Der Marienhof in Nordfriesland

Der Marienhof im Sönke-Nissen-Koog ist für die Familie Ute und Momme Volquardsen nicht nur Namensgeber, sondern auch ihr Zuhause. Seit vier Generationen lebt die Familie auf dem Hof hinterm Deich. Einst als reiner Landwirtschaftsbetrieb gestartet, ist der Marienhof inzwischen breit aufgestellt – von Ackerbau über Schweine-, Geflügel- und Rinderhaltung bis zu Windkraft und Photovoltaik. Ihr Herz schlägt für Nordfriesland, ihr Augenmerk liegt auf Nachhaltigkeit und Freude am Genuss.

Zuerst war das Ei

Zuerst war das Ei – zumindest im Fall der Familie. Aus einer einfachen Kiste wurde eine ganze Selbstbedienungshütte und dann stellte sich die Frage: Wieso machen wir nicht mehr daraus? Über den Handel mit ihrem Geflügel haben sie zahlreiche Erzeuger aus der Region kennengelernt. Allesamt mit hochwertigen, naturbelassenen Produkten, die es nicht in jedem Supermarkt gibt. Diese tragen sie unter dem Dach des Marienhofes zusammen. Das sympathische Motto: Aus der Region, für die Region. Aber auch zahlreiche Urlauber erfreuen sich an den nordfriesischen Spezialitäten.

Im ansprechenden 200 Quadratmeter Hofladen in Bordelum werden unter anderem Gemüse, Obst, Eier, Geflügel-, Rind- und Schweinefleisch sowie Wild aus eigener Produktion verkauft und das Angebot um Produkte aus der befreundeten Nachbarschaft ergänzt. Der Eierlikör der Großmutter ist ein Geheimtipp. Selbst Präsentkörbe kann man hier erstehen.

Landwirtschaftlicher Betrieb

Aber der Marienhof ist nicht nur Hofladen, sondern auch ein vollwertiger Landwirtschaftsbetrieb. Auf den Feldern werden Weizen, Hafer, Raps, Zuckerrüben, Kartoffeln und Ackerbohnen angebaut. Die Eier kommen von Hühnern aus Boden- und Freilandhaltung. Ein Stall zum Flattern, Stroh zum Scharren, Picksteine, Strohhalme, Gruppennester – alles, was sich ein Huhn wünscht. Die Freiland-Tiere haben einen Auslauf und einen Wintergarten als Übergangsraum. Die Kühe stehen von Frühjahr bis Herbst auf der Wiese und machen es sich im Winter in Familienboxen gemütlich. So können die Kälber lange bei ihren Müttern bleiben. Es werden auch Enten, Gänse und Hähnchen aus Weidemast angeboten. Die Tiere ernähren sich hauptsächlich vom Gras auf der Weide und bekommen Hafer für eine schöne Fleischfarbe. Durch lange Mastdauer und eigene Schlachtung garantieren Volquardsens nicht nur glückliche Tiere, sondern auch beste Fleisch-Qualität. Aus dem eigenen Revier werden den Kunden auch Reh, Hase und Fasan angeboten.

Ein guter Ort um Land-Duft zu schnuppern und sich mit Lebensmitteln direkt vom Erzeuger einzudecken.

Der Marienhof / Hofladen

Sönke-Nissen-Koog
Reußenköge
Tel. 04674/962802

www.dermarienhof.de