Internationaler Museumtag am 19. Mai

Großer Tag für die Museen: Der 1977 etablierte Internationale Museumstag findet am Sonntag, 19. Mai, statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“. Passend dazu hat das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene zusammengestellt. Von 10 bis 18 Uhr sind sowohl das Stadtmuseum Warleberger Hof als auch das Schifffahrtsmuseum und die Museumsbrücke geöffnet. Der Eintritt in die Museen ist frei.

Esskultur

Los geht der Tag im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, der sich dem Motto „Ernährung und Esskultur“ mit zahlreichen Aktionen widmet. Unter anderem gibt es eine spannende Geschichtsstunde vom Suppenkasper zum Krümelmonster für Kinder und Jugendliche von acht bis zwölf Jahren. Museumspädagogin Dr. Claudia Nickel zeigt die Geschichte der Tischmanieren anhand von Bildern und erklärt Kindern den Knigge zu Tisch.

Wer sich kreativ betätigen möchte, kann von 11 bis 13.30 Uhr mit der Künstlerin Uta Kathleen Kalthoff den Charme eleganter Dinnerpartys aus vergangenen Tagen zu Papier bringen. In einem Workshop werden Rezeptkarten im Vintagelook gestaltet.

Führungen durch die Ausstellung „Kiel kocht. Lebensmittelversorgung, Ernährung und Esskultur im 19. und 20. Jahrhundert“ finden um 11.30 und um 15.30 statt. Die Ausstellung widmet sich der lokalen Ernährungsgeschichte in einer Großstadt wie Kiel.

Kochen im Kessel

In Kooperation mit dem Alte Mu Impuls Werk bietet das Museum außerdem eine Kombiführung von 14 bis 17 Uhr für kulinarisch Interessierte an. Nach einer Führung durch die Ausstellung „Kiel kocht.“ wird gemeinsam auf dem Gelände der Alten Mu am offenen Feuer gekocht. Saisonale Lebensmittel werden gemeinsam im Kessel zubereitet und anschließend verkostet. Für diesen Koch-Workshop in der Alten Mu muss eine Teilnahmegebühr (inklusive Speisen) von 20 Euro bezahlt werden. Anmeldungen nimmt das Museum unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 entgegen.

 

Gerüche

Von 15 bis 16.30 Uhr können kleine Schnuppernasen ab fünf Jahren an einer interaktiven Reise durch die wunderbare Welt der Gerüche teilnehmen und Wissenswertes über die Nase erfahren. Gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Dr. Birte Gaethke können verschiedenste Gerüche entdeckt und in einem witzigen Quiz erraten werden.

 

Die Stunde der Matrosen

Auch in der Fischhalle des Schifffahrtsmuseums, Wall 65, gibt es an diesem Tag ein interessantes Programm. Im Mittelpunkt steht die große Ausstellung „Die Stunde der Matrosen. Kiel und die deutsche Revolution1918“. Von 10 bis 17 Uhr starten jeweils zur vollen Stunde Kurzführungen. Außerdem beginnen um 10 und um 12 Uhr Sonderführungen durch die Ausstellung inklusive Fahrt auf der MS Stadt Kiel.