Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Lauch-Suppe mit gegrilltem Ziegenkäse und Walnüssen

14. Oktober 2022

Lauch, auch Porree, Breitlauch, Winterlauch, Welschzwiebel, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, Aschlauch, Fleischlauch genannt, ist eines der wenigen Gemüsesorten, das rund um’s Jahr regional erhältlich ist. Im Herbst und Winter bereichert er uns in Form einer köstlichen Suppe.

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Pers. als Vorspeise

  • 1 Schalotte
  • 1 große mehlig kochende Kartoffel
  • 1⁄2 säuerlicher Apfel
  • 2 Stangen Lauch
  • 1–2 EL Olivenöl
  • 300 ml Wasser
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL Meersalz
  • Pfeffer
  • 100 g Ziegenkäse-Rolle
  • 1 Handvoll Walnussbruch
  • 1⁄2 TL Zucker
  • 1 Handvoll Trauben

Zubereitung:

  • Schalotte schälen und in Ringe schneiden. Kartoffel und Apfel schälen. Apfel vom Kerngehäuse befreien und Kartoffel und Apfel grob würfeln. Lauch putzen, gründlich unter fließendem Wasser waschen und in feine Streifen schneiden. Ein paar Streifen zum Garnieren beiseitelegen. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Öl in einem Topf erhitzen und Schalotte darin anbraten. Apfel und Kartoffeln dazugeben und 5 Min. mitbraten. Mit Wasser ablöschen und 10 Min. köcheln.
  • Lauch, Sahne und Salz dazugeben und weitere 8–10 Min. bei verschlossenem Deckel garen.
  • Währenddessen Ziegenkäse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bröckeln, Walnussbruch und Zucker darüber streuen und auf oberster Schiene im Ofen etwa 5 Min. goldbrauch gratinieren. Trauben waschen und halbieren.
  • Topf von der Herdplatte nehmen und das Gemüse zu einer Suppe pürieren. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In Suppenschüsseln geben, mit gratiniertem Käse, Trauben und Lauchstreifen dekorieren und genießen.

Tipp: Dazu passt ein knackiges Baguette