der FTG-Nachhaltigkeitsbeauftragte. „Hinrichsen’s Farm ist FÖHRgreen Partner der ersten Stunde und das gleich dreifach“, erzählt Becker. „Sie haben sich nämlich nicht nur mit der Whisky-Destille, sondern auch mit ihrer Viehzucht und dem Hofcafé der Initiative angeschlossen und sind ein tolles Beispiel für ganzheitlich gelebte Nachhaltigkeit.“ Der Tourismus-Chef hebt die Innovationskraft der Familie hervor: „Landwirtschaft verbindet man auf den ersten Blick nicht unbedingt mit Innovation, aber Hinrichsens entwickeln sich ständig weiter und zeigen, wie man das auf eine nachhaltige Art und Weise tun kann“, so Gemeinhardt. „Dass Familie Hinrichsen hier auf Föhr Deutschlands einzigen Single Farm Whisky hervorgebracht hat, ist schon etwas ganz Besonderes.“

Die ursprünglich für den Anschluss geplante Reise zweier Fässer über den Atlantik musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden. „Da kamen mehrere Punkte zusammen, die unser Vorhaben leider behindert haben“, so Hinrichsen. „Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und wir versuchen, unseren Whisky bei einer der nächsten Reisen an Bord des Frachtseglers zu bekommen.“ Zu kaufen gibt es den Föhrer Whisky im Hofladen auf der Farm, in einigen Läden auf der Insel und online unter hinrichsens-whisky.de. Über FÖHRgreen

Bier von der Insel Föhr

© Harald Bickel