Drei Wochenenden voller Musik, Kunst, Genuss und Mitmachaktionen

Über 10.000 Quadratmeter Festivalfläche, fünf Kultur-Spielorte, zwei Workshop-Zelte, 150 Meter Strand, eine Sauna, 20 Hängematten, acht SUP Boards, drei überdachte Feuerstellen, 100 Quadratmeter Hüpffläche, 500 Fahrradparkplätze und 15 Verkaufshäuser mit jeder Menge Gastronomie aus Schleswig-Holstein – das ist das „NORDEN – the nordic arts festival“ in Schleswig.

Drei Wochen lang werden die Königswiesen in Schleswig zum Schauplatz der jungen Kultur im Norden: Wenn hier vom 30.8. bis zu 16.9. 2018 zum ersten Mal „NORDEN – the nordic arts festival“ stattfindet, zeigen mehr als 300 KünstlerInnen und Künstlergruppen aus Schleswig-Holstein und dem europäischen Ostseeraum ihr Können. An fünf Spielorten gibt es jeweils von donnerstags bis sonntags aktuelle Live Musik, DJs, Poetry Slams, Open Air Kino, Lesungen, Straßentheater, Tanz, Kurzfilme und viel Spaß & Action für Kids. Neben den Bühnen präsentieren sich in einem skandinavisch anmutenden Dorf mit den typischen rot-weißen Holzhäusern Künstler, Designer und Gastronomen aus dem Norden.

Hochkarätige Attraktionen am ersten Wochenende

Gleich am ersten Wochenende geben sich Bands und Künstler wie Fjarill (Schweden), Pish, der Frontsänger der norwegischen Band Kakkmaddafakka, Girls on Airports (Dänemark),Svavar Knutur (Island), Buslav (Polen) und Swutscher (Schleswig-Holstein) auf der Schlei-Bühne und der Garten-Bühne das Mikrofon in die Hand.

Im Festivalkino und auchOpen Air präsentiert das Festival ein nordeuropäisches Kurzfilm-Kinoprogramm. Das Highlight am Sonntagabend: Sommerkino Open Air mit dem Film „Sture Böcke“ aus Island, unterstützt von den nordischen Filmtagen Lübeck.

Das Kulturzelt ist der Schauplatz für Autorenlesungen, die sich am ersten Wochenende um das Thema „Unterwegs im NORDEN“ drehen – egal ob zu Fuß wie in dem Buch „Einfach loslaufen“ von Svenja Beller und Roman Pawlowski, mit VW Bus wie in den „Flaschenpostgeschichten“ von Oliver Lück, beobachtend wie in „Superbuhei“ von Sven Amtsberg oder mit dem Segelboot wie Svenja Neumann, die ihre Segelabenteuer in „Aerodynamisch“ zusammengefasst hat.

Schon von weitem sieht man das Straßentheaterdeck mit seinen waghalsigen Artisten. Am ersten Wochenende sind hier das illuminierte Straßentheater von the north art collective und Seiltanz mit der Lübecker Künstlerin Ea Paravicini zu finden.

In der Kunstscheune werden vom 30. August bis 16. September wechselnde Ausstellungen zu sehen sein. Den Anfang machen Zeichnungen aus Smaland (Schweden) von Rüdiger Tillmann, „Versatile Viewpoint“ Installationen von Anja Behrens und Holzobjekte von Dariusz Wojtkiewicz aus Polen.

Noch mehr Kunst gibt es an diesem Wochenende im Kunstfeld: Hier wird in Kooperation mit dem Vandkant Weekend eine Urban Art Ausstellung gezeigt.

Nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen

NORDEN ist ein Festival zum Mitmachen – nicht nur für Kinder, die zum Baden, Hüfen, Springen, Toben auf den Spielmodulen, Klettern und Bogenschießen eingeladen sind. Ein Highlight für kleine Musikfans ist an diesem Wochenende der zweitägige Workshop mit dem Isländer Svavar Knutur, der mit gemeinsamen Auftritt am Sonntag endet. (Um eine Anmeldung der Kinder unter info@norden-festival.com wird gebeten. Die Hamburger Illustratorin und Autorin Antje von Stemm lädt Kinder und Eltern am 2. September in ihrem Kreativ-Workshop zum Basteln ein. Außerdem gibt es einen Hip Hop und einen Urban Art Workshop und vieles mehr.

Auch für Erwachsene werden zahlreiche Workshops angeboten, z.B. ein Wine-Tasting mit Rindchen`s Weinkontor am 30. August, Siebdruck-Workshops mit Susanne Thurn am 1. und 2. September sowie nachhaltige Info-Veranstaltungen im Grünen Pavillon.

Die BesucherInnen können außerdem Stand Up Paddling ausprobieren, baden und saunieren, unter professioneller Anleitung Klettern und Bogenschießen lernen oder sich auf dem Sprungkissen auspowern. Für Entspannung und Wohlbefinden sorgen Yoga-, Shiatsu- und Massageangebote, während die Hängematten dazu einladen, einfach einmal "abzuhängen".

Das komplette Programm ist auf der Website www.norden-festival.com zu finden.

Preise: Tagestickets ab 11 Euro, Wochenendtickets ab 21 Euro, Festivalpass für den gesamten Zeitraum ab 38 Euro hier erhältlich.