Im Kronshagener Weg hat am 1. Dezember das Spirituosenfachgeschäft „Whiskyle“ eröffnet.

Der eine von zwei Besitzern ist kein Unbekannter, wenn es um feine Geister geht: Jens Schlünzen, Jahrgang 1967, fing seine Karriere 1990 bei Hohwü an. 2001 wechselte er zu Martins Weindepot, wo er bis 2017 arbeitete. Er beschäftigt sich seit 1990 mit Whisky und hat schon unzählige Verkostungen durchgeführt. Wenn es sich bei ihm einmal nicht um Whisky dreht, dann bedient Schlünzen seit 1982 ein Schlagzeug, denn Musik ist seine zweite große Leidenschaft. Seine Band „Get Busted“ hat schon im Musikprogramm der Kieler Craft Beer Days gespielt und dabei sehr positiv überrascht. Soul, Jazz, Rock und Funk gehören zu den Musikrichtungen, die Schlünzen mag. Auch seine zweite Band, die akustische Formation „Herb5", liegt ihm am Herzen oder besser gesagt: am Beat.

Wenn Jens über das Reisen spricht, dann merkt man, dass es für ihn da eigentlich nur ein Ziel gibt: Schottland. Hier sind es nicht nur der Whisky, das Land und die Leute, sondern auch das ein oder andere kulinarische Highlight, welche er als leidenschaftlicher Hobbykoch ebenfalls zu schätzen weiß. Im Pizza Express in Perth durfte er z. B. völlig unerwartet die beste Pizza seines Lebens genießen. Und auch Pub-Besuche, wie z. B. im Drum & Monkey in Glasgow, gehören immer wieder zu den Höhepunkten seiner Schottlandreisen dazu.

Der zweite Mann hinter Whiskyle ist Marc-Björn Stock, Jahrgang 1975. Seit 2015 beschäftigt er sich auch beruflich mit Whisky. Stock ist eingefleischter THW-Handball-Fan und ebenfalls an gutem Essen interessiert.

Familiäres Umfeld

Beiden gemeinsam ist, dass sie nach eigener Aussage mehr Sport machen sollten. Und sie haben eine gemeinsame Lieblings-Whiskydestille: Bruichladdich. Schlünzen betont, dass es bei dieser Zuneigung aber nicht nur um guten Whisky allein geht, sondern eher um das familiäre Gefühl, das einem vermittelt wird. „Man besucht eine große Familie und alte Freunde, wenn man dorthin kommt“, ergänzt Stock.

Nach ihren Lieblingswhiskys gefragt, verweist Schlünzen auf einen Lagavulin von 1979. Diesen durfte er bei seinen Besuchen im Warehouse von Bruichladdich direkt aus einem Fass probieren. Für Stock war es in diesem Jahr ein 8-jähriger Bowmore aus der Zeit, in der die Brennerei noch der Sherriff‘s Bowmore Distillery Ltd. gehörte (1925-1950).

Das Fachgeschäft Whiskyle

Für Jens Schlünzen war es an der Zeit eigene Wege zu gehen, als Martins Weindepot im September unter das Dach von Schlemmermarkt Freund zog. Allein hätte er ein eigenes Geschäft nicht stemmen können und so kam Marc-Björn Stock hinzu. Nachdem mehrere leer stehende Geschäfte besichtigt wurden, fanden die beiden ganz in der Nähe des Exerzierplatzes ein geeignetes Objekt. Der Name Whiskyle ist eine Mischung aus Jens' und Marc-Björns Lieblingsspirituose und dem alten Namen für Kiel, der einmal „Kyle“ gewesen ist.

Im hell und modern eingerichteten Geschäft stehen mehrere Holzregale, die thematisch nach Whisky, Rum und Gin sortiert sind und zum Stöbern und Entdecken einladen. Auf einem Holztisch in der Mitte des Raumes können einige Produkte probiert werden. „Eine Verkostung ist Teil unserer Beratung“, ergänzt Schlünzen. „Es geht bei uns eben immer um Geschmack und darum das richtige Produkt für den spezifischen Gaumen unseres Kunden zu finden“. Abgerundet wird das umfangreiche Angebot von Whiskyle durch Tastings und Seminare.

Auf eine Empfehlung für die Festtage angesprochen, verweisen die beiden auf zwei Whiskys. Der erste ist ein Scotch Single Malt Whisky von der Insel Arran, der zuerst in ehemaligen Bourbonfässern reifen durfte und dann ein Finish in Portweinfässern erfahren hat. Bei Weinfasslagerungen kann es passieren, dass die Weinaromen den Whisky dominieren, was aber beim Arran nicht der Fall ist - der ist „verdammt gut ausbalanciert“. Für alle Fans rauchiger Whiskys empfehlen die beiden Inhaber einen „Classic of Islay“, aus einem ehemaligen Sherryfass und in Alkohol-Fassstärke, der „einen gut durch verregnete und kalte Wintertage hilft.“

Whiskyle - finest spirits in town
Kronshagener Weg 10
24103 Kiel

Telefon: 0431 - 12814633

Offen: im Dezember
Mo. - Fr.: 10 - 19 Uhr
Sa.: 10 - 18 Uhr.

Nach Weihnachten werden die Öffnungszeiten neu festgelegt.