Kaminfeuer auf Gut Panker

Haben Sie schon vom Bungsberg oder dem Pilsberg gehört? Dies sind die Berge des Nordens. An der schleswig-holsteinischen Ostsee gelegen, nicht ganz so hoch wie die Alpen, reicht der Blick dafür bei klarem Winterwetter bis nach Dänemark. Ganz in der Nähe befindet sich das Hotel-Restaurant Ole Liese auf Gut Panker – ein guter Ort für eine kleine Auszeit. Und gar nicht so teuer.

Historisches Kleinod

Im über 500 Jahre alten Gutshofambiente in Panker, das vom Fürsten von Hessenstein und seinem Lieblingsreitpferd namens Ole Liese schon im 18. Jahrhundert geschätzt wurde, fühlen sich nicht nur Prominente wohl. Der malerische Ort an der Ostsee, unweit der Hohwachter Bucht gelegen, bietet mit seinen 80 Einwohnern heimeligen Urlaub für Individualreisende, Paare und Familien – übrigens wohnt die Familie von Hessen auch noch hier. Gut Panker in der Holsteinischen Schweiz ist von Kiel nur 40 Kilometer und von Hamburg knapp 120 Kilometer entfernt. Ein historisches Kleinod zwischen Lütjenburg und Schönberg.

„Wenn der Winter bei uns Einzug hält, dann spüren wir auf dem gesamten Gut eine besondere Stille“, so Birthe Domnick, Gastgeberin der Ole Liese, in der bereits Loriot übernachtete. „So wie wenn Puderzucker auf unsere leckeren selbstgebackenen Plätzchen gestreut wird“, schmunzelt Oliver Domnick, der mit seiner Frau bereits über zehn Jahre das Hotel-Restaurant mit Sterneküche auf Gut Panker leitet. Beide lieben es mit ihren zwei Kindern, eingehüllt in Mütze, Schal, langen Unterhosen und Winterstiefeln, bis zum nahegelegenen Aussichtspunkt Pilsberg zu wandern und sich Geschichten über die sichtbaren dänischen Inseln Als und Arrö auszudenken. Aber auch der Bungsberg, der höchste Berg Schleswig-Holsteins, bietet mit dem öffentlich zugänglichen Fernmeldeturm eine schöne Aussichtsplattform. Der weite Blick über die Hügellandschaft der Holsteinischen Schweiz bis hin zur Ostsee ist einfach traumhaft. „Sowohl durch den Wald und direkt am Strand an der Steilküste zwischen Alt- und Neuhohwacht entlang, hat die gemeinsame Wanderung etwas Beruhigendes“, freuen sich die beiden Gastgeber auf die Winterzeit. Aber auch auf dem übersichtlichen Gut ist Ruhe und Entspannung angesagt – beim Schlendern durch die kleinen Läden und Galerien, die lokal-regionale Handwerkskunst, Antiquitäten, Mode, Design und edle Weine präsentieren oder bei der Kaminauszeit im Hotel.

Gar nicht so teuer

Im neuen Paket „Kaminfeuer“ ist eine Übernachtung in einem der 23 schönen Landhauszimmer im gemütlich-nordischen Stil enthalten. Obst und Mineralwasser bei Anreise auf dem Zimmer, Frühstück und ein 3-Gänge Menü mit saisonal-regionalen Köstlichkeiten wie Wild und Ente, aber auch vegetarischer Auswahl sind ebenso im Preis inbegriffen. Leckere Tees genießen die Gäste ebenso kostenfrei an der Teestation im Kaminzimmer. Besondere Kuschelmomente bereitet auch die Nutzung des kleinen Saunabereiches. Das Arrangement ist noch bis zum 31. März 2019 buchbar - ab 99 Euro pro Person im DZ und 125 Euro im EZ.

Über die Ole Liese

Die Ole Liese, in der auch die Gastgeberfamilie Domnick zu Hause ist, verfügt über 23 Zimmer und Suiten, ausgestattet mit hochwertigen Stoffen und Designelementen von Panker Design. Schon der Blick vom Landhauszimmer auf die Weiden, auf denen die weltbekannten Trakehner-Pferde grasen, lassen eine zu Ruhe kommen. Zwei Restaurants (Ole Liese Wirtschaft und Michelin-Sterne Restaurant 1797), ein kleiner Wellnessbereich und ein 2.000 Quadratmeter großer Garten mit ursprünglichen Gemüsearten und Wildkräutern ergänzen das Angebot. Die Ole Liese ist Teil der Hessischen Hausstiftung, zu der auch das Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt, das Schlosshotel Kronberg sowie das Weingut Prinz von Hessen im Rheingau gehört.

Weitere Informationen

Informationen zum Hotel-Restaurant Ole Liese unter www.ole-liese.de, telefonisch unter 04381-90690 oder per E-Mail
an info@ole-liese.de.
 

Über einen Familienausflug nach Panker:

/www.nordische-esskultur.de/Familienausflug-Gut-Panker