Jens Mecklenburg

Herausgeber & Autor

Zum Portrait

Fien tu Huus

Entspannte, feine Kost am Ostseestrand
3. März 2022

Im tiefentspannten Pelzerhaken, gleich in erster Reihe am Ostseestrand, fühlt man sich bei Sina & Mario Büsch in ihrem „Fien tu Huus“, ja, es passt: gleich wie zuhause. Hier kocht Mario entspannte feine Leckereien aus regionalen und saisonalen Zutaten. Obst, Gemüse, Fleisch und tierische Produkte kommen von Bauernhöfen aus der Region, mit artgerechter Haltung in Bio bzw. Bio-Qualität. Fische werden von Fischern in der Lübecker Bucht und dem Umland gefangen. Man ist Mitglied bei FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein. Mario ist für das leibliche Wohl zuständig. Sina, die ursprünglich aus dem Saarland kommt, bringt ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz als Hotel- und Restaurantfachfrau mit ein, die das freundliche Service-Team um Justina zum Wohle der Gäste umsetzt. Kompetenz und Herzlichkeit ist eine für den Gast sehr angenehme Kombination.

Mario & Sina ©Fin tu Huus


Ins Herz gekocht

Beide haben sich hier an der Küste kennengelernt. Mario, der in mehreren Hotels und Restaurants auf Sterne-Niveau als Küchenchef tätig war, hat sich tatsächlich in Sinas Herz gekocht. Sina, gelernte Hotelfachfrau, arbeitete bis zum Kennenlernen auch in verschiedenen Hotels und Restaurants als Restaurantleiterin bis sie an der norddeutschen Küste auf Mario traf. Aus beiden wurde ein „kulinarisches Duo“, das sich 2020 seinen Traum vom eigenen Restaurant erfüllte. Dass sich ihre Gäste wie zuhause fühlen und lecker speisen, war von Anfang an für die beiden das Wichtigste und auch Grund für den Namen „Fien tu Huus“.

Die kreativen Speisen sind optisch ansprechend und kulinarisch gelungen. Speisen, Getränke, Ambiente und der Blick von der Terrasse aufs Meer bilden ein Gesamtkunstwerk, laden mittags und abends zum Verweilen ein … und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Hier fühlt man sich wirklich „fien tu Huus“.


Abwechslungsreiche, entspannte Genussküche

Die „Spieskaart“ (Speisekarte) ist abwechslungsreich und bietet für jeden Geschmack etwas. Das Niveau hier ist gut, ohne abgehoben zu sein. Ob für „Alles-Genießer“ oder Veganer, hier lässt es sich gut & entspannt genießen.

Vielleicht fängt man mit „Pelzes Winter-Spritz” an, Sinas hausgemachter Orangen-Koriander-Sirup aufgefüllt mit einem guten Haussekt, Orangenscheibe, Zimtstange und Minze. Dann das geräucherte Aal-Filet von Fischer Bruno aus der Lübecker Bucht auf Bio-Rührei, Kartoffel-Pastinaken-Rösti und Bio Erbsen Kresse. Auch das  getrüffelte Steckrübensüppchen mit Bauer Schramms Katenschinken und Jahnkes Ziegenkäse kann überzeugen. Wie die Falafel von Holstein Quinoa und Kichererbsen auf angeschwenkten Schwarzwurzeln, Urkarotten, wildem Brokkoli, Pastinaken, Rosenkohlblättern, dazu Sesam-Vinaigrette und Rote-Bete-Hummus. Etwas klassischer wird es bei Marios Grünkohl mit Kassler, Schweinebacke und Kohlwurst vom Bauer Schramm aus Ahrensbök, karamellisierten Drillingen und Dijon Senf. Und zum Abschluss gerne noch den Fien tu Huus Pharisäer mit Rumtopf-Früchten und Bio-Kaffee und Sahne probieren – ist jede Sünde wert.

Neben der „saisonalen Speiskaart“ empfehlen Sina & Mario auf Ihrer „Fien & Lecker Karte“ wöchentlich immer wieder neue Kreationen. Auch wer nur für ein Heißgetränk vorbeischaut, kann sich hier mit selbstgemachten Kuchen oder anderen „Snopperen“ (süße Speisen) entspannt kulinarisch verwöhnen lassen.

Das Fien to Huus bietet auch die Möglichkeit die Speisen telefonisch zu bestellen und selbst abzuholen, sozusagen von Huus tu Huus. Im Sommer packt Sina ausgesuchte Gerichte in einen Picknick-Korb. So kann man Marios Leckereien als „Fien-Picknick“ auch unterwegs genießen. 

Das Restaurant bietet auch genug Platz für kleine Festlichkeiten. Also wer lecker, kreativ und regional essen möchte, sollte Sina und Mario in Ihrem „Fien tu Huus“ besuchen, ist unbedingt lohnenswert. Und Pelzerhaken und die schöne Umgebung ist auch immer ein Ausflug wert. 

© Fien tu Huus


Fien tu Huus

Strandallee 14
23730 Pelzerhaken

​Tel. 04561- 5598996

info@fientuhuus.de

https://www.fientuhuus.de/

©Fien tu Huus