Fotografie: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Raritäten mit Biss

Foto: Ingo Wandmacher

Historische Genuss-Birne

Rarität mit Biss: Vereins-Dechantsbirne

Die Auswahl an Birnen in den Obstabteilungen der Supermärkte ist karg. Man könnte meinen, wir leben im Sozialismus, wo das ZK sich für eine Einheitsbirne entscheidet. Aber es gibt sie noch, die Birnenopposition, die wohlschmeckende Sorten wie die Vereins-Dechantsbirne anbauen. Eine historische Genuss-Birne.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Ein norddeutsches Prachtstück

Rarität mit Biss: Finkenwerder Herbstprinz

Der Finkenwerder Herbstprinz ist ein Prachtstück: leicht rotbackig, strahlend, mit gesundem robustem Aroma. Er wurde 1860 in Finkenwerder als Zufallssämling entdeckt und gehört zur großen Prinzenfamilie. Dabei ist er typisch norddeutsch: bescheiden und bodenständig.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Er enttäuscht nie

Rarität mit Biss: Butternut Kürbis

Lange Zeit galt Kürbis als „arme-Leute-Gemüse“, unwürdig einen Platz auf dem Speiseplan der feinen Leute einzunehmen. Mittlerweile ist das uralte Gemüse in der Gourmetküche angekommen. Testen Sie doch mal den Butternuss-Kürbis. Egal wie sie Ihn zubereiten: Das Ergebnis ist nie eine Enttäuschung. Mit Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Königlicher Nussbaum

Rarität: Walnuss

Der aus Asien stammende Walnussbaum soll schon den Garten des Königs Salomon geziert haben. Die Griechen schätzten die Frucht vom Nussbaum vor allem wegen des Öls. In Malaysia sind sie davon überzeugt, dass die Walnuss müde Männer wieder munter macht. Uns im Norden reichen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Küche.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Rarität mit Biss:Vogelmiere

Für Vögel und Wildkräuterfans eine Delikatesse

Nicht nur für Vögel sind sie eine Delikatesse. Stark im Geschmack und gesund in den Inhaltsstoffen – es macht einfach Spaß, Wildkräuter wie die Vogelmiere aufzuspüren. Für kreative Köche sind sie ein „gefundenes Fressen“!

mehr...
Steinpilz. Foto: Ingo Wandmacher

Rätselhafte, auffällige Sonderlinge

Steinpilz – König des Waldes

Noch im 19. Jahrhundert betrachtete man die Waldbewohner als „rätselhafte, auffällige Sonderlinge“. Sei‘s drum: Der Boletus edulis ist eindeutig der aromatischste Pilz, für dessen Genuss Feinschmecker ihre Geldbörse weit öffnen. Der Steinpilz ist der König des Waldes und der Küche. Mit Rezept.

mehr...
Ackerpille. Foto: Ingo Wandmacher

Flach aber mit Tiefgang

Rarität mit Biss: Ackerpille

Weißkohl gehört zum beliebtesten Gemüse. Günstig im Einkauf, gesund und in der Küche vielseitig einsetzbar. Ob als Salat, Suppe, Eintopf oder als Blattgemüse – Weißkohl macht immer eine gute Figur, besonders wenn man mit der alten Sorte Ackerpille kocht. Abgeflacht aber mit Tiefgang. Mit Rezept.

mehr...
Muskatkürbis. Foto Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Betörender Duft, feines Aroma

Rarität mit Biss: Muskatkürbis

Wenn Sie ihm das erste Mal begegnen, seien Sie sich auf eine Überraschung gefasst. Wenn Sie den Muskatkürbis aufschneiden, perlt Ihnen das Fruchtfleisch entgegen, so schön saftig ist der Kürbis. Dann verbreitet sich augenblicklich ein betörender Duft. Vor Ihnen liegt der ungekrönte König der Kürbisse. Mit Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Verkannte Schönheit

