Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Kunst der Westküste

Museum (fast) wieder im Normalbetrieb
6. Juli 2020

Es ist wieder soweit! Das Museum Kunst der Westküste auf Föhr bietet nach der langen Corona-Pause wieder Workshops und Führungen durch die aktuellen Ausstellungen an. Ein Überblick für alle kunsthungrigen Nordlichter.

Im Zuge der am 29. Juni angepassten Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus ist es nun wieder möglich, Gruppen durch die beiden Ausstellungen SEE STÜCKE. Fakten und Fiktion sowie Seestücke. Von der Romantik bis zur Klassischen Moderne zu führen. Auch in diesem Jahr ist das MKdW erneut einer der Anbieter der Kinder-Uni Föhr. Wer z.B. das “Experiment Kunst” wagen möchte, oder sich schon immer gefragt hat, wie ein Museum funktioniert, ist herzlich eingeladen an der Kinder-Uni im MKdW teilzunehmen.

CHRISTIAN NICCOLI Planschen, 2008 Museum Kunst der Westküste, Foto: Lukas Spörl

Workshops

In den MKdW-Workshops werden einzelne ausgestellte Werke näher betrachtet. Anschließend können die Teilnehmer in der Museumswerkstatt selbst kreativ werden. Aktuell bietet das MKdW vier Workshops für Kinder ab 7 Jahren sowie für Jugendliche, Erwachsene und Familien zu unterschiedlichen Terminen an. 

Um weiterhin die im Museum geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen einhalten zu können, ist die Anzahl der Workshopteilnehmer zunächst noch auf 4 bis 5 Personen begrenzt. Da das MKdW jedoch insbesondere in der Feriensaison möglichst vielen Kindern und Familien die Chance auf einen der begehrten Plätze geben will, finden die Workshops am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag jeweils vormittags um 10 Uhr und zusätzlich nachmittags um 15 Uhr statt. Alle Gäste ab 7 Jahren werden gebeten eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. 

Alle Workshoptermine sind auf der Website im MKdW-Kalender und im Juli erscheinenden Workshopflyer zu finden. Los geht’s: Anmeldungen werden unter +49 (0) 4681 74740-0 oder info@mkdw.de entgegen genommen. 


Öffentliche Führungen

mittwochs 15.15 Uhr
freitags 10.15 Uhr


Ab sofort starten neben den Workshops auch die neuen Führungstermine: Jeden Mittwoch 15.15 Uhr sowie Freitag 10.15 Uhr finden öffentliche Führungen durch jeweils eine der Ausstellungen SEE STÜCKE. Fakten und Fiktion sowie Seestücke. Von der Romantik bis zur Klassischen Moderne statt. 

Die Teilnehmerzahl ist zunächst noch auf 10 Personen begrenzt, um Mindestabstände einhalten zu können. Während des gesamten Ausstellungsbesuchs ist das Tragen einer Mund-Nasen-Maske ist erforderlich. Anmeldung unter: +49 (0) 4681 74740-0

Virtueller Rundgang im MKDW-3D MODELL. © Museum Kunst der Westküste

Museumsgeburtstag

Freitag, 31. Juli, 10 bis 17 Uhr


Nach dem großen Jubiläum im letzten Jahr, feiert das MKdW nun seinen 11. Geburtstag mit einem kleinen. aber der gegenwärtigen Situation angepassten Programm. 
In den Räumen der Ausstellungen können die Besucherinnen und Besucher zwischen 11 und 13 Uhr sowie 14 und 16 Uhr mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin über die gezeigten Werke ins Gespräch kommen: Die MKdW-Art Guides stehen für individuell gestellte Fragen bereit.
Mit einem erfrischenden Getränk kann man den Museumsbesuch in Grethjens Gasthof ausklingen lassen oder bei schönem Wetter im Museumsgarten sommerlicher Lounge-Musik lauschen.
Eintritt: 10 € / ermäßigt 5 € / unter 18 Jahre gratis

Online unter MKdW-3D
Neben den Angeboten vor Ort gibt es auch online bei einem virtuellen Rundgang in MKdW-3D viel – und Neues – zu entdecken: u.a. Video-Führungen, Artist-Talks, lyrische Streifzüge und musikalische Interventionen. Dabei lohnt es sich, genau hinzuschauen: Denn wer im Rundgang alle neun versteckten Buchstaben findet und das Lösungswort ermittelt, kann wie zuvor am Internationalen Museumstag an einem Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen: u.a. 2 Übernachtungen mit Frühstück im Upstalsboom Wellness Resort Südstrand, ein CD Paket Föhrer Künstler, ein Waalem Wein-Paket, ein Ständchen der Violinistin Tatjana Pavlenko sowie ein Gutschein für SUP Island Föhr.

Harald F. Theiss und Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen vor dem Werk von Laurence Bonvin, aus der Serie Post Tōhoku, 2015/2020,
in der Ausstellung SEE STÜCKE. Fakten und Fiktion, Museum Kunst der Westküste, Foto: Lukas Spörl

 

SEE STÜCKE. Fakten und Fiktion

Die von Harald F. Theiss, Berlin, kuratierte Ausstellung präsentiert 23 internationale Positionen, in denen aktuelle Entwicklungen der Wahrnehmung und Deutung des Meeres verhandelt werden.

Künstlerinnen und Künstler: Angelika Arendt, Jessica Backhaus, Yto Barrada, Julius von Bismarck, Laurence Bonvin, Astrid Busch, Yvon Chabrowski, Lia Darjes, Sven Drühl, Simon Faithfull, Christine de la Garenne, Eva Grubinger, Moritz Hirsch, Inka & Niclas, Tobias Kappel, Jochen Lempert, Christian Niccoli, Charles Pétillon, Sheila Rock, Miguel Rothschild, Nasan Tur, Sascha Weidner, Rebecca Wilton


Seestücke. Von der Romantik bis zur Klassischen Moderne

Anhand von Werken aus der Sammlung des MKdW gibt die Ausstellung einen Überblick über die Entwicklung der Bildgattung Seestück und begleitet sinnfällig die auf die Gegenwartskunst fokussierende Parallelschau SEE STÜCKE. Fakten und Fiktion. Unter den 28 vertretenen Künstlern sind etwa Andreas Achenbach, Peder Severin Krøyer, Edvard Munch und Hendrik Willem Mesdag.

Museum Kunst der Westküste

Hauptstraße 1
25938 Alkersum
Föhr

Tel.: +49 (0) 4681 747400
info@mkdw.de

www.mkdw.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10 bis 17 Uhr