Barbara Maier

Autorin

Zum Portrait

Frisch in die Eismaschine

Nordbauer: Bauernhof Steffens
12. Juni 2020

Seit drei Generationen befindet sich der Bauernhof Steffens in Ahrensbök im Familienbesitz. Dörte und Mike Steffens haben ihn 2007 von Mikes Eltern übernommen. In dieser Zeit wurde der Bauernhof noch als reiner landwirtschaftlicher Betrieb mit 30 Milchkühen und 47 Hektar für den Getreideanbau wie Gerste, Weizen und Raps geführt. Der Getreideanbau wird weiter betrieben, doch die eigenen Milchkühe wurden abgeschafft. Stattdessen halten die Steffens noch eine kleine Anzahl Minischweine für die Direktvermarktung.  

Seit der Übernahme schauten die Steffens nach einem zweiten Standbein und wie die Vorsehung es wollte, kamen sie auf der grünen Woche 2011 in Berlin an einem Stand mit handwerklich hergestellten Milchspeiseeis vorbei, probierten und waren begeistert. Der Betreiber des Standes lud die beiden Landwirte zu einer 14 Tage später angesetzten Vorführungsveranstaltung der Eisherstellung ein. 

©Bauernhof Steffens

Nun wird´s kalt

Steffens nahmen die Einladung an und fuhren nach Schwerin. Dörte Steffens erzählt: „Uns wurde die Eismaschine vorgestellt und ihre Handhabung erklärt, wir konnten bei der Eisherstellung zusehen und probieren – so erfuhren wir das absolute Geschmackserlebnis. Da war uns schlagartig klar: Das wollen wir auch machen!“

Ein alter Kälberstall sollte als Räumlichkeit für die Eisherstellung genutzt werden. Nun wurde der Veterinär gerufen, um die Gestaltung für einen hygienischen und einwandfreien Zustand des zukünftigen Produktionsraums zu besprechen. Gesagt, besprochen und umgesetzt.

Seit Mai 2011 stehen im ehemaligen Stall nun die Eismaschine, Kühlschränke und Froster. 

Mit der Herstellung von Bauernhofeis wurde 2011 ein zusätzlicher Betriebszweig auf dem Hof eingeführt und damit war auch das zweite Standbein gefunden. 

So hat sich der Ackerbau- und Milchviehbetrieb zu einem Ackerbau und Speiseeis-Herstellungsbetrieb entwickelt.

Über das Jahr gesehen wird die Milchmenge einer Kuh, also etwa 8.000 bis 11.000 Liter, zu Eis verarbeitet.

Dörte und Mike haben zwei Kinder im Alter von zehn (Lina) und zwölf (Mads) Jahren. Die beiden können sich keinen besseren Beruf für ihre Eltern vorstellen. Besonders beim „Erfinden“ und Probieren neuer Eiskreationen sind die Geschwister ganz in ihrem Element.


Die Eisherstellung

Dörte Steffens hat sich von dem Konditor, dem Ideengebers des Konzeptes, beibringen lassen, worauf man in der Eisproduktion besonders achten sollte.

Nicht aus Milchpulver, wie vielerorts üblich, sondern aus der tagesfrischen Milch der Kühe vom Hof Tews aus Gleschendorf, wird cremiges Milch-Eis hergestellt. Für die Produktion von Sorbet und Fruchteis werden nur echte Früchte, soweit wie möglich aus der Region, und dem eigenen Garten verwendet. Das Sorbet ist vegan und frei von Gluten. Für die ganz arg gebeutelten wird hier ein schmackhaftes veganes, gluten-, fructose- und laktosefreies Gurkensorbet angeboten. 

Im Sommer werden insgesamt 100 verschiedene Sorten hergestellt. Vanille und Schokolade und alle anderen gängigen Sorten sind natürlich immer dabei. Doch auch außergewöhnliche Kreationen wie Karamell-Bananen-Eis mit Nougatstückchen, Kokos-Eis mit Ananas und Pina Colada, oder auch weißes Kaffee-Eis mit Baileys. Außerdem Mohn-Marzipan- und Karamell-Salz-Eis, das besonders lecker sein soll, wenn es richtig heiß ist, da der Körper durch das Schwitzen schon viele Salze verloren hat. Für die Gastronomie werden spezielle herzhafte Kreationen wie Curry-, Senf- oder auch Knoblauch-Eis zubereitet. Unterstützt wird die Eisfachfrau von zwei Angestellten in der Produktion, einer Bürokraft, einer ganzjährigen Servicekraft und von vielen Schülern und Studierenden, die während der Saison den Service im Hofcafé übernehmen.


