Meierei Geestfrisch

Milch hat eine wechselvolle, faszinierende Geschichte zu bieten: Von den mythologischen Anfängen, als Milch ausschließlich den Göttern vorbehalten war, über Milch als wenig beachtete Massenware bis hin zur Renaissance von gehaltvoller Milch frisch vom Hof und handwerklicher Veredelung zu Butter, Sahne, Quark und Joghurt in traditionellen Meiereien. Wenn es um frische Milch und ihre Veredelung geht, liegt die Meierei Geestfrisch mit einigen ähnlich arbeitenden Betrieben weit vorne. In 5. Generation betreiben Gunda und Jörn Sierck inmitten der schleswig-holsteinischen Geest zwischen Kropp und Tetenhusen ihren Hof Fuhlreit. Seit 2010 liefern Gunda und Jörn Sierck von ihrem landwirtschaftlichen Hof aus zweimal wöchentlich mit dem „Milchtaxi“ frische Hofmilch in Flaschen direkt an ihre Kunden. „Frische Milch, direkt vom Bauern“, lautet die Devise. Es ist ganz einfach: Jörn Sierck liefert die Milch seiner Kühe einmal über den Hof an die Meierei seiner Frau.

Molkereiprodukte für Genießer

Seit Jahren verzichtet Landwirt Jörn Sierck auf gentechnisch verändertes Saatgut und Futtermittel. Der Wert von frischen Lebensmitteln ist immer mehr in den Hintergrund geraten, sagt der Landwirt, vielmehr sei die Behandlung der Milch auf Transport- und Lagerfähigkeit ausgerichtet. „Richtig frische Milch ist in den Supermärkten kaum mehr zu bekommen“, führt er aus. Bevor die Milch überhaupt in den Handel kommt, sind meist schon vier Tage vergangen. Der Verbraucher wünsche sich aber frische Milch. Deshalb hat er sich zusammen mit seiner Frau Gunda dazu entschieden, die eigene Meierei zu eröffnen. Wichtig sei ihnen auch der direkte Kontakt zu den Verbrauchern. Ein weiterer Grund war, dass die Milchbauern nicht mehr kostendeckend produzieren können. Seitdem die Familie ihre Milch selbst vermarktet, hat sich die Wirtschaftlichkeit des Betriebes deutlich verbessert. Dazu beigetragen haben auch die lecker veredelten Milchprodukte wie Dickmilch, Quark, Frischkäse und Joghurt in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Auch das selbst gemachte Eis, ca. 30 Sorten, ist von bester Genuss-Qualität, so dass es auch in der Top-Gastronomie angeboten wird. Neben klassischen Sorten sind auch Balsamico-Schlehe und ein Roseneis im Angebot. Familie Sierck achte auf besondere Genussmomente und engagiert sich bei diversen Vereinigungen mit ähnlicher Philosophie wie den „Nordbauern“, dem „Natur-Genuss-Festival“ und der „Käsestraße Schleswig-Holstein“.

Wissen woher die Milch kommt

Die Milch wird im traditionellen Verfahren schonend pasteurisiert – für 20 Sekunden wird die Milch auf 71 bis 75°C erhitzt – und in Ein-, Zwei- sowie Dreiliterflaschen abgefüllt und frisch an die Kundschaft im Umkreis von 35 km geliefert. „Unsere Kunden wollen wissen, woher ihre Milch kommt und wie sie verarbeitet wird“, sagt Gunda Sierck. Die nicht homogenisierte Milch behält ihren natürlichen Fettgehalt von mindestens 3,8 Prozent. Artgerechte Tierhaltung, vorbildliche Hygiene und konsequente Einhaltung der Kühlkette sind auf dem Hof selbstverständlich. Wie die jährlichen Überprüfungen von Vollmilch, Buttermilch, Quark und Joghurt durch das Gütezeichen Schleswig-Holstein bestätigen. Das Hofkonzept der Familie Sierck könnte Schule machen. Haben doch Landwirt und Verbraucher mehr davon: Mehr Freude an der Arbeit, mehr Nachhaltigkeit und mehr Genuss.

Hof Fuhlreit mit Hofmeierei Geestfrisch

Fuhlreit 4, 24848 Kropp

Tel. 04624/450329

www.meierei-geestfrisch.de