Udo Tremmel

Motivator & Entwickler

Zum Portrait

Hof Zandershagen

In der Ruhe liegt die Kraft
7. Dezember 2021

Es gibt Menschen, die sagen „Mecklenburg“ und meinen das ganze Bundesland. Der Landesteil hinter dem Bindestrich wird einfach vergessen. Das hat durchaus mit der jüngeren Geschichte zu tun: In der DDR war alles tabu, was an die vormals deutschen Gebiete im Osten erinnerte. Vorpommern war von der Landkarte getilgt.

© Eberhard Schorr

Ausgerechnet hier im lange vergessenen, dünnbesiedelten Hinterland der vorpommerschen Ostseeküste hat sich nach 1990 eine Reihe bäuerlicher Bio-Höfe angesiedelt. In der Abgeschiedenheit konnte sich in Ruhe eine ökologische Landwirtschaft mit überschaubaren Hofgrößen entwickeln.

Die Bio-Pioniere waren oft Zugezogene aus westlichen Breiten. Anders Gaby Fiebig und Ture Gustavs vom Hof Zandershagen, die im Osten großgeworden sind. Der Landwirt stammt aus der nahen Hansestadt Stralsund und weiß viel zu berichten über die Geschichte der Milchwirtschaft in der Region. Die Wege der Milch waren früher deutlich kürzer als heute, weil jeder Ort seine eigene Molkerei hatte, manchmal sogar zwei. Wenn man aufmerksam durch die kleinen Städte Vorpommerns streift, findet man oft noch die alten Aufschriften an den Gebäuden.

Ture Gustavs und Gaby Fiebig haben den Hof Zandershagen Mitte der 1990er Jahre gegründet. Bei der Verarbeitung der Milch und im Vertrieb unterstützen sie heute zwei weitere Mitarbeiterinnen. Wer schon einmal auf dem Hof war, ist beeindruckt von den stolzen Kühen der Rasse Original Allgäuer Braunvieh mit ihren majestätischen Hörnern. Sie begrüßen einen auf einer der Weiden rund um den Hof. Es sind prächtige, karamellbraune Tiere, die eine gehaltvolle Milch mit viel Eiweiß geben. Sie eignet sich hervorragend für besondere Milch- und Käsespezialitäten. 

Die rund 50 Tiere, Milchkühe, Jungtiere, Kälber und der Bulle sind im Sommer auf den Weiden. Im Winter sind sie in einem geräumigen Laufstall zu Hause und werden mit Heu und etwas Getreide aus dem eigenen Anbau gefüttert.

© Eberhard Schorr

Im Hofladen können sich die Besucherinnen und Besucher des Hofladens oft gar nicht entscheiden zwischen all den guten Erzeugnissen, die hier auf kleinem Raum zu finden sind. Einige besondere Spezialitäten gibt es nur ab Hof. Eine Auswahl findet sich in den Bio-, Feinkost- und Hofläden der Region. Auch ausgewählte Restaurants in Stralsund und Rostock haben Produkte aus Zandershagen auf der Speisekarte.

Erstaunlich ist die große Vielfalt der Erzeugnisse, die auf dem Demeter-Hof hergestellt werden, und die durchgängig hohe Qualität der Produkte. Die Produkte aus Zandeshagen sind wie die Menschen, die sie herstellen: geerdet, lebendig, authentisch.

Der Hof war ursprünglich nur zur eigenen Versorgung in der vorpommerschen Abgeschiedenheit gedacht. Die Gründer rechneten nicht damit, dass die Milchprodukte, der Käse und das Fleisch aus Zandershagen immer bekannter und beliebter werden würden. So blieb es doch nicht nur bei der Selbstversorgung – zum Glück!

Produkte

Rohmilch (nur ab Hof), Buttermilch, Joghurt, Quark, Butter, verschiedene Sorten Frischkäse, Weichkäse nach Feta-Art natur und mit Kräutern, verschiedene Schnitt- und Hartkäse, Fleisch- und Wurstwaren.

Hof Zandershagen

Dorfstr. 20

18461 Richtenberg (OT Zandershagen)

Tel. 038222/445

www.hofzandershagen.de

Öffnungszeiten: Do, Fr 13–18 Uhr (im Januar 2022 nur Fr)

Käse aus Mecklenburg-Vorpommern

Über zwei Dutzend bäuerliche Hofkäsereien und Käsemanufakturen stellen in Mecklenburg-Vorpommern auf traditionell handwerkliche Weise Joghurt, Quark und Käseerzeugnisse her. Das Käsehandwerk ist ein noch kaum entdeckter Schatz im nordöstlichsten Bundesland. Entsprechend klein ist die Käseszene im Land, aber sie wächst.

Die meisten Käsereien in MV sind kleinere, von Familien oder Gemeinschaften geführte Betriebe, die nach der Wende vor allem in der vorpommerschen Küstenregion entstanden sind. Die Mehrzahl der Betriebe sind bio-zertifiziert.

Um das Käsehandwerk in MV bekannter zu machen, ist 2020 das Projekt »Regionaler Käseteller« des Büros für kulinarische Maßnahmen in Stralsund entstanden. Pamela Dorsch und Udo Tremmel haben in einer dreiwöchigen Tour mit dem Wohnmobil über 20 Käsereien besucht und porträtiert. Im August 2021 kamen weitere Betriebe hinzu. Begleitet wurde das Projekt durch den »Landfotografen« Eberhard Schorr aus Berlin, der sich auf die Fotografie bäuerlicher Bio-Landwirtschaft spezialisiert hat.

Porträts, Adressen und Tipps für Einkauf und Genuss finden sich unter www.käse-mv.de.

Mehr Käsereien aus MV

Kleine Ziegerei

Inselkäserei Usedom

Mehr Fotos vom Landfotografen Eberhard Schorr

© Eberhard Schorr