Hof-Café

Im 2014 neu gebauten Hof-Café kann man von März bis Anfang Oktober immer Freitag, Samstag und Sonntagnachmittags die herrlichen Eiskreationen genießen.

Sowohl drinnen als auch draußen auf der Terrasse hat man einen wunderbaren Blick über die Felder und Wiesen. Hier können die verschiedenen Eisspezialitäten, frischer Apfelstrudel und leckere Kaffees genossen werden.

Samstags und sonntags wird dort normalerweise auch eine herzhafte Käse- oder Wurstplatte mit den Produkten verschiedener Direktvermarkter aus der Region angeboten. Diese ist jedoch aufgrund der Corona-Auflagen noch nicht wieder im Angebot.

© Bauernhof Steffens

Das Sortiment im Hofladen 

Im Hofladen werden die frisch pasteurisierte Milch und der hausgemachte Natur-Joghurt angeboten. Ebenfalls im Sortiment sind weitere Produkte anderer Direktvermarkter wie Kartoffeln, Eier, Wurst, Käse, Marmeladen, Säfte, Honig, Liköre, Tee, regionales Bier, sowie Präsentkörbe, Dekorationsartikel, Gutscheine und vieles mehr.


Veranstaltungen

Familie Steffens hofft, dass ab Juli wieder die beliebten Veranstaltungen wie zum Beispiel die Eisverkostungen stattfinden können. Bei diesem in regelmäßigen Abständen stattfindenden Event werden 30 verschiedene Eissorten saisonal zusammengestellt. Hier erwartet einen nicht nur eine wahree Geschmacksvielfalt, sondern auch eine kleine Eiskunde.

©Bauernhof Steffens

Auch das rustikale Land-Frühstücksbuffet von 9 bis 12 Uhr erfreut sich großer Beliebtheit. Hierbei werden die Gäste mit regionalen Produkten aus dem Hofladen, wie zum Beispiel der echten Leberwurst und dem kräftig schmeckenden Käse von anderen Direktvermarktern aus der Region, frischem Rührei, frischen Waffeln, selbstgemachten Joghurt oder dem Schokoladen-Brotaufstrich aus der Manufaktur in Kappeln und frisch gebackene Brötchen und Broten der Mühlenbäckerei aus Gleschendorf verwöhnt. Im Preis inbegriffen ist das komplette Buffet, ein Begrüßungs-Secco, eine Kugel Eis, Kaffee oder Tee satt.

Viele Gäste warten auch schon auf das spannende “Krimi-Landfrühstücksbuffet”, bei dem eine Kriminalkomödie in 2 Akten von 4-6 Schauspielern des Fidelios-Theaters aus Bad Schwartau präsentiert wird. Mit Hilfe des Publikums wird der Mörder gefasst werden.

Für alle Veranstaltungen ist eine Voranmeldung notwendig.


Vertrieb

Nicht nur im eigenen Hofladen, auch in verschiedenen Hofläden anderer Nordbauern, zum Beispiel in Plön, Henstedt-Ulzburg und Geesthacht, sowie diversen Restaurants und Cafés in Lübeck, Timmendorfer Strand, Schönhagen, auf Fehmarn, Boren, Rendswühren und Bad Malente wird das Bauernhof-Eis vertrieben.

Beliefert wird in einem Umkreis weit über 60 Kilometer hinaus, weshalb der Bauernhofeis Steffens seit 2015 als ein EU-zertifizierter Betrieb gelistet ist.

Die Steffens sind Mitglied bei dem Nordbauern Schleswig-Holstein e.V. Dörte Steffens sagt, „ Ich finde es wichtig, dass wir kleinen Landwirte zusammenhalten. Wir ergänzen uns gegenseitig und tauschen uns mit unseren Produkten aus. Dadurch machen wir uns weiter bekannt. Auch der Zusammenhalt und das Miteinander ist uns wichtig.“ 

Zu den Nordbauern

 

Die Familie: Vater Mike, Sohn Mads, Tochter Lina und Mutter Dörte genießen das Eis aus eigener Produktion. © Bauernhof Steffens

Bauernhof-Eis Steffens GbR

Langendamm 3 – 23623 Ahrensbök

Tel.: 04525 – 501 99 97

E-Mail: info@bauernhofeis-steffens.de

www.bauernhofeis-steffens.de

 

Derzeitige Öffnungszeiten Hofladen:

Mo. bis Sa. 9 – 18Uhr

Mi. geschlossen

So. 12.30 – 18 Uhr

 

Öffnungszeiten Hof-Cafe:

Fr.: 14 – 18 Uhr

Sa.: + So.: 12.30 – 18 Uhr

 

Für den Besuch des Hof-Cafés wird eine Reservierung gewünscht.