Sternekoch Dirk Luther bringt Kräuterbutter in den Handel

Ein ganzes Jahr lang hat Dirk Luther, Chef des 2-Sterne-Restaurants „Meierei“ im Vitalhotel Alter Meierhof in Glücksburg, mit Rezepturen und Lieferanten experimentiert, bis er zufrieden war – jetzt ist es soweit: Seine regionale Kräuterbutter ist im Handel.


„Unser Restaurant heißt ‚Meierei’, so entstand die Idee zu einer eigenen Butter-Spezialität aus regionalen Zutaten“, erzählt Dirk Luther. Seine Kräuterbutter im Glas hat er zusammen mit der kleinen, traditionellen Meierei Horst bei Elmshorn entwickelt. Seit 125 Jahren verarbeitet der Betrieb Rohmilch aus der Region und für die Region. Dabei achtet er streng auf eine ökologische Haltung der Kühe und die faire Bezahlung der Bauern.
Die Molkerei Horst stellt die Luther-Butter her, füllt sie in Gläser ab und bringt sie in den Handel. In knapp 30 Geschäften in Hamburg und Schleswig-Holstein ist die Butter zu bekommen. Ein Glas enthält 120 Gramm Butter und kostet 5 Euro. Die Kräuterbutter hat einen kräftigen Geschmack, man sollte Curry und Sardellen mögen, ist dabei aber frisch und subtil im Abgang und harmoniert perfekt zu Steakgerichten vom Rind, Kalb, Lamm oder Schwein (oder zu gerilltem Fisch) und ist im Glas zwei Monate lang haltbar. Seinen Kindern sollte man die Butter nach Art der Café-de-Paris-Kräuterbutter allerdings vorenthalten, wurde zur geschmacklichen Abrundung doch auch an feinem Madeira und Weinbrand nicht gespart.

Die Frische machts

„Die Butter vom Luther“ enthält 60 Prozent Fett und besteht aus Horster Sauerrahm-Butter, die mit frischen Kräutern, Gewürzen und vielen weiteren Zutaten verfeinert wird. Die Herausforderung: Alle Zutaten für die Luther-Butter müssen frisch und pünktlich in der Molkerei ankommen, denn das Produkt wird an einem einzigen Tag hergestellt. So bleiben alle Aromen erhalten und verbinden sich perfekt mit dem feinen Geschmack der frisch geschlagenen Butter.
„Die Kräuter werden am Tag der Herstellung frisch angeliefert und an Ort und Stelle gehackt“, erklärt Dirk Luther. „Besonders schwierig war es, eine Firma zu finden, die den Abrieb der Bio-Zitronen- und Orangenschalen herstellt und am gleichen Tag in die Molkerei liefert. Schließlich haben wir dafür die Firma Brötzmann in Kiel gewonnen.“

Der Verkoster, der um Kräuterbutter sonst immer einen Bogen macht, zeigt sich in diesem Fall beeindruckt. Fazit: Luther kann auch Butter!