Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist wieder zurück

vom 16. bis 18. September maritime Vielfalt hautnah miterleben
14. September 2022

Endlich ist es wieder so weit: Nach zweijähriger Corona-Pause heißt es von Freitag 16. bis Sonntag 18. September in Hamburg wieder „Leinen los” für hunderte Schiffe aus aller Welt. Die Besucher*innen des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG erwartet ein mitreißendes maritimes Fest mit Highlights wie der Ein- und Auslaufparade, dem einzigartigen Schlepperballett, kostenlose Live-Konzerte auf zahlreichen Open-Air-Bühnen oder mediterrane Angebote des diesjährigen Länderpartners Kroatien. Ab 183 Euro pro Person lassen sich die unvergleichlichen maritimen Momente an der Elbe mit dem Übernachtungs-Package der Hamburg Tourismus auch live erleben – inklusive zwei Hotelübernachtungen, Hamburg Card und einer Hafen- und Feuerwerksrundfahrt. 

Von der Fischauktionshalle bis zur Elbphilharmonie sowie im Traditionsschiffhafen, dem Museumshafen Oevelgönne, im Hansahafen auf der anderen Elbseite und in der Speicherstadt – der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG bietet unvergessliche Momente entlang der Elbe mit einem Non-Stop-Programm für Fans der maritimen Welt, Familien, Kultur- oder Konzertliebhaber. 

Foto: Nicolas Maack

Schiffsparaden, tanzende Schlepper und faszinierende Gäste aus aller Welt

Traditionell beginnt der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG mit dem Internationalen Ökumenischen Gottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, auf dem Museumsschiff „Rickmer Rickmers” folgt um 13.30 Uhr die große Einlaufparade mit Hunderten von Schiffen angeführt von der Fregatte Bayern. 

Das einzigartige Schlepperballett folgt am Samstag, um 15 Uhr. Dabei schunkeln mehrere Tausend PS starke Hafenschlepper auf der Elbe vor den Landungsbrücken und drehen Pirouetten zu bekannten Melodien. Ein weiterer Höhepunkt ist die Lichtinszenierung „Hamburgs Lichtermeer”, präsentiert von AIDA Cruises, am Samstagabend ab 21:30 Uhr. Im Fokus dieser Lightshow steht das Kreuzfahrtschiff „AIDAprima”, das direkt vor den Landungsbrücken vor Anker liegt. Den krönenden Abschluss der traditionellen Besuchermagnete bildet die große Auslaufparade am Sonntag um 15:00 Uhr mit dem polnischen Großsegler „Dar Mlodziezy” als Führungsschiff.

Das Herzstück des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist natürlich das Wasserprogramm, das immer wieder für besondere Hamburg-Momente sorgt. Die Hamburger*innen und Gäste aus aller Welt erleben an den drei Tagen Action pur auf der Elbe. Für Unterhaltung sorgen Programmpunkte wie Tochterbootshowfahrten, Paraden von Museums- und Traditionsschiffen sowie die hautnah erlebbare Helikopter Seenotrettungs-Vorführung „SOS –Retter in Aktion”. 

Zu den maritimen Stargästen des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG gehören das polnische 3-Mast-Vollschiff „Dar Mlodziezy” und der Zweimast-Gaffelschoner „Eldorado”. Fest verankert im Hansahafen liegt das neue maritime „Wahrzeichen” Hamburgs, die Viermastbark „PEKING”. Sie kann über einen Shuttle Service von den Landungsbrücken erreicht und in geführten Kleingruppen besichtigt werden. Weitere Museums- und Traditionsschiffe liegen im Hafen und es machen an den drei Tagen insgesamt fünf Kreuzfahrtschiffe fest: die „AIDAprima”, die „Mein Schiff 6″, das Flusskreuzfahrtschiff „Frederic Chopin” sowie die „MS Europa” und das norwegische Expeditionsschiff „Otto Sverdrup”. Das komplette Programm mit allen Schiffen und Veranstaltungen findet sich unter www.hafengeburtstag.de.

Landgang mit umfangreichem Programm

Auch an Land bietet der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG den Besucher*innen vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens wieder besondere Erlebnisse. Aktionsflächen für Kinder, kostenlose Live-Konzerte auf zahlreichen Open-Air-Bühnen sowie kulinarische Spezialitäten der ganzen Welt locken zum ausgiebigen Landgang. Für mediterranes Flair sorgt der Länderpartner Kroatien, der einlädt, an der Kehrwiederspitze in die in die Kultur und Lebensweise des Landes einzutauchen. 

Klassikfans freuen sich auf ein “Best-of” der Konzertmitschnitte aus der Elbphilharmonie Hamburg:  Auf dem Platz der Deutschen Einheit vor der Elbphilharmonie werden auf einer großen Videowand kostenlos Konzerte und Aufführungen gezeigt. Dazu beteiligen sich viele Hamburger Museen und Institutionen mit Rundgängen, Führungen, Ausstellungen und Aktionen am Landprogramm.