Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Kulturstadt Hamburg

Der August in der Hansestadt
1. August 2022

Sommer, Sonne, Open Air-Kultur – los geht’s in die zweite Runde der Festivalsaison und die hat in Hamburg so Einiges zu bieten. Kampnagels Internationales Sommerfestival versammelt die Stars der internationalen Tanz-, Theater-, Performance- und Musikszene in Hamburg und auf dem Gelände am Wilhelmsburger Reiherstieg jagt ein Musik-Highlight das nächste – da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Wer sich bei den Temperaturen lieber in klimatisierten Räumen aufhält, kann beim Elbphilharmonie Sommer im Großen Saal ein farbenfrohes Programm mit den besten Orchestern der ganzen Welt genießen. 

Doch Hamburg steht nicht nur für Live-Kultur, auch der Film wird hier gefeiert. Das zeigt sich besonders im Sommer, wenn die zahlreichen Open Air Kinos ihre Leinwände an den schönsten Locations der Stadt flimmern lassen – drei davon möchten wir Ihnen in diesem Newsletter genauer vorstellen.

Ein Überblick zu den kulturellen Highlights der Hansestadt.

Mediaserver Hamburg / Thisisjulia Photograph

Internationales Sommerfestival auf Kampnagel

Im August treffen sich die Stars der internationalen Tanz-, Theater-, Performance- und Musikszene in Hamburg zum größten Genre-übergreifenden Festival der Stadt: dem Internationalen Sommerfestival auf Kampnagel – seit Jahrzehnten ein Magnet für Künstler*innen aus aller Welt und Publikum gleichermaßen. Knapp drei Wochen lang, vom 10. bis 28. August, bespielen 200 Künstler*innen von Australien bis Südafrika die sechs Bühnen der ehemaligen Kranfabrik, das Außengelände mit umfangreichem kostenlosen Programm sowie darüber hinaus auch verschiedene Orte in der Stadt. In dem leerstehenden ehemaligen Karstadt Kaufhaus in der Hamburger Innenstadt richtet Kampnagel für die Dauer des Festivals das „Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music” ein.


Elbphilharmonie Sommer
Vom 10. August bis 1. September bietet der „Elbphilharmonie Sommer” ein erfrischendes Programm mit aufregenden Bands und Orchestern aus aller Welt. Stilistisch ist alles vertreten: Von Stummfilmen mit Livemusik der Jazzlegende Kenny Barron, über mitreißende Ensembles wie die Afrobeat-Jazzband Sons of Kemet, die den Schwerpunkt »Afrofuturism« einleiten bis zu den großen Sinfonieorchestern aus aller Welt, darunter das Chineke! Orchestra aus London, das Philadelphia Orchestra, das zusammen mit den Klangkörpern aus Pittsburgh und Cleveland zum großen Finale einen Amerika-Schwerpunkt bildet. Nachdem die Corona-Restriktionen internationale Tourneen gut zwei Jahre lang praktisch zum Erliegen gebracht hatten, gastieren innerhalb einer Woche gleich drei berühmte US-Orchester wieder in der Elbphilharmonie. 

© Mediaserver Hamburg / Hornoff

Vogelball, Spektrum & MS Dockville

Nachdem das MS Artville kürzlich den kulturellen Sommer auf dem Wilhelmsdorfer Reiherstieg-Gelände eröffnete, laden im August mit dem Vogelball, dem Spektrum und dem MS Dockville gleich drei Musik-Highlights ein, die besondere Atmosphäre dieses einzigartigen Ortes zwischen Natur und Industriekultur zu genießen. Bereits am 6. Augustfindet im Anschluss an den CSD der Vogelball als queer-glitzerndes Federspektakel statt, zeitgleich feiert das Spektrum die Momentaufnahme Beatkultur zwischen elektronischen Grauzonen und klassischem Rap. Beim MS Dockville vereinen sich vom 19. bis 21. August Musik und Kunst zu einer bunten Festivalwelt. Das Line-up reicht von Annenmay Kantereit, Tash Sultana und Faber, über Girl in Red, die Leoniden und Provinz bis zu Ry X, Pashanim und Alli Neumann.


Open Air Kino im Schanzenpark
Schanzenkino goes Open Air – mit neuester Kinotechnik wird vom 30. Juli bis zum 4. September eine 128 m² umfassende Großbildleinwand allabendlich zum Flimmern gebracht. Das Programm reicht dabei von internationalen Blockbustern über Arthouse bis zu Naturdokumentationen – den Sternenhimmel und die idyllische Atmosphäre des Sternschanzenparks gibt’s gratis dazu. Zusätzlich wird auch ein tägliches KinderKino angeboten. Bei Previews und Premieren dürfen sich die Besucher:innen auch auf einige Mitglieder aus Cast und Crew freuen. 

©Mediaserver Hamburg

Zeise Open Air

Noch bis zum 1. August lädt der Innenhof des Altonaer Rathauses zum beliebten Zeise Open Air ein. Ob für Erwachsene oder Kinder – das Programm hält für jeden und jede den richtigen Film bereit. Ergänzt wird das Kino-Programm durch zahlreiche Specials, wie Singer, Poetry oder Shortfilm Slams, Sneak Previews und Premieren. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt, Besucher:innen können aber selbst entscheiden, ob sie bei unsicheren Wetterverhältnissen lieber in den Innenraum des Zeise 1 wechseln.


Sommernachtskino im Museum für Hamburgische Geschichte

Gemeinsam mit den Hamburger Programmkinos Metropolis Kino, 3001 und B-Movie präsentiert des Museum für Hamburgische Geschichte vom 24. August bis 2. September Stummfilmkonzerte in der lauschigen Atmosphäre seines überdachten Innenhofs.  Auf dem Programm stehen in diesem Jahr an zehn Abenden Stummfilmproduktionen der deutschen und internationalen Filmgeschichte. Die gezeigten Filme werden während der Vorführungen live von Musikerinnen und Musiker vertont. Die Filmvorführungen sind Teil des großen Jubliäumsjahres, das das Traditionshaus in diesem Jahr feiert. Unter dem Motto „100 Jahre Museum für Hamburgische Geschichte” lädt am 28. August ein buntes Programm zum Jubiläumsfest ins Museum ein.