Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Ritter und Könige aus Sand

Sandskulpturenfestival an der dänischen Nordsee
18. Mai 2022
Sandskulpturenfestival in Søndervig © Visit Vesterhavet

Ritterkämpfe und Bauernaufstände, Märkte, Könige und Burgen: Das 19. Sandskulpturenfestival in Søndervig an der dänischen Nordsee hat eröffnet und nimmt Besucher noch bis Ende Oktober (Saisonende nach Wetterlage) mit auf eine dramatische Reise in vergangene Zeiten. 40 internationale Künstler erschaffen dort zum Thema „Mittelalter” Sandskulpturen und eine 200 Meter lange und sieben Meter hohe Skulpturenwand. Die Kunstwerke entstehen aus rund 12.000 Tonnen westjütländischem Sand. Weitere Informationen unter www.sandskulptur.dk

Der beliebte Badeort Søndervig liegt eingebettet zwischen dänischer Nordsee im Westen und Ringkøbing Fjord im Osten. Das bekannte Sandskulpturenfestival des Städtchens zieht jährlich mehr als 100.000 Gäste an. Für den Besuch sollte man ausreichend Zeit einplanen: Nach dem Bestaunen der Sandkunstwerke können Kinder – und natürlich auch Erwachsene – auf dem großen Sandspielplatz des Festivalgeländes ihre eigene Kreativität als Skulpturenkünstler ausleben. Nach der „Arbeit” bietet das „Café Sandskulptur” Getränke, Snacks und mehr. Wer möchte, kann aber auch einfach selbst einen Picknickkorb mitbringen. Für Gäste mit Handicap ist ebenfalls gesorgt – das Festivalgelände ist barrierefrei gestaltet. 

Das Sandskulpturenfestival in Søndervig ist bis 31. August täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr sowie vom 01. September bis Ende Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 80,- DKK (ca. 11,- Euro). Kinder bis elf Jahre zahlen 40,- DKK (ca. 5,- Euro). Kinder unter vier Jahren haben freien Eintritt.

Weitere Informationen zur Region:
www.visitvesterhavet.de