Dänisches Sommerpaket

Regierung fördert Tourismus
29. Juni 2020

Die Deutschen reisen wieder in ihr Lieblingsnachbarland. Dänemark hat nach dem Corona-Lockdown beschlossen, die heimische Tourismusbranche mit umgerechnet rund 94 Millionen Euro zu fördern. Deutsche Touristen können sich im Sommer vor allem über gratis Fährtickets für Fußgänger und Radfahrer im dänischen Inselreich, 50 Prozent Rabatt auf Tickets für Kulturerlebnisse sowie ein vergünstigtes 8-Tage-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel freuen.

Das „Sommerpaket“ enthält eine Vielzahl an Maßnahmen zur Stärkung der dänischen Tourismuswirtschaft. Unter anderem soll der Insel- und der Kulturtourismus unterstützt werden. Innerdänische Fährüberfahrten zu den kleinen dänischen Inseln inklusive Fanø, Læsø, Ærø und Samsø sind daher den gesamten Juli über für Fußgänger und Radfahrer gratis. Auch Urlaubern mit Pkw kommen die Maßnahmen zugute: Im August und September werden innerdänische Fährüberfahrten zu den kleinen Inseln inklusive Fanø, Læsø, Ærø und Samsø sowie auf der Route Ystad-Rønne nach Bornholm preislich deutlich reduziert. Darüber hinaus gibt es in den dänischen Sommerferien vom 27. Juni bis zum 09. August Tickets für Kulturerlebnisse zum halben Preis – dies umfasst unter anderem Museen, Theater, Zoos und Konzerte. 

Auch der Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird durch das Sommerpaket gefördert. Für den Zeitraum der dänischen Sommerferien sind vergünstigte 8-Tage-Tickets für den öffentlichen Verkehr erhältlich. Die Tickets sind auf 50.000 Stück begrenzt und gelten landesweit für Züge der DSB und Arriva, Busse und Metro sowie Regional- und Straßenbahn. Das Ticket kostet für Erwachsene umgerechnet rund 40,- Euro, für Kinder zwischen 12 und 15 Jahren umgerechnet rund 20,- Euro. Kinder unter 12 Jahren reisen gratis in Begleitung ihrer Eltern. Die Tickets sind ab sofort über die DSB buchbar: www.dsb.dk/kampagner/rejsepas

Deutsche Touristen dürfen seit dem 15.06. wieder nach Dänemark einreisen. Bedingung ist ein Aufenthalt von mindestens sechs Nächten. Für Reisende mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein entfällt diese Bedingung auf Grund der besonderen Grenzlage der Region.

Kongehal ©Ole Malling


Größte Königshalle der dänischen Wikingerzeit zum Leben erweckt

Rund 60 Meter trennen die Giebel, Stolpen und Masten tragen ein mehr als zehn Meter hohes Dach: Am 17.06. eröffnete im historischen Erlebnispark Sagnlandet Lejre auf der Insel Seeland ein Nachbau der größten bekannten Königshalle aus der dänischen Wikingerzeit. Mit über 600 Quadratmetern Grundfläche zeugt das Gebäude von der außergewöhnlichen nordischen Handwerkskunst und Architektur der dänischen Wikingerkultur. Insgesamt 1000 Tonnen Eichenholz haben Spezialisten in der originalgetreuen Rekonstruktion verbaut. Die offizielle Eröffnung der Königshalle erfolgte durch Königin Margrethe II. von Dänemark.

Es begann im Jahr 2009 mit dem sensationellen Fund von Fundamentresten auf einem Feld nahe der seeländischen Stadt Gl. Lejre am Roskildefjord. Nach elf Jahren intensiver Forschung und Rekonstruktion ist die Könighalle aus der Wikingerzeit nun das Schmuckstück des Sagnlandets Lejre. Der historische Erlebnispark bietet Besuchern die Möglichkeit, aktiv auf eine Reise durch Wikingerzeit, Eisen- und Steinzeit zu gehen sowie altes Handwerk zu erlernen. Zahlreiche archäologische Funde aus der Eisen- und Wikingerzeit in und um Gl. Lejre deuten zusätzlich darauf hin, dass der Ort selbst einst Herz des seeländischen Königssitzes und Zentrum der Macht gewesen sein muss. So war Lejre Sitz des sagenhaften Königsgeschlechts der Skjoldungerne.

Das Sagnlandet Lejre ist im Früh- und Spätsommer täglich außer montags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, während der Hauptsaison an allen Tagen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 175,- DKK (umgerechnet rund 23,50 Euro) und 115,- DKK (umgerechnet rund 15,50 Euro) für Kinder zwischen 3 und 11 Jahren. 

Kongehal ©Ole Malling

Weitere Informationen:

www.sagnlandet.dk

Informationen zur Region Fjordlandet am Roskildefjord:

www.visitfjordlandet.dk/de

 

Informationen zu Schutz- und Hygienemaßnahmen sowie sicherem Reisen in Dänemark: 

www.visitdenmark.de/coronavirus und www.visitdenmark.de/sicher-reisen

Detaillierte Informationen zu Einreisebestimmungen gibt die Dänische Botschaft: 

https://tyskland.um.dk/de