Jens Mecklenburg

Herausgeber & Autor

Zum Portrait

Neues FREIgeist Hotel in Göttingen

28. Februar 2022

Im Juli 2022 wird das FREIgeist Göttingen Nordstadt als Teil eines neuen Quartiers auf dem historischen Werksgelände der Sartorius AG eröffnet. Das sogenannte Sartorius Quartier umfasst knapp 2,3 Hektar und bietet insgesamt 223 Eigentums- und Mietwohnungen, Büros, Einzelhandelsflächen, einen Gesundheitscampus und eine Kindertagesstätte.

©bloo Mimages

Impulse für die Region

Mit dem Restaurant East of Italy, der Weights & Measures Bar, dem Viani, der Skybar und der Quartiersküche will die Betreibergesellschaft des neuen Hotels unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Georg Rosentreter neue Impulse für die gesamte Region setzen.

Neben den Gastronomiekonzepten bietet das Haus außergewöhnliches Design, das Bezug auf den historischen Stammsitz der Sartorius AG nimmt. Fenster im Industrielook, Sichtbeton und geschliffener Estrich greifen die Architektur des Standortes auf. Als Kontrast wurden die Böden mit hellem Echtholz verlegt, die Rückwände der Betten speziell für das Hotel aus Lärchenholz angefertigt.

Sie bedienen sich überdies noch einer weiteren Besonderheit: der Yakisugi-Technik. So heißt eine traditionelle japanischen Methode zur Holzveredelung, bei der die oberste Schicht verbrannt wird, um die natürlichen Maserungen des Holzes stärker hervorzuheben und das Holz gleichzeitig widerstandsfähiger zu machen. Auf das wegweisende Interieur des neuen FREIgeist Göttingen Nordstadt sind auch die Design Hotels aufmerksam geworden, die das Haus als neues Mitglied in ihr Portfolio aufgenommen haben.

©Sebastian Böttcher

Das Restaurant East of Italy wird eine Mischung aus italienischer und levantinischer Küche bieten. Im italienischen Deli, das in Zusammenarbeit mit dem Feinkosthändler Viani entsteht, können Besucher Backwaren und Kaffee erwerben, sich mit italienischer Feinkost versorgen oder mittags zum Lunch einkehren. In der Weights & Measures Bar geht es, ähnlich wie damals bei Sartorius, um die Themen Balance und Präzision. Denn jeder Drink wird hier genau nach diesen Maßstäben kreiert. Die Skybar oben auf dem Dach des Hauses bietet einen Blick über die gesamte Stadt.

„Auch mit unserem zweiten Hotel hier in der Stadt möchten wir Räume für Freigeister aus Göttingen und der ganzen Welt schaffen, in denen sie genießen, erleben, arbeiten und entspannen können”, so der geschäftsführende Gesellschafter. „Wir verstehen uns als urbaner Lebensraum und fester Bestandteil des Quartiers, an dem das Leben pulsiert und sich die Menschen immer wieder gerne begegnen”, so Rosentreter.