Johanna Rädecke

Redakteurin

Zum Portrait

Senf Pauli Manufaktur

Senfe & Soßen aus besten Zutaten
28. September 2021

Wie kommt man auf Senf? „Der Senf kam auf mich zu. Ich wollte eine fruchtige Variante für meinen Lieblingskäse machen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Senfherstellung eine echte Herausforderung ist und dass Senf eine unglaubliche Geschmacksvielfalt hat, wenn man ihn handwerklich und mit Sorgfalt herstellt“, erzählt Eva Osterholz. „Das hat mich so sehr gereizt, dass ich meinen Job im Büro gekündigt und Senf Pauli gegründet habe.“

© Senf Pauli

Seit 2008 steht sie – seit 2019 zusammen mit Carolin Kopp – in ihrer Manufaktur und produziert feine Senfe und Soßen aus besten Zutaten, bevorzugt regional und überwiegend nachhaltig angebaut. Die Senfmacherinnen aus St. Pauli erzählen mit einem Lächeln im Gesicht: „Unsere Produkte sind frei von Schietkram. Für unsere Zutatenlisten braucht man kein Studium der Ernährungswissenschaften. Wir haben nichts im Kleingedruckten zu verbergen.“ Die wertvollen Inhalte des Senfes bleiben drin, weil die Körner auf traditionelle Art kalt vermahlen und nicht entölt werden. Der Feinkost-Senf der Manufaktur wird aus weißer und schwarzer Senfsaat hergestellt, die in Norddeutschland wächst. Diese wird in mehreren Mahlgängen auf einer Steinmühle gemahlen, bis sie die richtige Konsistenz hat. Das erfordert Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Die Mahlung muss schonend sein, um die wertvollen Senföle zu erhalten. Dann geht es in aufwendiger Handarbeit weiter. Eva Osterholz und Carolin Kopp produzieren frisch und in kleinen Mengen. Das garantiert ein unverwechselbares, intensives Geschmackserlebnis. Zum Beispiel beim »Pfeffrigen Peter« – ein feiner mittelscharfer Senf, der die Geschmacksnerven anregt, während ganzer grüner Pfeffer kleine Geschmacksexplosionen freisetzt. Bei »Zappenduster« kommen alle Lakritzfans auf ihre Kosten. Er erhält seine unverkennbare Lakritznote durch den rauchigen herzhaften Sirup der Süßholzwurzel, aus der Rohlakritz gewonnen wird.

Senf kann mehr

Senf Pauli beweist: Guter Senf kann deutlich mehr sein als ein Farbklecks auf der Wurstpappe. Er pimpt ein schnelles Käsebrot in der Mittagspause auf, verfeinert Salate und aufwendige Gerichte, zaubert Senfbutter und Dips und kann sogar raffinierte Desserts geschmacklich heben. Daher gehören auch

© Senf Pauli

zahlreiche Spitzenköchinnen und -köche zur Kundschaft. In der gläsernen Manufaktur kann man die scharfe Seite von St. Pauli probieren, einkaufen, bei der Produktion zusehen und Führungen mitmachen. Eine scharfe wie gleichzeitig genussvolle Sache.

Senf Pauli
Manufaktur Gläserne Produktion & Ladenverkauf
Kleine Freiheit 46
22767 Hamburg
Tel. 040/46638660
www.senfpauli.de

© Senf Pauli