Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Verwöhnt vom “Saucengott”

Rittmeyers Restaurant No4
13. Juli 2021

Spitzenkoch Jens Ritt­mey­er hat sich im Juli 2021 mit Rittmeyers Restaurant No4 im exklusiven Rahmen des Vorstandscasino der NSB Reederei in Bux­te­hu­de selbstständig gemacht. Der mehrfach vom Guide Michelin ausgezeichnete Ster­ne­koch hat in den letzten Jahren sein ganz ei­ge­nes, besonderes ku­li­na­ri­sches Reich mit einer sehr authentischen und unverwechselbaren Handschrift geschaffen.

Jens Rittmeyer ©Martina van Kann Fotografie

Ein Besuch bei Jens Rittmeyer ist noch viel mehr als ein kulinarischer Kurzurlaub. Mit seinen liebevoll kombinierten Gerichten nimmt der Spitzenkoch seine Gäste mit auf eine einzigartige Entdeckungstour. Seine Menüs erzählen Geschichten von seiner Sehnsucht nach der See bis hin zu lauen Sommertagen in heimischen Obst- und Gemüsegärten. 

In jedem Bissen schmeckt man Jens’ Persönlichkeit, die unbändige Leidenschaft für das, was er tut und sein großes Talent, das er bereits in den besten Sterneküchen der Welt bewiesen hat.
Jens Rittmeyer hat sich als Sternekoch einen Namen gemacht und dabei seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Und die Reise geht weiter: Heute bringt Jens im Rittmeyers Restaurant No4 im Alten Land seinen Traum von einer nordischen Küche im Kreislauf der Natur auf Ihren Teller. Ein besonderer Fokus liegt natürlich auf seinen außergewöhnlich raffinierten Gemüsezubereitungen und den aufwendig zubereiteten Saucen, die seine Kreationen zu dem machen, was sie sind.

Skrei, Lardo, Holunderkapern & Schwarzkohlsud ©Jens Rittmeyer

In Rittmeyers Restaurant No4 erwartet die Gäste an nur 2 Öffnungstagen (Freitag und Samstag) in der Woche ein 6 gängiges Überraschungsmenü, welches ausschliesslich im Paketpreis von 195.00 € inkl. alkoholischer oder alkoholfreier Getränke, Wasser und handgebrühtem Kaffee angeboten wird. 

Rittmeyers Restaurant No4 steht aber nicht nur für die An­zahl der Ti­sche, an denen je­weils zwischen 2 und 6 Per­so­nen in den edlen Räumlichkeiten Platz fin­den, sondern auch für das besondere Genuss-Erlebnis am Wochenende. Es geht um den authentischen Geschmack der Region und ausgewählter Produzenten, von denen der Spitzenkoch die besten Rohprodukte bezieht oder mit seinem Team selbst erntet. 

Verschiedene Beeten ©Jens Rittmeyer

Tisch-Reservierungen werden vorerst nur für 2 Monate im voraus vergeben und sind aktuell nur via mail restaurant@jens-rittmeyer.de zu buchen. 

Noch mehr Informationen gibt es auf seiner Webpage www.jens-rittmeyer.de