Barbara Maier

Autorin

Zum Portrait

Kirchspiels Gasthaus in Nortorf

„Überall Fruchtbarkeit und Cultur“
30. Juni 2022

„Überall Fruchtbarkeit und Cultur“ schwärmte Theodor Fontane schon vor 140 Jahren von Schleswig-Holstein und den „landschaftlichen Vorzügen dieser bevorzugten Gegend“. Das Land zwischen den Meeren zieht seit Jahrhunderten Menschen aller Herren Länder an. Waren es früher Seefahrer, sind es heute vor allem Touristen, die Schleswig-Holstein besuchen. So haben Gastlichkeit und Einkehr eine lange Tradition im Norden. Wie im Kirchspiels Gasthaus in Nortorf.

© Kirchspiels Gasthaus

Tradition trifft Moderne

Seit 1799 steht das traditionelle Gasthaus am selben Fleck. Seine Geschichte reicht bis ins frühe 17. Jahrhundert zurück. Damals wurden die Pächter bei Ablieferung des Kirchenroggens mit Bier, Brot und Speck bewirtet. 1854 übernahm die Familie Heeschen das Gasthaus. Zu der Zeit war Schleswig-Holstein noch unter dänischer Herrschaft, das Bier wurde noch selbst gebraut, der Schnaps noch selbst gebrannt.

Die Zeiten ändern sich ständig, doch die Tradition wird gewahrt. In sechster Generation führt Ulf Heeschen den Betrieb. Gelernt hat der Hotelbetriebswirt und Küchenmeister in den besten Häusern der Republik und bei den besten Köchen, wie zum Beispiel beim Dienstältesten 3-Sterne-Koch Deutschlands, bei Harald Wohlfahrt. 

Das Gasthaus in Nortorf ist modern-gemütlich in frischen Tönen eingerichtet und ist bekannt für seine gute Küche. Als Feinheimisch-Mitglied setzt man natürlich auf frische regionale Produkte. Man kennt seine Bauern und Produzenten aus der Nachbarschaft. Ob Saibling unter der Kräuterkruste, ein mit Backensholzer Käse gefülltes Schnitzel oder das Wild aus eigener Jagd. Alle Gerichte sind auf den Punkt gegart und munden. Die Gurkenrahmsuppe sollte man sich nicht entgehen lassen – ein Gedicht nach alter Hausrezeptur. Trotz Traditionspflege geht man mit der Zeit, so finden sich auch vegane Gerichte auf der Speisekarte. Dieser Gasthof ist ein gutes Beispiel dafür, dass Tradition und Moderne kein Widerspruch sein muss, Klassiker sich auch weiter entwickeln können. Am Ende bestellt man beim freundlichen Service – „Ich bin eigentlich schon satt“ – noch einen ausgezeichneten Espresso mit Mini-Eiswaffel und Gebäck. Übrigens: Kinder können sich am Mini-Racelette am Tisch vergnügen. 

©Kirchspiels Gasthaus

Was auch erfreulich ist: Auch die Weinkarte überzeugt. Die Namen deutscher Spitzenweingüter lassen aufhorchen. Insgesamt gilt: Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gastfreundlich. Das Haus verfügt neben allerlei Räumlichkeiten für Feiern über 20 schöne Hotelzimmer und Suiten. Als Zweitbetrieb wird in ländlich-schöner Atmosphäre von der Familie auch noch Dibberns Landgasthof in Bargstedt betrieben. Ein großer Garten, das Gartenzimmer, das Jägerzimmer und der große Festsaal – die ideale Location für einmalig schöne Events wie Hochzeiten, Geburtstage, Taufen, Firmenfest oder Grillparty.

Als Vollblutgastronom unterhält Ulf Heeschen auch einen Catering-Service mit allem Drum und Dran. Seit Jahrzehnten organisiert der Familienbetrieb Caterings im Raum des Städtedreiecks Kiel – Neumünster – Rendsburg für Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern, Weihnachtsfeiern und andere festliche Ereignisse. Jedes Catering, das bereits für ab zehn Personen zu buchen ist, wird individuell und bis ins Detail auf die Wünsche der Kunden und den gegebenen Anlass abgestimmt. Von der reinen Anlieferung der Speisen bis zum kompletten Rundumservice mit Dekoration und Zelt- oder Equipment Verleih wird alles angeboten um die Feierlichkeit einzigartig zu gestalten.

So verbindet Kirchspiels Gasthaus harmonisch Tradition und Moderne. Gastfreundschaft, Gastlichkeit und guter Geschmack sind eben zeitlos. Wie sagte schon Theodor Fontane: „Überall Fruchtbarkeit und Cultur.“  

Kirchspiels Gasthaus

Große Mühlenstraße 9-11, 24589 Nortorf

Tel. 04392/20280

kontakt@kirchspiels-gasthaus.de

www.Kirchspiels-Gasthaus.de

Küchenzeiten

Montag bis Sonntag: 18.00 – 21.30 Uhr & Sonntag: 12.00 – 13.30 Uhr

Öffnungszeiten

Täglich 12-14 und 18-22 Uhr 

©Kirchspiels Gasthaus