Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Manufakturen in Schleswig-Holstein

Handgemachtes aus dem Norden
14. April 2021

Ein Bummel durch die Städte Schleswig-Holsteins oder die Fahrt über das weite Land ist allein schon ein Erlebnis. Kommt dann noch der Besuch in einer der kleinen Manufakturen oder in den kreativen Handwerksbetrieben dazu, dann ist der Ausflug perfekt. Oftmals untergebracht in traditionsreichen Kaufmannshäusern, ehemaligen Bauernhöfen oder historischen Gebäuden werden hier mit viel Liebe und Enthusiasmus ganz individuelle Produkte gefertigt. Nachfolgend sind einige dieser Einkaufserlebnisse zusammengestellt, die zu einer Manufakt(o)ur durch den echten Norden geradezu einladen. Viele dieser kleinen Betriebe bieten darüber hinaus einen Online-Shop an, bei dem man sich die Produkte aus Schleswig-Holstein auch nach Hause holen kann.

© Sven Jacobsen, Rosenfeines

NORDSEE

Nordstrand: Rosenprodukte aus dem Rosengarten am Deich
Marmelade aus Rosen – klingt seltsam, schmeckt aber gut! Sven Jacobsen von Rosenfeines macht’s möglich. Aus dem landwirtschaftlichen Betrieb seines Großvaters in Nordstrand machte er einen Erdbeerhof und stieß dabei auf ein Erdbeer-Rosengelee-Rezept. Dieses begann er für seinen Hofladen zu produzieren. Das Gelee erfreute sich einer solchen Beliebtheit, dass er es nach einigen Experimenten und Rezeptverfeinerungen schaffte, das Aroma jeder einzelnen Rosensorte festzuhalten. Und das riecht nicht nur idyllisch, es schmeckt auch köstlich. nordsee-onlineshop.de/rosenfeines


Husum: Kunst in Nordfriesland
Ölgemälde, Aquarelle, Grafiken, Zeichnungen, Collagen, Fotografien und mehr: In der Galerie Tobien gibt es immer viel zu entdecken. Das traditionsreiche Unternehmen ist seit 40 Jahren in Husum ansässig und zeigt eine umfangreiche Auswahl an Originalen, Lithografien und Drucken unterschiedlichster Formate. Mehrmals im Jahr lädt man hier zu großen Einzel- und Themenausstellungen mit Werken nationaler und internationaler Künstler ein. Auch mit ihrer Vergolder- und Rahmenwerkstatt hat sich die Galerie über die Grenzen Nordfrieslands hinaus einen Namen gemacht. 
www.galerie-tobien.de


Wesselburen: Vom Siegeszug der „Ackerpille”
Das Dithmarscher Marschgebiet ist Deutschlands „Kohlkammer”. Noch heute werden jährlich etwa 80 Millionen Kohlköpfe hier geerntet. Das KOHLOSSEUM in Wesselburen erzählt von der Erfolgsgeschichte der sogenannten „Ackerpille”. Wer sein Wissen über den schmackhaften Kohl und seinen Werdegang zum Sauerkraut vertiefen möchte, der darf gerne in der Krautwerkstatt Platz nehmen. Bei einer Vorführung erfahren die Besucher, was man neben Sauerkraut noch so alles aus Kohl herstellen kann. Auf dem Bauernmarkt des KOHLOSSEUMS stehen die gesamte Produktpalette und auch viele regionale Produkte zum Kauf bereit. 
www.kohlosseum.de


Dithmarscher Whisky in Westerdeichstrich
An der Nordseeküste Schleswig-Holsteins liegt Dithmarschen. In einem einzigartigen Klima, welches von Meer, Wind und Wellen geprägt wird, reifen hier die wundervollen Destillate im Fasslager direkt am Deich heran. So soll der Whisky zu einem waschechten Coastal Malt werden, in dessen Aroma sich der ganze Charakter und das Klima der Region widerspiegeln. Alles Weitere vermag allein die Zeit zeigen. Schon jetzt kann man sich die ersten Flaschen sichern! 
http://www.dithmarscher-whisky.de/aktuelles/



