Erstes Motel One eröffnet in Lübeck

Inmitten des ältesten Kaufmannsviertel Lübecks eröffnete ein neues Hotel: Das Motel One fügt sich in die Stadtgeschichte und zeigt mit vielen kleinen Details seine Liebe zur Regionalgeschichte. Wo einst Thomas Mann die Nobelpreis-prämierte Familiengeschichte der Buddenbrooks schrieb und Kaufleute eifrig mit Salz und Heringen handelten, besticht das Designhotel heute durch eine gelungene Atmosphäre und günstige Preise. Direkt an der Lübecker Fußgängerzone gelegen, ist das Motel One ein guter Ausgangspunkt für eine Stadterkundung.

Regionale Orientierung...

...zeigt die Hotelkette beim Design ihres jüngsten Ablegers. Vieles an dessen Gestaltung erinnert an ein Kaufmannshaus. Die Designer orientierten sich an den historischen Themen der Hansestadt, dem Transport, der Lagerung, der Speicher und dem Handel der Waren sowie dem Leben der wohlhabenden Kaufleute. Sondergefertigte Schiffsmodelle der Hanse Koggen schmücken den Loungebereich und eine klassische Chesterfield Couch vor einer petrolfarbenen Holzvertäfelung erinnert an die gute Stube.

In den italienischen Designer-Sofas können Gäste nicht nur in literarischen Werken der Gebrüder Mann schmökern, sondern auch die große Getränkeauswahl im Barbereich des Hotels testen. 

Auch vor der Bar macht das hanseatische Design nicht halt: Aufschriften und Logos auf den gestapelten Kisten erinnern an die Handelswaren der Lübecker Hochzeit. Ein Highlight im Barbereich stellt die eigens angefertigte Couch des iDesignlabels BAXTER dar, deren Leder mit typischen Aufdrucken, wie sie auf Jutetransportsäcken zu finden waren, gestaltet wurde. Gäste und Einheimische können hier die große Ginauswahl genießen. In einem eigenen Gin Menü findet sich eine Auswahl von über 40 Ginsorten und verschiedensten Tonics.

 

Nordisch By Nature

Die Hotelkette Motel One ist europaweit mit 61 Hotels vertreten. Das macht die regionalbezogene Einrichtung noch besonderer. Statt, wie beispielsweise viele Restaurantketten, auf einen hohen Wiedererkennungswert und gleiche Standards zu setzen, werden die einzelnen Hotels in ganz Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Tschechien und den Niederlanden mit viel Liebe und Bedacht so eingerichtet, dass sie sich in die jeweilige Umgebung integrieren. In Lübeck wird das hanseatische Flair beispielsweise durch skandinavische Möbel, getäfelte Wände und bernsteinfarbene Lampen betont.

In den 122 Zimmern erwartet Gäste neben den obligatorischen Boxspringbetten und Gratis-WLAN auf Holz gedruckte Schiffsbilder an den Wänden und Ledersessel der Sitzmöbelmanufaktur Freifrau. Im „Spa auf kleinstem Raum“ sorgen Regendusche und Bio-Duschgel für eine entspannende Erfrischung.

www.motel-one.com/de/hotels/luebeck