© Backensholzer Hof

Hofküche in Backensholz eröffnet

Nach einer langen Plan- und Bauphase wurde im April 2019 die Hofküche Backensholz im schleswig-holsteinischen Oster-Ohrstedt (Nordfriesland) eröffnet. Käsefans wissen, dass hier die besten ihrer Art im Norden heranreifen.

Der Hof Backenholz ist ein Gesamtkunstwerk aus Milchviehhaltung, Käserei, Ökostromerzeugung, Hofkindergarten, Freilandschweinehaltung, Hofladen und nun auch noch mit einem Restaurant ausgestattet.

„Wir möchten möglichst viele Produkte, die wir in unserer Küche verarbeiten, auf dem Hof und in der Rohmilchkäserei selbst herstellen. Nach dem Motto ‚vom Feld auf den Teller‘ liegt unser Fokus auf regionalenund saisonalenProdukten“ erzählt der Inhaber des Restaurants Thilo Metzger-Petersen. So kommen Käse, Butter, Fleisch vom Rind und Husumer Protestschwein vom Familienhof. Alle anderen Produkte werden in Bioqualität von Lieferanten aus der Region bezogen. Chefkoch Hermann Bothe achtet bei der Auswahl und Zubereitung der Speisen darauf, möglichst nur saisonale Produkte zu verwenden. So gibt es eine ständig neue Speisekarte mit wechselnden Gerichten.

Einfache aber beste Küche

Zur Eröffnung werden dreierlei Bruschetta mit überbackenen Obatzten, Fenchelsalat und luftgetrockneterSchinken und marinierten Tomaten, Spaghetti mit Protestschweinsugo, ein langsam geschmortes Rind mit confierten Möhren, Kartoffelstampf und Feldsalat und ein saftiges Schweinekotelett mit Pastinaken, Birnen und Kartoffeln vom Rost angeboten. Natürlich darf die Backensholzer Käseauswahl mit selbstgebackenem Brot nicht fehlen. Hier ist „das Produkt“ tatsächlich der König/die Königin. Einfache aber beste Küche, so der erste Eindruck.

Mit einem freien Blick auf den Garten und aufs Feld können die Gäste die frisch zubereiteten Speisen genießen – an wärmeren Tagen sogar auf der Terrasse. Noch ein Pluspunkt. Auch im Inneren des Restaurants gibt es viel zu entdecken: Nur durch eine Scheibe getrennt können die Gäste den Köchen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Im sogenannten Keller kann Käse in verschiedenen Reifegraden betrachtet werden. Manchmal kann man auch der Käsepflege beiwohnen. Die beiden Gasträume bieten etwa fünfzig Personen Platz. Die Einrichtung ist modern, gemütlich und lädt zum Verweilen ein. Auch kleinere Familienfeiern können in der Hofküche ausgerichtet werden.

„Als leidenschaftliche Esser und Gastgeber haben wir den Gedanken an ein eigenes Restaurant schon lange im Kopf bewegt. Denn die beiden Standbeine Landwirtschaft und Gastronomie ergänzen sich perfekt und spiegeln dabei auch unseren Anspruch an die Nachhaltigkeit wider“, sagt Thilo Metzger-Petersen.

„Beide Bereiche profitieren voneinander und können gegenseitig Ressourcen sparen. Beispielsweise ist das neue Gebäude mit einer eigenen Wasser-Recycling-Anlage ausgestattet. Diese liefert nicht nur Wärme für ein 60 m² großes Gewächshaus, sondern auch das Spülwasser für die sanitären Einrichtungen. Als Nebenprodukt entsteht in diesem System zudem Humus als Dünger für den Anbau.“

Ziel der Familie ist es, die ökologische Kreislaufwirtschaft des Hofes weiter auszubauen – für mehr Direktvermarktung, kürzere Wege und echte Nachhaltigkeit.

Thilo Metzger-Petersen weist darauf hin, dass die Hofküche nun ihre „Theaterbühne“ sei, um zu zeigen, was man aus wenigen, aber guten Zutaten alles machen kann und wie schön nachhaltiger Genuss ist. Er sagt: „Wir schreiben farm-to-table neu und bringen das Feld auf den Teller. Ökologisch, feinheimisch, handwerklich.“

Der Koch

Geleitet wird die Backensholzer-Theaterbühne vom 37-jährigen Hermann Bothe. Sein Koch-Ausbildung absolvierte er im Hamburger Hotel Atlantic Kempinski bevor es ihn in die weite Koch-Welt führte. Zuletzt auf Sylt tätig, wollte er als Koch zu mehr Ursprünglichkeit zurückzukehren. „Nach einem ersten persönlichen Gespräch auf dem Hof war ich sofort Feuer und Flamme für die Chance auf selbstbestimmte Kreativität in einem so großartigen Umfeld“, sagt Bothe. Sein Hofküchenmotto lautet: Die Vielfalt der norddeutschen Landschaft kreativ auf den Teller bringen.

Die Familie Metzger-Petersen und Bothe haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln dem Gast näher zu bringen und das Bewusstsein für Regionalität und Nachhaltigkeit zu schärfen. Bothe sagt schmunzelnd: Wir können einfach aus dem Fenster zeigen und sagen: Schau, da kommt es her.“ Klar, gibt es hier auch vegetarische und vegane Gerichte. Die Hofküche ist unbedingt ein Besuch wert. Wer dort is(s)t: Augen zu, Mund auf. So gut kann Nordfriesland schmecken.

Hofküche Backensholz

Schwabstedter Damm 10
25885 Oster-Ohrstedt

Tel. 04626 -1858 294

www.hofkueche-backensholz.de


Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag: Ruhetag

Mittwoch: 12 - 18 Uhr Bistroküche / Kaffee / Käse

Donnerstag – Samstag: ab 12 Uhr Bistroküche / Kaffee / Käse und ab 18 Uhr Abendkarte

Sonntag: 11 – 16 Uhr Bistroküche / Kaffee / Käse