Rarität mit Biss: Quitte

Der Quittenbaum – eng verwandt mit Apfel und Birne – ist eine verkannte Schönheit: knorrig Stamm und Zweige, graubraun die Rinde, dunkelgrün und ledrig die Blätter. Die reifen Herbstfrüchte täuschen den Ahnungslosen: Sie duften lieblich und sind doch roh ungenießbar. Aber gegart schmecken sie köstlich.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Die Königin der Zuckerpflaumen

Rarität mit Biss: Große Grüne Reneklode

Bei der Eindeutschung ihres Namens ging die Poesie des Klangs leider verloren. Reine Claude, Königin von Frankreich (1599 – 1624) und Gattin von Franz I. ist die Namenspatronin der runden gelbgrünen Spätsommerfrucht. Die große Grüne Reneklode ist ...

mehr...
Mandelkartoffel, Foto: Ingo Wandmacher

Finnische Persönlichkeit

Rarität mit Biss: Mandelkartoffel

Die delikate, kleine gelbe, festkochende Mandelkartoffel, auch liebevoll Puikula genannt, stammt aus Finnland. Ihre Fans nennen die kleine Knolle auch liebevoll „Handschmeichler“. Geerntet wird sie in reiner, aufwendiger Handarbeit. ... Mit Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Tolle Knollen für Auge und GaumenTolle Knollen für Auge und Gaumen

Rarität mit Biss: Blauer Schwede

Obwohl es unzählige Sorten gibt, werden nur wenige Kartoffelsorten im Handel angeboten. Nach Spezialitäten, schmackhaften alten Sorten, muss man länger suchen. Doch die Mühe lohnt sich. Wie beim Blauen Schweden. ... Mit Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Würzige Offenbarung

Rarität mit Biss: Rotstieliger Mangold

Fast wäre er von der Bildfläche verschwunden: der Rotstielige Mangold. Eine Zierde jeden Gartens und kulinarisch eine würzig, subtil nussig leicht bittere Gemüse-Offenbarung. Mit Rezept.

mehr...

Aromawunder Erdbeere

Raritäten mit Biss: Mieze Schindler

Der Sommer ist da und für die meisten bedeutet dies auch herrliches Schlemmen frischer Erdbeeren, deren rote Früchte für alte und junge Schleckermäuler puren Genuss versprechen. Eine Sorte sticht besonders heraus: Mieze Schindler.

mehr...

Frühlingskraut mit Heuaroma

Raritäten mit Biss: Waldmeister

Maienzeit ist Waldmeisterzeit. Waldmeister kommt massenhaft in schattigen Buchen- und Laubmischwälder vor und bildet hübsch anzusehende dichte Matten. Doch erst wenn die Pflanze anfängt zu welken, verströmt sie ihren typischen Duft ...

mehr...
Frisch gesammelter Bärlauch, Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Knobi des Waldes

Raritäten mit Biss: Bärlauch

Wie die meisten Frühlingskräuter, die sich ihren Weg Richtung warmen Sonnenstrahlen bahnen, enthält Bärlauch viel ...

mehr...
Austern mit Queller, Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

So schmeckt das Meer

Raritäten mit Biss: Queller

Wir treten ihn mit Füssen, zumindest wenn wir im nordfriesischen Watt wandern. Hart ist sein Leben, kaum einer beachtet ihn und doch ist die Pflanze von der hier die Rede sein soll eine Delikatesse: Der Gemeine Queller. Der Salicornia europaea ist eine ...

mehr...
Raritäten mit Biss – Rüben. Fotografie: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Fruchtig-frische Köstlichkeit

Bunte Rüben mit Potenzial

Die Rote Rübe hat einst, auch unter ihrem Tarnnamen Rote Bete, ganze Generationen gequält. Die Altvorderen, die die mageren Winter - die ja auch Rübenwinter hießen - der Kriegs- und Nachkriegszeit erlebten, erzählen noch heute ...

mehr...

Zeit für Steckrüben

Süßes Renaissancegemüse

Mit der Rückbesinnung auf die traditionelle Küche und durch die Verwendung in der Gourmetküche feiert die heimische Steckrübe eine erstaunliche Renaissance. Seitdem gilt: keine Herbstzeit ohne Steckrüben.

mehr...

Anzeige