Brunsbüttel: Ein Stück Watt für Zuhause
Norddeutschland pur – das zeigt die vielfältige Keramik-Auswahl der Töpferei Claußen in Brunsbüttel. Von ganz besonderer Bedeutung sind dabei die aus dem Wattschlick hergestellten legendären Wattpötte und Wattwürmer, kurz „Watties” genannt. Ausgeschaufelt aus der Nordsee wird das Watt gesiebt und auf Gipsplatten getrocknet. Danach beginnt das schwungvolle Drehen auf der Töpferscheibe. Das liebevoll handgefertigte und bemalte Sortiment erstreckt sich von Geschirr, Wand- und Hochzeitsteller über Uhren, Glocken und Türschilder bis hin zu Sparmäusen. 
www.kunstkeramik.de 


Süßes aus Dithmarschen 
120 Jahre handgefertigte Premiumqualität – Trüffel, Pralinés, Schokoladen und weitere Köstlichkeiten, angefertigt von der Pralinenmanufaktur Wagner in Brunsbüttel. Der in vierter Generation geführte Betrieb arbeitet mit feinsten Zutaten aus aller Welt, besten Schokoladen sowie frischer Holsteiner Sahne und Butter. Mit viel Liebe zum Detail entstehen so unverwechselbare Confiserie-Spezialitäten. Dabei stechen nicht nur die leckeren Pralinen ins Auge, sondern auch die liebevoll gestalteten Verpackungen. 
www.wagner-pralinen.shop


BINNENLAND


Eutin: Einzigartige Fahrräder
Mit diesen Rädern kann man die ganze Welt bereisen! Fahrräder mit Persönlichkeit, die gibt es in der Fahrradmanufaktur Herkelmann in Eutin. Seit 1985 baut der ehemalige Radrennfahrer seine eigenen Modelle, ob aus Stahl, Aluminum oder Titan. Ob Nexus, Rohloff, Pinion oder doch lieber Kettenschaltung – alles ganz nach Kundenwunsch. Sogar „normale” Fahrräder lassen sich hier zu E-Bikes umrüsten – und die kommen dank Pendix-System gut an. Die umfassende Beratung gibt es bei Herkelmann und seinem Team immer dazu!
https://herkelmannbikes.com


Gutes aus der Holsteinischen Schweiz
Bei Axel Münster auf dem Obsthof gibt es einiges zu entdecken – Obst, Edelobstbrände, Apfelchips und vieles mehr. Etwas außerhalb von Eutin, ganz in der Nähe der Bräutigamseiche, bietet Familie Münster neben dem Verkauf von Obst auch hauseigenen Apfelsaft, Nektare, Eingewecktes, Gelees und fruchthaltige Brotaufstriche an. Bei Obsthofführungen erfährt man eine Menge über (Frucht-)Wein, Likör, Gin und Obstbrand. Und anschließend kann der gute Tropfen sogar probiert werden. 
www.muensters.de (Website in Arbeit) 


Plön: Ein Hauch von Schweden
Lille Holmen – eine kleine Insel in Schweden, aber auch ein kleines Keramikstudio in der Altstadt von Plön. Natur, Entschleunigung und Behaglichkeit spürt man in dieser kleinen Manufaktur mitten in der Altstadt. Handgemachte Keramik, nordisch inspirierte Deko und Workshop, bei denen selber getöpfert oder Blumenkränze gebunden werden können bietet die Künstlerin Lina Götsch ab Mai 2021 in ihrem Studio an.
www.lille-holmen.de


Norderstedt: Wenckstern Hot Rods
In der Wenckstern Custom Manufaktur hat man Benzin im Blut. Bei den unverkennbaren Fahrzeugen handelt es sich um handgefertigte Hot Rods mit Straßenzulassung, dem Stil der 50er Jahre nachempfunden. Ob zum Kauf als Fun Objekt, als rollender Werbeträger oder als Mietfahrzeug bei geführten Städtetouren an über 10 Standorten in Deutschland und Europa – einzigartiger Spaß ist garantiert.
www.wenckstern.com / www.facebook.com/wenckstern


