Europas erstes Unterwasserrestaurant

In Norwegen hat das erste Unterwasser-Restaurant Europas eröffnet. Das 34 Meter lange Gebäude in Form eines Monolithen, das von Norwegens wohl renommiertestem Architekturbüro Snøhetta entworfen wurde, ruht fünf Meter unter der Wasseroberfläche direkt auf dem Meeresboden.

Im Norwegischen hat das Wort „Under" die doppelte Bedeutung von „Unter" und „Wunder". Beiden Begriffen wird das erste Unterwasser-Restaurant Europas, das am 20. März 2019 an Norwegens rauer Südküste eröffnet, zweifelsohne gerecht: Das 34 Meter lange Gebäude in Form eines Monolithen, das von Norwegens wohl renommiertestem Architekturbüro Snøhetta entworfen wurde, ist halb im Meer versunken und ruht fünf Meter unter der Wasseroberfläche direkt auf dem Meeresboden. Dabei dient die Betonschale des Gebäudes schon jetzt als künstliches Riff, das Napfschnecken und Seetang eine neue Heimat bietet.

Haben die Gäste Platz genommen, können sie von jedem Tisch aus durch ein großes Panoramafenster das Leben im Wasser vor der Felsenküste des Skagerraks beobachten. Das Meer präsentiert sich hier je nach Wetterlage und Jahreszeit still und einladend oder wild und bedrohlich. 
Der kulinarische Schwerpunkt des Under liegt ganz auf hochwertigen Produkten der südnorwegischen Meeresgewässer, wobei neben Fisch und Meeresfrüchten auch Tang und andere Wasserpflanzen verarbeitet werden. Fleisch und Gemüse stammen von umliegenden Produzenten, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. 
Küchenchef im Under ist der Däne Nicolai Ellitsgaard, der das renommierte Restaurant Måltid in Kristiansand leitete. Für das Under hat Ellitsgaard ein 16-köpfiges internationales Küchenteam zusammengestellt, das schon internationale Erfahrung in von Michelin ausgezeichneten Restaurants gesammelt hat.