Historische Begegnungen am Hafen, Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Foto: Kivijärvi Museum der Westküste

Dem Wasser entsprungen

Von Fischen und Fischern

Dort, wo sich Land und Meer berühren, siedelten die ersten Menschen. Schon der Homo sapiens konnte mit einfachen Mitteln sich etwas von den Gaben des Meeres aneignen. Er war ein Fischer.

mehr...

Kiel kocht

Spannende Ausstellung über Esskultur

Wie kochte man in einer Großstadt wie Kiel? Eine Ausstellung zeigt, dass die Ernährungsgeschichte mehr als Sprotten und Fischbrötchen beinhaltet. Wie entwickelte sich eigentlich die bürgerliche Esskultur? Hätte es den Matrosenaufstand ohne Mangelernährung überhaupt gegeben? Mit umfangreichen Begleitprogramm für Bauch & Geist.

mehr...
Diepholzer Gans. Foto: Ingo Wandmacher.

Anmutige Dauerläuferin

Rarität: Diepholzer Gans

Die Gans gehört zu den wenigen kulinarischen Errungenschaften der Germanen. Doch trotz aller Zuneigung stehen viele alten Landrassen vor dem Aussterben, wie die Diepholzer Gans aus dem Oldenburger Land. Dabei ist die anmutige Dauerläuferin ein Gewinn für alle Halter und Feinschmecker.

mehr...
Foto: Ribe Vikingercenter Dänemark

Essen mit den Wikingern

Erik Engilssons Festmahl Teil 5

Wir besuchen und kochen mit dem Wikinger Erik Engilsson. Er besitzt einen Hof in der Nähe von Haithabu. Es ist Herbst, Zeit für eine Feier mit Freunden. Der Nachtisch broken sööt serviert. Diese Tradition von Süß und Sauer hat sich bis heute erhalten. Kochen mit den Wikingern Teil 5.

mehr...

Von Toast Hawaii bis Sushi

Eine kulinarische Zeitreise

Erinnern Sie sich noch an den Käse-Igel? An Toast Hawaii? An die mit Fleischsalat gefüllten Tomaten? An das erste Gyros? Was auf unseren Tisch kommt offenbart unsere Überzeugungen und Lebenseinstellungen. Sage mir, was Du isst und ich sage dir, wer Du bist. Eine Zeitreise mit Rezept.

mehr...

Gut ernährt, stets bewährt

Das letzte Staatsmenü der DDR

Kochen gehört zum Kulturerbe jeder Nation. Auch zum Erbe der DDR. In der DDR wurde jedes Staatsmenü von Erich Honecker abgesegnet, sozusagen politisch „abgeschmeckt“. Das letzte Staatsmenü hielt eine Überraschung bereit.

mehr...
Foto: Historischer Krug Oeversee

Frauenpower

Ein Leben für die Gastronomie

Der älteste Krug Schleswig-Holsteins brannte am 30. Juli lichterloh. Das Feuer im „Historischen Krug“ richtete Millionenschaden an. Der Krug soll wiederaufgebaut werden, wie Besitzerin Lenka Hansen-Mörck Nordische Esskultur verriet. Wer ist diese Frau, die dieses ambitionierte Unterfangen angeht? Ein Porträt.

mehr...
Foto: Historischer Krug

Essen im Krug – nicht immer ein Vergnügen

Die Geschichte des Historischen Krugs (Teil 2)

Wie sich die Zeiten doch ändern: Früher ließen sich Wohlhabende zu Hause bekochen und luden dazu Gäste ein. Außer Haus mussten vor allem die Armen essen und wer auf Reisen war. Nicht immer ein Vergnügen. „Sie gaben mir Gras zu essen, wäre ich bis zum Winter geblieben, sie hätten mich bestimmt mit Heu ernährt,“ beschwerte sich ein früher Sylt-Urlauber.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Der Ochsenweg - Landstraße fürs Vieh

Die Geschichte des Historischen Krugs in Oeversee (Teil 1)

Die Ochsen haben dauerhafte Spuren in Schleswig-Holstein hinterlassen. Die Ochsen und der Handel mit ihnen waren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, förderten Wohlstand, Infrastruktur und Verkehr und wurden zu einer Art Geburtshelfer der ländlichen Gastronomie – wie dem Historischen Krug in Oeversee.

mehr...
Pfingsten damals. Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Freude an Lustbarkeiten

Hierzulande… feiern einige ein ganz besonderes Pfingsfest

In der kleinen Gemeinde Stein in der Probstei, östlich von Kiel, freuen sich alle schon lange auf Pfingsten. Dann feiern sie bis zum Morgengrauen. … 

mehr...

100 Jahre Estland

Europäische Küche in einer Nussschale

Wenn man mit der deutschen Brille auf die östliche Küste der Ostsee schaut, sieht man das Baltikum. Bei genauerem Hinsehen ergeben sich große Unterschiede zwischen den drei ansässigen Staaten. Das am südlichsten gelegene Litauen ist durch ...

mehr...
Norddeutscher Grünkohl-Teller, Fotografie: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Grünkohl und Biiken

Traditionelles aus Pütt un Pann

Das Biikebrennen wird gefeiert. Die Friesen verabschieden den Winter. An der nordfriesischen Westküste, auf allen Inseln und Halligen, treffen sich Alt und Jung zum wichtigsten Volksfest der Friesen. Hier und da wird vom „Nationalfest der Friesen“ gesprochen ...

mehr...
Heißewecken | © Ingo Wandmacher

Lecker durch die Fastenzeit

Hierzulande … gehören Heißewecken zur Fastnachtszeit

„Vundaag, vundaag is de Dag, dat ik Hedewich pietchen mag!“ Die Alten auf dem Lande kennen diesen Spruch noch und sie können berichten, wie sie selbst herumgezogen sind. „Heute ist der Tag, da ich Heißewecken peitschen mag“, das bedeutete, ...

mehr...
Foto: ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Gooskul söötsuur

Ein Festessen im Norden!

Es ist die Zeit der Martinsgans und aller Köstlichkeiten, die sich aus dem leckeren Federvieh zubereiten lassen. Zeit auch für Traditionelles wie Gänse-Schwarz- und –Weißsauer, für pommersche Spickgans und würziges Gänseschmalz, für Tollatschen und vor allem für süßsaure Gänsekeulen.  ... 

mehr...

100 Jahre Finnland

Einige Regionen der Welt sind auf der kulinarischen Landkarte für immer festgemacht. 

Aber wie ist es eigentlich mit Finnland?

mehr...

Von Müsli bis Vollrausch

Essen wie die Wikinger

Die Wikinger genießen nicht den besten Ruf. Zu Unrecht: Ihre Handwerker und Künstler leisteten Außergewöhnliches, sie traten als brillante Strategen und Staatsgründer hervor und ihre Gemeinwesen waren im Vergleich zum mitteleuropäischen Feudalismus geradezu demokratisch. ...

mehr...

Anzeige