Möbel ganz individuell
Seit 37 Jahren produziert das familiäre Traditionsunternehmen UTZ Möbeldesign in Norderstedt und stellt seine Werke für Kunden und Interessierte aus. Dabei wird größter Wert auf Qualität und Sorgfalt gelegt. Davon kann man sich persönlich bei einer der individuellen Werkstattführungen überzeugen. Zudem ist es möglich, die Herstellung der eigenen Wunschmöbel „live” mit zu verfolgen und die Werkstatt regelmäßig während des Prozesses zu besuchen. 
www.utz-design.de


Bad Bramstedt: Rustikal und sanft 
In der Werkstatt von Luca Kayz entstehen in liebevoller Handarbeit verschiedenste, individuelle Accessoires aus Leder. Spezialisiert haben sich die Kunsthandwerker unter anderem auf Ledergürtel mit unterschiedlichen Verschluss-Systemen: Mit den beliebten Wechselschließen-Prinzip setzen sie auf Vielfältigkeit und Individualität. In der Manufaktur verwendet man ausschließlich feinste europäische pflanzlich gegerbte Vollleder. Rustikal, aber auch sanft, unkompliziert und elegant – so kontrastreich wie der Norden selbst.
www.luca-kayz.de


Bad Segeberg: Kaffee vom Kalkberg
Kaffee ist das am häufigsten konsumierte Getränk in Deutschland. Bevor dieser jedoch in der Tasse landet, muss die rohe Bohne viel über sich ergehen lassen. Von der Ernte bis zur veredelten Kaffeebohne ist es ein langer Weg. In der Segeberger Kaffeerösterei können Besucher während der (coronaconformen) Kaffeeseminare einen Blick hinter die Kulissen werfen. Ob es um die Geschichte des edlen Getränkes geht oder um das gemeinsame Rösten mit dem Röstmeister – Zeit für eine Tasse des edlen Getränks bleibt auf jeden Fall.
www.kalkbergkaffee.com


Groß Grönau: Was bist du denn für ein Vogel: Mini-Strandkörbe als Nistkästen
Einst waren Strandkörbe dafür gedacht, die Menschen gegen den Wind zu schützen, sie vor fremden Blicken fernzuhalten und ein bisschen Privatsphäre zu schenken. Was für den Menschen gilt, das könnte den Vögeln ebenso gefallen. Das zumindest dachten sich die Macher der Strandkorb – Brüterei in Groß Grönau. Sie fertigen Strandkörbe im Kleinformat mit original Flechtkorbmaterial. Damit geben sie den Vögeln mit einem Nistkasten das passende Zuhause und dem Gelege ausreichend Schutz vor dem Zugriff von Räubern. Wer in seinem Garten oder auf dem Balkon die Vogelsaison noch verlängern möchte, der stellt sich einfach ein Futterhaus à la Strandkorb dazu. Ein besonderes Schmuckstück für Haus und Garten sind beide Miniatur-Ausgaben allemal.
www.strandkorb-brueterei.de/


Lauenburg: Kunst für die Sinne
Oliver Gevert ist Objektgestalter. Schon früh entwickelte er seine Leidenschaft für Holz, wird Tischler und erlernt später den Beruf des Goldschmieds. Heute ist er freischaffender Künstler. Seine Arbeiten sind in der Werkstattgalerie auf der Elbstraße in Lauenburg zu bewundern. Ob große Wandbilder, kleine Plastiken, Schmuckstücke, Lichtobjekte oder Windspiele. Ob in Holz, Stahl oder Edelmetall – hier zeigt sich die Vielseitigkeit des Künstlers. Auch findet man als Besucher Raum, um sich in Ruhe beraten zu lassen, Aufträge zu besprechen oder einfach nur um zu schauen. 
www.oliver-gevert.de

©Rumhaus Johannsen


OSTSEE

Flensburg: Tradition aus der Fördestadt  
Seit Mitte des 18. Jahrhunderts hat sich Flensburg zur Rumstadt entwickelt. Das Rumhaus Johannsen hält diese Tradition seit 1878 am Leben. In der mehr als 300 Jahre alten „Marienburg” wird der Jamaika-Rum zu einzigartigen Flensburger Rum-Spezialitäten veredelt, um später in Johannsens Hökerei zum Kauf angeboten zu werden. Dort findet man knapp ein Dutzend Rumsorten aus eigener Herstellung. Hinzu kommt eine Reihe weiterer Leckereien: vom Vanille-Rum über den Rumtopf bis zu Vanille-Rum-Kandis oder feinste Johannsen-Pralinen. Die exklusiven Raritäten gibt es auch in individuellen Geschenkarrangements – sozusagen als ein Schluck Kulturgeschichte!  www.johannsen-rum.de


