Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Gut 900.000 Euro für die Regionalwert AG Hamburg

Fünfte Aktienausgabe beendet
22. April 2021

Die Regionalwert AG Hamburg hat ihre fünfte Aktienausgabe beendet. Rund 500 Bürgerinnen, Bürger und Firmen haben Regionalwert-Aktien im Gesamtwert von gut 900.000 Euro gezeichnet. Die Regionalwert AG Hamburg will damit weitere Betriebe der regionalen, ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft stärken. Erste Investitionen in drei junge Betriebe sind bereits beschlossen. Weitere Anfragen liegen vor – insbesondere aus dem bestehenden Netzwerk der AG, das mittlerweile gut 60 Betriebe umfasst.

Regionalwert-Vorstand Malte Bombien: „Wir brauchen dringend eine Landwirtschaft, die ökologisch, sozial und regional ausgerichtet ist. Und in der die Bäuerinnen und Bauern auf Augenhöhe mit Verarbeitern und Handel zusammenarbeiten. Die jüngsten Beschlüsse der Agrarministerkonferenz zeigen zwar in die richtige Richtung. Insgesamt ist die Politik aber weiter viel zu schwerfällig und langsam. Die Bürgerinnen und Bürger sind schon viel weiter und gehen voran – mit uns und den anderen Regionalwert-AGs.”

V.l.: Ulf Schönheim, Tobias Carstens und Malte Bombien ©Regionalwert /Uta Gleiser Photograph

Mittlerweile sechs Regionalwert-AGs in Deutschland

Mittlerweile gibt es in Deutschland sechs Bürger-Aktiengesellschaften nach dem Regionalwert-Modell. Die neueste wurde vor Kurzem im Münsterland gegründet.

Die Regionalwert AG Hamburg ist mit rund 1.500 Aktionärinnen und Aktionären und mehr als 60 Partnerbetrieben die größte unter den Regionalwert-AGs. In weiteren Regionen gibt es Interesse am Regionalwert-Konzept – zum Beispiel im Raum Bremen / Weser-Ems, aber auch im benachbarten Ausland. Die AGs arbeiten in einer gemeinsamen Dachgesellschaft zusammen.


Investition in Vorbereitung

Die Regionalwert AG Hamburg führt bereits erste Investitionen mit Mitteln aus der fünften Aktienausgabe durch, nachdem im Februar eine erste Aktientranche ins Handelsregister eingetragen wurde. Drei junge Betriebe der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft bekommen insgesamt rund 175.000 Euro, um ihre Unternehmen voranzubringen.

Daniela Di Lena und Natalie Bugs von Monger (Hamburg-Hoheluft) erweitern ihren Nachbarschaftsladen und die handwerkliche Tofu-Produktion. Nils und Elena Zydek vom Waldhof Zydek (Hüsby) bauen Ställe aus und verbessern so die Tierhaltung auf dem Betrieb. Tobias Carstens von Carstens Highlands (Hamdorf) pachtet Flächen dazu und erweitert sein Wochenmarktgeschäft in Schleswig-Holstein.

Weitere Betriebe haben Investitionen angefragt – die Mehrzahl davon sind bereits Partner der Regionalwert AG Hamburg.

Malte Bombien sagt: „Wir freuen uns über Investitionsanfragen aus unserem Netzwerk – und behandeln sie natürlich bevorzugt. Das hat für beide Seiten Vorteile: Wir kennen uns schon aus der regelmäßigen Zusammenarbeit und wissen, wer wie tickt und ob es für beide Seiten persönlich passt.”

Der Regionalwert-Verbund umfasst mittlerweile mehr als 60 Betriebe – Bauernhöfe, Lebensmittelverarbeiter, Lebensmittelhändler und gastronomische Betriebe sowie Dienstleister.