Der August in Niedersachsen

Im August steht in Niedersachsen alles im Zeichen von Open-Air-Veranstaltungen: Etwa das Wattrennen, die blühende Lüneburger Heide oder das alljährliche Maschseefest in Hannover. Mit dem Kurpark Bad Pyrmont und dem Museum und Park Kalkriese sind außerdem in diesem Sommer gleich zwei Tourismus-Projekte ausgezeichnet worden. Nordische Esskultur wirft einen Blick auf die Veranstaltungshighlights aus den Regionen.

Otto coming home

Breaking News – brechreizerregende Neuigkeiten, würde es der rasende Reporter Harry Hirsch, eine populäre Bühnenfigur des Komikers Otto Waalkes, wohl nennen: Seit dem 22. Juni zeigt die Kunsthalle Emden eine Hommage an den berühmtesten und in diesem Universum wohl auch beliebtesten lebenden Ostfriesen. Zu sehen sind Bilder und Dokumente aus seiner Kindheit, Zeichnungen, Karikaturen, Requisiten und Videos seiner Bühnenshows, sowie Reproduktionen seiner Persiflagen auf große Werke, die das künstlerische Multitalent als Komiker, Zeichner, Musiker, Regisseur und als „Otto“, den Emder Jung, vorstellen. Noch bis zum 22. September sind diese Werke in der Kunsthalle Emden zu sehen.

Die Magie der Heideblüte

Die Lüneburger Heide bietet mit ihren größten zusammenhängenden Heideflächen eine Naturlandschaft, die einmalig in Mitteleuropa ist. Wenn im August und September die Heide blüht, versprüht die Landschaft der Lüneburger Heide ihren ganz besonderen Charme. Kräftiges Lila von vielen Millionen Blüten, unterbrochen vom satten Grün der Wacholder und Kiefern und das silbrige Weiß der Birken färben die ganze Region.

Bleiben die klimatischen Bedingungen ausgewogen, erstrahlt die gemeine Besenheide von Anfang August bis Mitte September. Ab Ende Juli zeigt das Heideblüten-Barometer den aktuellen Stand der Heideblüte.

Die Heideflächen der Lüneburger Heide liegen sowohl im Norden, als auch im Süden der Region. Im autofreien Naturschutzgebiet Lüneburger Heide, rund um den Wilseder Berg, liegen die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas (Totengrund, Steingrund und Undeloher Heide). Seit 1921 stehen diese Flächen unter Naturschutz. Ab Undeloh, Egestorf, Döhle, Nieder- und Overhaverbeck kann man herrliche Wanderungen in diese unvergleichliche Landschaft starten.

Maschseefest Hannover 2019

Urlaubsgefühle in der City und maritimes Flair mitten in der Stadt: Das Maschseefest gibt dem Urlaub eine internationale Bühne. An 19 Tagen haben die Besucher beim größten Volksfest in Niedersachen die Möglichkeit zu einer kulinarischen und künstlerischen Weltumsegelung.

Landestypische Gastronomiekonzepte, musikalische Highlights unter freiem Himmel, sportliche Aktionen auf dem Maschsee sowie vielfältige Attraktionen für Kinder und Familien lassen Urlaubsgefühle aufkommen. Auf den Bühnen wird gerockt, geswingt und gejazzt. Nachdem die letzten Live-Musik-Akkorde verklungen sind, ist aber noch lange nicht Schluss – die gastronomischen Betriebe rund um den See laden weiter zum entspannten Verweilen ein.

Termine: 31.07. - 18.08.2019.
Montags bis samstags ab 14 Uhr, sonntags ab 11 Uhr. Alle Konzerte sind kostenlos.

Krabben-Kutterregatta in Fedderwardersiel

Bereits zum 48. Mal lädt der idyllische Hafen vom 2. bis 4. August in Fedderwardersiel
zum jährlichen Schauplatz der Krabben-Kutterregatta ein.

Während man durch den süßen Kutterhafen schlendert, erlebt man zahlreiche kulinarische
Angebote. Als großes Highlight gibt es die jährliche Papierbootregatta mit mindestens Zehn außergewöhnlichen Booten. Natürlich kann man sich auch in diesem Jahr bei der Krabbenpul-Meisterschaft messen oder feuert die tollkühnen Papierboot-Kapitäne auf ihrer waghalsigen Fahrt an.