Glücksburg: Backtag in der Mühle Munkbrarup 
Attraktiv und absolut einmalig – die Mühle Munkbrarup! Dabei weithin sichtbar über dem Ursprungtal der Munkbrarupau. Sie ist die einzige Windmühle in Norddeutschland und Dänemark, in der windgeschälte Graupen produziert und verkauft werden. Etwa einmal im Monat, von Frühjahr bis Herbst, findet der Backtag im Backhaus bei der Mühle statt. Schon Tage vorher wird dafür der Ofen vorgeheizt, um das Schwarzbrot bei 360° einzuschließen und später Graubrot, Dinkel- und Weizenbrot darin zu backen. Noch ganz frisch und warm schmeckt es doch am besten!
www.muehle-hoffnung.de


Insel Fehmarn: Leckere Köstlichkeiten – ein Stück Fehmarn für zu Hause
Hinter der Küstenmanufaktur stecken Bernd & Anja Asbahr, seit vielen Jahren heimisch auf Fehmarn und gutem Essen leidenschaftlich verbunden. In ihrer eigenen Manufaktur entstehen leckere Köstlichkeiten – eingemacht in Gläsern. So gibt es eine große Auswahl an Marmeladen und Gelees, darunter Bewährtes wie Sanddorn, Erdbeer-Prosecco, Strandrosenblüten-, und Fliederbeergelee. Aber auch Liebhaber neuer Kreationen kommen bei Sorten wie Orange-Aperol und Rhabarber-Lillet voll auf ihre Kosten.
www.kuestenmanufaktur.de   


Wärmende Rapskissen 
Wer die Ostseeinsel Fehmarn im Mai besucht, wird beeindruckt sein von den vielen gelb blühenden Rapsfeldern. Bei schönem Wetter bilden sie einen beeindruckenden Kontrast zum leuchtend blauen Himmel und den vielen Schattierungen des Meeres. Aus Raps lässt sich aber nicht nur Öl, Benzin und Co. gewinnen, sondern auch wohltuende Rapskissen nähen, die sich wärmend um den Körper legen. In der kleinen Manufaktur in Petersdorf wird jeder Kunde individuell beraten, egal ob er Fragen zu den Stoffen und dem Raps hat oder ob er sich über die Wirkungsweise der Original Fehmarn Rapskissen zur Wärme- oder Kältetherapie informieren möchte.
www.rapskissen.com


Lübeck: Schokoladenträume und Blütenzauber
Hinter der Fassade eines Lübecker Altstadthauses verbirgt sich die kleine Feinkost-Manufaktur „Evers & Tochter”. Hier zaubert Angela Evers kandierte Blütenträume – Blüte für Blüte in liebevoller Handarbeit gefertigt und weltweit als Dekor begehrt. Ihre andere Leidenschaft und zweites Standbein für den blütenarmen Herbst und Winter ist die eigene Herstellung von feinen Schokoladen mit geradezu außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen – handgemacht und international ausgezeichnet.
eversundtochter.com/



Gläserne Unikate 
Rotter Glas aus Lübeck ist weltweit bekannt für modernes Glasdesign, meisterhaften Schliff und brillante Farben. Gegründet wurde das Familienunternehmen 1870 in Schlesien. Alle Gläser werden auch heute noch in reiner Handarbeit veredelt und sind wertvolle Unikate. Mehr als 150 verschiedene Schliffe sind über die Generationen entstanden. Besonderen Kultstatus hat der „Kugelbecher”, der aufwendig im Kugelbohrverfahren geschliffen wird, das sich Carl Rotter bereits 1929 patentieren ließ.
www.rotter-glas.com


Diese und weitere Manufakturen aus dem echten Norden finden Sie in dem Magazin StadtLiebe. Das Heft kann kostenlos bestellt oder online durchgeblättert werden.
https://www.sh-tourismus.de/urlaubswelten/staedte/stadtliebe

© Küstenmanufaktur