17. Finale des BOCUSE D'OR in Lyon

Es ist ein gutes Jahr für die Dänen: Nach der Handball-WM gewinnt Dänemark nun auch den BOCUSE D’OR 2019. Über 5 Stunden der Zubereitung und des Probierens und einer emotionalen Preisverleihung dürfte Chefkoch Kenneth Toft-Hansen im Gastro-Himmel schweben. Mit diesem Sieg bringt Toft-Hansen die begehrte Trophäe zum zweiten Mal in der Geschichte nach Dänemark.

In der Platzierung kommen, nach Dänemark, in der Reihenfolge Schweden, Norwegen und Finnland. Deutschland und Österreich waren bereits im vergangenen Sommer aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Während des zweitägigen Wettbewerbs beim Finale des Bocuse d'Or 2019 in Lyon stellten 24 Nationalteams im Rahmen der Gastronomie-Messe Sirha ihre kulinarische Fertigkeit und Kreativität unter Beweis. Inittiert wurde der Wettbewerb 1987 von Paul Bocuse, der von dem Restaurantführer Gault&Milleau zum „Koch des Jahrhunderts“ gekürt wurde.

Die Finalisten, die sich in den letzten 18 Monaten durchsetzen konnten, interpretierten dieses Jahr zum Finale zwei traditionelle französische Gerichte neu und halten so die Erinnerung an zwei Legenden des Bocuse d’Or wach:

Die Hauptspeise, ein Kalbscarré am Knochen gegart, ist dem verstorbenen Paul Bocuse gewidmet. Die Vorspeise, eine moderne Variante einer Gemüse-Chartreuse mit Meeresfrüchten, gedenkt dem Koch Joël Robuchon, der als Schlüsselfigur seit der ersten Ausgabe mit dem Wettbewerb verbunden war. Die Finalisten haben exakt 5 Stunden und 35 Minuten Zeit für die Zubereitung der Speisen.

Insgesamt hat Dänemark siebtzehn Mal an dem Wettbewerb teilgenommen, fünf Mal schafften sie es aufs „Treppchen“.

Die Platzierungen

GOLD – Dänemark
Kenneth TOFT-HANSEN, 37 years old, SVINKLØV BADEHOTEL, FJERRITSLEV
Commis: Christian WELLENDORF KLEINERT

SILVER – Schweden
Sebastian GIBRAND, 31 years old, GIBRANDS GASTRONOMI
Commis: Gustav LEONHARDT

BRONZE – Norwegen
Christian André PETTERSEN, 29 years old, RESTAURANT MONDO, SANDNES
Commis: Håvard André JOSDAL ØSTEBØ

Prize for the best Commis: Christian WELLENDORF, KLEINERT, Denmark
Prize for the best Platter: Finland
Special Plated Dish prize: France

METRO und Champagne Pommery waren die Hauptsponsoren des beliebten Wettbewerbs. METRO fungierte gleichzeitig auch als Zutatenlieferant für die Teilnehmenden und belieferte die Finalisten mit allen Zutaten für die Chartreuse: Irische Rope Muscheln, Cave a Huitres Austern, Herzmuscheln und Französische Jakobsmuscheln. Auf dem Messegelände baute METRO France zusätzlich einen Marktstand auf, bei dem alle 24 Teams bereits am Vorabend des Wettbewerbs ihre frischen Zutaten auswählen konnten.

Über den BOCUSE D’OR

Im Januar 1987 kreierte Paul Bocuse mit dem BOCUSE D’OR einen revolutionären Gastronomywettbewerb. Er war es, der die Köche „hinter dem Herd“ hervorholte und das Kochen showtauglich machte. Die Idee dahinter: 24 Köche von der ganzen Welt sollten zusammengebracht werden und exzellente Gerichte in einem Zeitraum von 5 Stunden und 35 Minuten zaubern – live und in Farbe. Bewertet und gekürt werden diese Köche im Anschluss von einer Fachjury, die von renommierten Köchen gestellt wird.
 

Mehr über den BOCUSE D’OR (eng.):

www.bocusedor.com/en
 

Mehr über Paul Bocuse:

www.nordische-esskultur.de/Koeche/Paul-Bocuse-Der-Papst-der-Gastronomie-ist-tot