Internationaler Kongress der Jeunes Restaurateurs in Lüttich

Jan-Philipp Berner vom Restaurant Söl'ring Hof auf Sylt wurde mit dem JRE-Award „Talent des Jahres 2019“ ausgezeichnet. Der Sternekoch erhielt den Preis für seinen überzeugenden Kochstil und seine Leistungen als junger Chef.

Jan-Philipp Berner vom Restaurant Söl'ring Hof auf Sylt wurde mit dem JRE-Award „Talent des Jahres 2019“ ausgezeichnet. Der Sternekoch erhielt den von Pastificio dei Campi gestifteten Preis für seinen überzeugenden Kochstil und seine Leistungen als junger Chef. In der Begründung heißt es, Jan-Philipp Berner erreiche die richtige Balance zwischen exzellenter Küche und Service. Mit seiner außergewöhnlichen Kompetenz und Kreativität bringe er die Gourmet-Standards auf das höchstmögliche Niveau. Deutschlands JRE-Präsident Alexander Huber freut sich über die Auszeichnung des Sternekochs: „Wir gratulieren natürlich allen Gewinnern der JRE Awards ganz herzlich - besonders freuen wir uns für Jan-Philipp Berner, der den "Talent of the Year"-Award mit nach Hause nehmen durfte.“

Die Auszeichnung wurde im Rahmen des 16. Internationalen JRE-Kongresses in Lüttich überreicht. Mehr als 300 JRE-Mitglieder aus 16 europäischen Ländern trafen sich in der belgischen Stadt, um an zwei Tagen Kontakte und fachlichen Austausch zu pflegen. Am Vorabend des offiziellen Tagungsprogramms verliehen die Jeunes Restaurateurs (JRE) in sechs Kategorien ihre Awards in den Kategorien Geschmack, Erbe, Unternehmertum, Service, Innovation und Talent. Neben der Preisverleihung umfasste das Programm des Kongresses einen Markt hochwertiger regionaler Erzeugnisse, Vorträge sowie ein Galadinner.

Köche des Jahres

Für ihre „gemeinsam entwickelte authentisch norddeutsche Küche, die ganz auf die Qualität hochwertiger und vergessener regionaler Produkte setzt“, kürte Ende letzten Jahres schon der Gault&Millau Jan-Philipp Berner, 30, und Johannes King, 55, zum „Koch des Jahres“. Erstmalig wurde damit ein Duo ausgezeichnet. Die Süddeutsche schrieb passend: „Der General am Küchenblock hat abgedankt.“ King, seit der Eröffnung im Jahr 2000 prägender Kopf der Küche, und Berner, seit 2013 als Küchenchef an seiner Seite, „setzen darauf, dass eine Makrele, ein Knurrhahn oder Wittling aus nahen Gewässern in Qualität und Frische und damit auch im Geschmack die aus dem Ausland herbeigeschafften Fische übertrifft, und demonstrieren, dass neben Salzwiesenlamm, Austern und Seeigel aus der Nordsee auch Strandgewächse der Insel und Knickfrüchte, die am Wegesrand wachsen, genug Delikatesse für Spitzenküche mit norddeutscher DNA haben“.

Die schmeckt man von einer Vorspeise wie Apfel-Selleriesalat mit gestocktem Austernschaum und frischem Dill bis zum Dessert „Sylter Rose“ aus Schokolade mit Moosbeerensaft, gepopptem Amarant und knusprigen Miniaturen aus Weizen, Hafer, Mandel und Haselnuss. Und auch dazwischen, wenn Edles wie Kaisergranat subtil mit frischen Kräutern gekrönt oder vermeintlich Einfaches wie der heimische Steinköhler mit geliertem Dill, Karottenstampf, Eismeergarnelen und Felchenrogen in die Gourmetklasse gehievt wird. Für solche Gerichte erhielten die beiden Köche, die ihre Freizeit am liebsten in der Natur verbringen, „weil sie den Kopf frei macht“, 18 von 20 möglichen Punkten. Was beim Gault&Millau für „höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung” steht. Anfang des Jahres bestätigte auch der Michelin die zwei Sterne für das Haus und Berner, der seit einiger Zeit nun alleine für die Sylter Ausnahmeküche verantwortlich ist. 

 

Wer ist die JRE

Die Jeunes Restaurateurs (JRE) sind eine Vereinigung junger Spitzenköche, die sich mit Talent und Passion der innovativen deutschen Küche verpflichtet haben. Von Sylt bis Oberstdorf, von Dresden bis Köln kombinieren die JRE hochwertiges kulinarisches Können mit der Leidenschaft europäischer Kochkunst und dem Respekt vor lokalen Traditionen und Produkten. Seit 1991 sind sie als Teil der europäischen Vereinigung der JRE mit diesem besonderen Qualitätsversprechen in Deutschland aktiv. Derzeit gehören dem Verband 76 Mitglieder an.

www.JRE.de