Zusätzlich wird am Samstag einen Kinderflohmarkt organisiert, wo auch die Singflut mit Gezeiten Rock auftritt. Anschließenden versorgt ein DJ das Publikum mit Musik im Hafen von Fedderwardersiel. Der Chantychor bietet am Sonntag ein außergewöhnliches Festival. Natürlich darf man die Seenot-Übung der DGzRS & Wega II nicht verpassen. Traditionell trainieren die Retter für den gefährlichen Einsatz auf der Nordsee.

Das maritime Flair lässt sich am besten auf einer Rundfahrt mit einem der zahlreichen Krabbenkutter genießen. Zurück im Sielhafen Fedderwardersiel gib es sogar fangfrische Krabben, die direkt vom Kutter gekauft werden können.

Meeresleuchten – Lustwandeln im nächtlichen Lichtermeer

Natürliche Lichter im Meer? Ja, die gibt es. Berichte von Seefahrern über ein geheimnisvolles Meeresleuchten wurden lange als Seemannsgarn belächelt. Heute weiß man, dass das Leuchten von winzigen, im Meer schwebenden Einzellern erzeugt wird, besonders in lauen, windstillen Sommernächten. Äußere Reize, wie Wellenschlag, oder auch barfüßiges Lustwandeln im seichten Wasser regen die kleinen Meeresleuchttierchen zum Leuchten an. Jede Bewegung scheint dann kurz, wie in Mondlicht getaucht, im grünlich-silbernem Licht.

Besucher können sich bei der einstündigen Führung am nächtlichen Strand von dem spektakulären Meeresleuchten in der Nordsee verzaubern lassen. Begleitet wird die Gruppe von dem Biologen Bernd Koopmann, der für einen angenehmen Rahmen der Veranstaltung sorgt und mit den Teilnehmenden den Fragen auf den Grund gehen wird, was Lebewesen warum leuchten lässt.

Preise: Mit Nordsee-ServiceCard: Erwachsene 8,00 €, Kinder (bis 14 Jahre) 5,00 €, ohne Nordsee-ServiceCard: Erwachsene 9,00 €, Kinder (bis 14 Jahre) 6,00 €

Termine: Mittwoch, 14. August ab 22.00 Uhr, Donnerstag, 29. August ab 21.30 Uhr

 

 

Duhner Wattrennen

Das Duhner Wattrennen ist im Cuxland, dem Zuchtgebiet berühmter „Hannoveraner“, die einzige Veranstaltung im Pferderennsport. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es ein vergleichbares Turf-Spektakel, bei dem vor der imposanten Kulisse des Weltschifffahrtsweges nervige Traber und rassige Galopper im Wechsel auf nassem Geläuf um Platz und Sieg kämpfen.

Bei dem insgesamt zwölf Rennen auf dem rund 1,2 Kilometer langen Rundkurs im Wattenmeer können die Zuschauer in Bikini und Badehose aufs richtige Pferd setzen und mit kleinen Einsätzen das große Geld machen. Die „Hamburger Trabrenngesellschaft“ wird deshalb wiederum mit ihren mobilen Totalisatoren am Duhner Strand präsent sein.

Das umfangreiche Rahmenprogramm sorgt für reichlich Abwechslung zwischendurch: Showeinlagen mit Fallschirmspringern, Flugzeugen des Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“ aus Nordholz, Musikkapellen und weiteren Programmpunkten rund um den Pferdesport. Vor, zwischen und nach den Rennen findet sich hinter dem Deich ein gro0ßes Angebot an Gastronomie und weiteren Ständen für die ganze Familie.

Förderpreis Museumspädagogik an Museum und Park Kalkriese

Die VGH-Stiftung zeichnete das Projekt „Erlebnisse auf dem Marsch“ der VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land gGmbH – Museum und Park Kalkriese mit dem Förderpreis Museumspädagogik 2018 aus. Dr. Michael Kottmann, Direktor der VGH Regionaldirektion Osnabrück, übergab gemeinsam mit Henning von Bar, Präsident der Landschaft des ehemaligen Fürstentums Osnabrück, den Preis an das Museum und Park Kalkriese. Das Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro wird für die Projektumsetzung verwendet.

„Der Museumspark Kalkriese nimmt mit der Varusschlacht ein Ereignis in den Fokus, das für ganz Europa, im Besonderen aber auch für die Region Osnabrück von großer kulturhistorischer Bedeutung ist. Wir freuen uns sehr, dass die VGH-Stiftung das Engagement des Museums unterstützt, diesen wichtigen Bestandteil regionaler Geschichte an heranwachsende Generationen weiterzugeben“, sagte Dr. Michael Lübbersmann, Landrat des Landkreises Osnabrück, bei der Preisübergabe im Museumspark Kalkriese.