Pottkieker Kochfestival in Hamburg

Jeder kennt das – man is(s)t in einem edlem Restaurant und würde zu gern einmal in die Küche gehen, um dem Koch oder der Köchin in die Töpfe zu schauen. Beim „Pottkieker Kochfestival“ am Sonntag, den 25. März kann man dies nun in der Rindermarktkthalle in Hamburg St. Pauli einen ganzen Tag lang tun. Ganz persönlich, ganz direkt, ohne Küchentür oder Trennscheibe lassen sich ein Dutzend norddeutsche Spitzenköche über die Schulter schauen.

Kein typisches Gourmet-Event

Pottkieker ist ein Fest für Gourmets, aber kein typisches „Gourmet-Event“. An insgesamt 16 Stationen geht es bei der von EDEKA Nord ausgerichteten Veranstaltung um den direkten Kontakt und hochwertige regionale Gerichte, die von jedem zu Hause nachgekocht werden können. Zu jedem Gericht gibt es den passenden Wein. Zu jeder Kreation wurde von den Weinexperten von EDEKA zusammen mit Natalie Lumpp – bekannt als Jurymitglied bei „Grill den Henssler“ - ein passender Wein ausgesucht. Deutschlands bekannteste Weinexpertin wird darüber hinaus Degustationsworkshops geben.Auch das E Center St. Pauli wird für Pottkieker seine 4.500 Quadratmeter öffnen. Es gibt allerlei Verkostungen im E Center St. Pauli, auch werden sich die Weingüter Robert Weil und Josef Spreitzer dort präsentieren.

Neben den Kreationen der Pottkieker-Köche gibt es den ganzen Tag über ein großes Spektrum an Inspirationen aus der Genusswelt:

  • Bei „Fuchs“ Gewürze können sich die Besucher ihr persönliches Curry mischen.
  • In der „Marktküche“ werden halbstündig Food-Innovationen vorgestellt.
  • „Maris Algen“ bietet am Stand Gourmet Produkte veredelt mit nordischen Meeresalgen an. Unter anderem die DULSE Alge, die gebraten nach Speck schmeckt.
  • „Gaea Olivenöle“ wird hochwertige Olivenöle und Olivenölgerichte zum Verkosten anbieten. Dazu konnte der in Frankfurt sehr bekannte Streetfoodkoch Jan-Philipp Biermann gewonnen werden. Die Olivenölexpertin Kerstin Barduhn wird in Degustationssessions zeigen, woran gutes Olivenöl zu erkennen ist.
  • Die Food Bloggerin und Autorin „Lea Lou“ (Lea Lüdemann) bereitet vor Ort gesunde und leckere Snacks zu.
  • “Farmer´s Cut“: Das Start-Up des Vapiano-Mitbegründers Mark Korzilius macht gerade weltweit Furore. Im Oberhafen werden auf 1.300 Quadratmetern unter LED-Licht Salate und Kräuter angebaut. Beim Pottkieker-Festival können die Besucher ihren persönlichen Salat mit einer Schere selbst ernten.

Die Köche und ihre Gerichte

Karlheinz Hauser: Süllberg. 2 Sterne Guide Michelin: Sanft pochierte Fjordforelle, Apfel, Gurke, Dill, Buttermilch.

Dirk Luther: Restaurant Meierei Dirk Luther. 2 Sterne Guide Michelin: Geschmortes Kalbsbäckchen mit Rotweinjus und Wurzelgemüse.

Johannes King: Söl´ring Hof. 2 Sterne Guide Michelin: Frühlingssalat mit Gartenkräutern.

Thomas Martin: Jacobs Restaurant. 2 Sterne Guide Michelin: Nordseesteinbutt mit Beurre Blanc und Mairübchen.

Lutz Niemann: Orangerie. 1 Stern Guide Michelin: Rinderlende mit Gewürzlack, glasierten Perlzwiebeln und Rindermarkschaum.

Pierre Nippkow: Ostseelounge. 1 Stern Guide Michelin: In Miso gebeizte Meerforelle, Erbsencrema, Kokosmilch, Forellenrogen.

Thomas Imbusch, 100/200: Deichkäse, Herzsud, Olivenöl.

Matthias Gfrörer: Gutsküche Wulksfelde: Langsam gesottenes Schulterscherzel vom Galloway Rinde aus dem Wittmoor mit glasierten Rübchen und Kartoffelstampf.

Team „Aldiana Gourmetgipfel“ mit den Küchenchefs der Clubs Kreta und Fuerteventura: Rinderrücken / Paprika/Chorizo/Crumble.

Miele Tafelkünstlerin Bettina Seitz und das amtierende Siegerteam des größten deutschen Hobbykochwettbewerbs „Cooking Star“ Ilka und Manfred Herold: Wild-Consomée mit Tafelspitz vom Hirsch dazu Wurzelgemüse und Semmelknödel.

Jan Philipp Biermann: Cobia (Königsfisch/Offizierbarsch) in Olivenöl, confiert mit Kartoffel Olivenstampf und Maille-Estragon- Senf-espuma. Dazu Salatvariationen mit Mazzetti Aceto Balsamico.

Fabio Haebel. Die Pottkieker Organisatoren freuen sich über einen spannenden Neuzugang. Dank des Sponsors Amidori wird mit Fabio Haebel nun auch ein Local-Hero aus St. Pauli beim Pottkieker die Fahne des Viertels hochhalten. Mit seinem „Haebel“ in der Paul-Roosen-Straße gilt er als heißer Anwärter für einen Stern. Seine skandinavisch inspirierte „Nordic French Cuisine“ repräsentiert einen der derzeit innovativsten Küchentrends Europas. Haebel, der jüngst das Kochbuch „It´s market day – marktfrisch auf den Teller“ herausgebracht hat, wird einen vegetarischen Teller mit der völlig neuen sojafreien Fleisch-Alternative „Midori“ zubereiten.

Ein Fest für Gourmets, das kein Gourmet-Fest sein will.

Ein kleines Kontingent an Karten ist noch für 89 Euro verfügbar.

Alle Gerichte und Getränke sind inklusive. Vorverkauf bei Confiserie Paulsen in der Rindermarkthalle St. Pauli und im E center St Pauli. Online gibt es keine Karten mehr.

Termin und Uhrzeit 
Sonntag, 25. März 2018 von 14 - 20 Uhr.

www.rindermarkthalle-stpauli.de