Veröffentlichung des Michelin Guide Nordic Countries 2019

Zum Anlass der Veröffentlichung des Michelin Guide Nordic Countries 2019 am 18. Februar, wurden im dänischen Aarhus die begehrten Michelin-Sterne für besonders gute Küche vergeben. 64 Restaurants wurden insgesamt in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden ausgezeichnet. Drei neue 2-Sterne-Restaurants und vier neue 1-Stern-Restaurants dürfen sich über die diesjährige Auszeichnung freuen.

Vier neue 1-Stern-Restaurants

Vier neue Restaurants finden sich im diesjährigen Guide, die sich nun mit einem Stern zieren dürfen. Das norwegischen Trondheim taucht dabei zum ersten Mal auf der Listung auf – und dies gleich mit zwei Restaurants. Sowohl das FAGN als auch das Credo bekamen einen Stern. Belohnt wurde außerdem das Alouette in Kopenhagen und das Palace in Helsinki.

Das Credo in Trondheim erhielt dabei noch eine ganz besondere Ehrung: den Sustainability Award 2019. Das Restaurant legt besonders viel Wert auf umweltfreundliche und ressourcenschonende Lebensmittelverarbeitung, gestalten ihre Speisekarte nachhaltig und arbeiten mit den ökologischen landwirtschaftlichen Kleinbetrieben zusammen. Gwendal Poullenec, Internationaler Direktor der Michelin-Guides, lobte diese Herangehensweise, die sich nicht nur im Credo als neue Linie einstelle:

„Die nordischen Länder bieten etwas wirklich Einzigartiges. Die Vielfalt und der Auftrieb der regionalen Restaurantszene machen es für Essensliebhaber aus aller Welt so attraktiv. Die Köchinnen und Köche entwickeln sowohl ihre eigenen Fähigkeiten als auch ihre eigenen Techniken weiter, sind aber auch Vorreiter bei der Reduzierung von Lebensmittelverschwendung. Sie konzentrieren sich auf tatsächlich lokale Zutaten und setzen sogar auf mehr pflanzliche Ernährung."

Die 2-Sterne-Küche erweitert sich

Das Gastrologik in Stockholm unter Leitung von Jacob Holmström und Anton Bjuhr besticht durch seine unaufdringliche Kultiviertheit. Das KOKS auf den Färöer-Inseln, geleitet von Küchenchef Poul Andrias Zisca, fällt durch seine Entlegenheit auf und auch der neugedachte urbane Farmstil vom Noma in Kopenhagen unter Leitung von René Redzepi überzeugte die Jury. Sie alle wurden für ihre zutatengeleitete und jahreszeitliche Küche gelobt und erhielten zwei Sterne.

Das Noma, das nach einer einjährigen Pause in der Freistadt Christiana neu eröffnete, wurde in den vergangenen Jahren mehrmals durch das britische Restaurant Magazine zum Besten Restaurant der Welt gekürt – für einen dritten Stern reichte es dieses Mal jedoch nicht.

Auch in dieser Kategorie gab es einen doppelten Gewinner: Der 29-jährige Poul Andrias Zisca, Küchenchef des KOKS, erhielt den Young Chef Award für seine Kreativität, seine herausragenden Fähigkeiten und seine Leidenschaft in der Küche.

Ein dritter Preis, der Welcome & Service Award, wurde an das Team des Henne Kirkeby Kro im dänischen Henne vergeben, dass mit seinem auffallend freundlichen, enthusiastischem Service und organisatorischen Talent den Besuch im Restaurant stets zu einem wahrlich freudvollen Erlebnis mache, so die Jury.

Die drei-Sterne-Restaurants Geranium, Maaemo und Frantzén in Kopenhagen, Oslo und Stockholm behalten ihre Sterne und bleiben dieses Jahr ohne weitere Konkurrenz.

Michelin Guide Nordic Countries 2019

Der Restaurantführer für die Länder Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden beinhaltet Restaurantempfehlungen für alle reisenden Essensliebhaber und ist für 21 € im Handel erhältlich.

 

Auf einen Blick

3 Restaurants mit drei Sternen

10 Restaurants mit zwei Sternen – drei Neuzugänge

51 Restaurants mit einem Stern – vier Neuzugänge

34 Bib Gourmand Restaurants – drei Neuzugänge

 

Alle Sterne-Restaurants der Nordic Countries 2019

Selection Guide Michelin Nordic Countries

 

Mehr zum Guide Michelin

Guide Michelin Nordic Countries 2019: Rekord für Norwegen

Guide Michelin Deutschland: Der Norden im Glanz der Sterne