Mach-Mittag-Aktion in der Kieler Hafenwirtschaft

Die Hafenwirtschaft in Kiel-Holtenau lud am 5. Februar 150 Kinder aus der Max Tau-Schule in Mettenhof zum Mittagsmenü ins Restaurant. Den Kindern mundete es ersichtlich, viele waren zum ersten Mal in ihrem Leben in einem richtigen Restaurant.

Serviert wurde vom freundlichen Personal:

Tomatensuppe mit Sauerrahm oder Salat mit gebackenem Hähnchen
**
Hackbraten vom Holsteiner Kalb mit Kartoffel-Möhrenstampf und Rahmerbsen
oder
Couscous-Gemüsebratling mit Kartoffelstampf und Urmöhren
**
Tiramisu vom Holsteiner Cox

Armut grenzt aus

In Kiel ist jedes dritte Kind von Armut betroffen. Besonders kritisch ist die Situation in Gaarden und Mettenhof. Dort leben über die Hälfte der Kinder von weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens und gelten damit als arm. Diese Familien können sich häufig den Eigenanteil von 1 Euro pro Mittagessen und Kind nicht leisten.

Den finanziellen Grundstein für die Mittagsversorgung bedürftiger Kieler Kinder hatte 2008 das Unternehmerehepaar Murmann gelegt, dass damals eine beachtliche Summe spendete. Dieses Geld ist jetzt im wahrsten Sinne des Wortes „aufgegessen“. Um die Unterstützung fortführen zu können, wird seit Februar 2014 um private Spendenmittel geworben.

Die Kampagne „Mach Mittag“ startete im Juni 2015 – seitdem wurden über 500.000 Euro gespendet. Um die Unterstützung fortführen zu können, wirbt der Förderverein Mach MITTAG e. V. weiter um private Spendenmittel, damit benachteiligte Kinder am Schulessen teilnehmen können. Mit dieser Förderung werden derzeit rund 2.100 Kinder in Kiel erreicht.

Die von Ex-Oberbürgermeisterin der Stadt Kiel, Angelika Volquartz maßgeblich mitbegründete Initiative wird von vielen Kieler Persönlichkeiten wie Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Theaterintendant Daniel Karasek, und den Unternehmern Peter Willer und Tatjana Moll unterstützt.

Vorbild darf Schule machen

Mit seiner außergewöhnlichen Aktion wollte German Benk, Geschäftsführer des Restaurants Hafenwirtschaft im alten Kanalpackhaus in Kiel-Holtenau zusammen mit Jörn Clahsen und dem ganzen Team der Hafenwirtschaft der Initiative jetzt weiteren Schwung verleihen:

”Wir wollten Kinder dieser Familien einladen einmal kostenlos bei uns in den Genuss eines unserer Mittagsmenüs zu kommen. Wir wissen alle, wie wichtig eine gesunde Ernährung für die Kinder ist. Oft bleibt den Familien - gerade auch bei Migrationshintergrund - nicht die Zeit und das Geld, um die Kinder ausgewogen zu versorgen.” so German Benk. „Kinder sind die Zukunft dieser Gesellschaft. Sie sollten stark und gesund aufwachsen können. Dazu gehört zwingend eine gute Ernährung und das Bewusstsein dafür. Wir möchten zudem unsere Gäste mit dieser Aktion mobilisieren, die Initiative auch zukünftig zu unterstützen und haben uns deshalb entschlossen, bis zum 28. Februar 2018 von jedem Mittagsmenü, dass bei uns von den Gästen verzehrt wird, 1 Euro an den Verein Mach Mittag zu spenden.“

Ein Beispiel, das in der Kieler Gastronomie gerne Schule machen darf.

Hafenwirtschaft

Kanalstraße 65
24159 Kiel

Tel. 0431 - 90 89 67 15

E-Mail: info@hafenwirtschaft-holtenau.de
Web: www.hafenwirtschaft-holtenau.de


Spendenkonto des Fördervereins Mach MITTAG e. V.:
Bank: Förde Sparkasse
IBAN: DE61 2105 0170 1002 4762 14
BIC: NOLADE21KIE
Verwendungszweck: „Mach Mittag“