Neues Magazin für Schleswig-Holstein

Wussten Sie, dass in Schleswig-Holstein die glücklichsten Menschen Deutschlands leben? Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) herausgefunden. Im sogenannten Glücksatlas belegt das nördlichste Bundesland bereits seit fünf Jahren in Folge den ersten Platz. Das kann der ehemalige Wise-Guys-Sänger Nils Olfert nur bestätigen, der nach neun Jahren im Rheinland zurück an die Kieler Förde gezogen ist. Oder Helmut Siebrecht, der ganze 18 Jahre lang die Welt umsegelt hat, um nun im Heimathafen Flensburg festzumachen. Das kann man alles nachlesen in dem neuen Magazin #heimat Schleswig-Holstein. Dort findet man auch etwas über sehenswerte Ausflugsziele zwischen Nord- und Ostsee sowie über „echte Typen“, die den Norden prägen – wie die Poetry Slamerin Mona Harry oder RSH-Moderator Carsten Kock. In solchem Magazin darf natürlich das Thema Entschleunigung nicht fehlen. Angela Ziemer etwa findet Ruhe und Erfüllung an der Nähmaschine. Tom Körber genießt die Zeit in der Natur beim Fotografieren. Für die Hobbyfotografen hat er obendrein Tipps parat, wie man bessere Fotos macht. Oder wie wäre es mit einem Brauseminar in einer Landbrauerei. Das Motto: Selbstgemacht schmeckt‘s nochmal so gut.

Das Gleiche gilt, wenn man sich selbst an den Herd stellt. Im #heimat-Magazin erfährt man deshalb eine ganze Menge über landestypische Rezepte. Ein Schwerpunkt liegt im ersten Heft bei Delikatessen aus dem Meer. Gleich in der Titelgeschichte wird gezeigt, wie der Dorsch in der Ostsee gefangen wird.

Das Team um Herausgeber Carsten Frahm versteht sich als Glücks- und Genussbotschafter für Schleswig-Holstein. Dass dies dazu führt die immergleichen Klischees, Personen und Themen abzuhandeln, die man auch aus anderen Magazinen kennt, muss der Leser in Kauf nehmen.

Das neue Heimat-Magazin ist ansprechend gemacht, passt gut zum Zeitgeist und bekommt man für 5 Euro im Zeitschriftenhandel. Möge sich jeder ein eigenes Urteil bilden.

Anzeige