Frische Beeren, Fotografie: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

PRODUKTE

Große Prinzessinkirsche | © Ingo Wandmacher

Kirschen sind wie Küsse

Rarität mit Biss: Große Prinzessin-Kirsche

„Kirschen sind wie Küsse, man kann nicht genug davon bekommen“, sagt ein italienisches Sprichwort. Von der Großen Prinzessin-Kirsche kann man in der Tat nicht genug bekommen.

mehr...
Fischkutter | © Ingo Wandmacher

Schätze des Meeres

Spezialitäten aus Ost- und Nordsee und ein paar Probleme

Dass Fisch frisch gefangen am besten schmeckt, ist bekannt. Daher ist der Norden, das Land zwischen den Meeren, für Fischliebhaber ein Paradies. Könnte er zumindest sein, gebe es nicht auch ein paar Probleme.

mehr...

Hamburg ist Fischhauptstadt

Deutschland isst mehr Fisch

Fisch ist ein gesundes, aber nicht unproblematisches Nahrungsmittel. Überfischte Meere und umstrittene Fangmethoden haben die Fischerei ins Zwielicht gerückt. Die Verbraucher lassen sich davon aber nicht abschrecken und greifen beherzt zu Fisch. Vor allem in Hamburg und an den Küsten.

mehr...

Gehaltvolle Holunderbeeren

Sebastian Kneipp zog vor ihnen den Hut

Der aufmerksame Naturfreund sieht mit Freuden, dass an Wegrändern, Ufern und Waldlichtungen die ersten reifen schwarzen Beerendolden der Holundersträucher in Richtung Boden hängen. Wild, gesund und wohlschmeckend: ran an die Holunderbeeren.

mehr...
© Eric Ward / Unsplash

Stadtbienen

Summ summ summ – Folge 10

Seit Jahren nimmt das Urban Gardening rasant an Fluggeschwindigkeit auf. In Nachbarschaftsgärten trifft man sich und schafft Raum für Gemüse, Kräuter und Blumen. Brachliegende Flächen werden mit viel Enthusiasmus zu grünen Lebensräumen umgestaltet. Da dürfen Bienen natürlich nicht fehlen.

mehr...
Schwarzes Eis  | © Toa Heftiba / Unsplash

Sommer, Sonne, Eis

Trends und Vorlieben im Eisgeschäft

In diesem Sommer kommt Eis auch mal pechschwarz daher. Eingefärbt wird es mit Aktivkohle, die aus verbrannter Kokosnussschale gewonnen wird. Schwarze Kugeln in schwarzer Waffel ist ein Trend, der aus Japan kommt. Über Trends und Vorlieben im Eisgeschäft.  

mehr...
Hendrik und Hans-Jörg Foelster | © Heidelbeerhof Foelster

Vitaminbomben direkt vom Feld

Heidelbeerhof Fölster

Jetzt ist Heidelbeerzeit. Im Juli und August können die Vitaminbomben sogar selbst direkt vom Feld gepflückt werden. Besonders aromatische Exemplare finden man auf den Feldern der Familie Fölster in Willenscharen, dem größten zusammenhängenden Heidelbeerfeld in Schleswig-Holstein.

mehr...
© Heather Barnes / Unsplash

Honig: Speise der Götter

Summ summ summ – Folge 9

Bekanntermaßen waren die alten Ägypter anderen Völkern ihrer Zeit um einiges voraus – das war bei der Honigernte nicht anders. Ganz enthusiastisch wurden Bienenvölker gezüchtet, um deren Honig ihren Gottheiten zu opfern. Honig war die „Speise der Götter ”. Aber man konnte mit Honig auch Esel und Rind bezahlen.

mehr...
© Hofbienerie

Superfood Blütenpollen

Summ summ summ – Folge 8

Blütenpollen sind ein gesundes Naturprodukt, das schon im alten Ägypten als Superfood galt. Unsere Imkerin Anette Hollenbach, über die Blütenstaub und Pollenproduktion unserer Bienen und was man damit alles anfangen kann.

mehr...
© Ingo Wandmacher

Fragwürdige Weidhaltung

Was ist von Übersee-Rindfleisch zu halten?

Rindfleisch aus Übersee wird häufig als Premium-Qualität angeboten, dabei stammen die meisten Steaks in den Supermärkten aus fragwürdiger Weidehaltung.

mehr...

Sommergenuss frisch vom Feld

Die Erdbeerzeit ist da

Der Sommer ist für viele gleichbedeutend mit der Freude an frischen Erdbeeren. Man kann sich dem verführerischen Duft der grün bemützten, roten Beeren nur schwer entziehen. Ein paar nützliche Tipps für Erdbeerfreunde.

mehr...
© Hofbienerie / Belichtungszeit

Das kleine Honig Einmaleins

Summ summ summ – Folge 6

Bienen sammeln solange Nektar einer bestimmten Blütensorte, bis sich deren Blütezeit dem Ende zuneigt. Erst dann suchen die emsigen Tiere neue Nahrungsquellen. Mal will unsere Imkerin Vielblütenhonig, mal sortenreinen produzieren. Wie geht sie vor und welche Sorten gibt es überhaupt?

mehr...
Zutaten für den Rhabarberkuchen | © BVEO

Rezept der Woche: Rhabarberkuchen

Sauer, frisch und leicht gemacht

Rhabarber hat kulinarisch viel zu bieten. Ob als raffiniertes Kompott, leckere Zutat in Gratins und Cremes, süßsauren Chutneys oder fruchtigen Soßen – die Einsatzmöglichkeiten der Stangen sind schier grenzenlos. Wir backen einen fruchtigen Kuchen. Unser Rezept der Woche

mehr...
Glückstädter Matjes | © Plotz Spezialitäten GmbH

Kulturgut Glückstädter Matjes

Geschmack nach Meer und feiner Butter

Der Heringsfang, der seit 1893 Glückstadt prägte, hat den Ruf der Stadt als „Matjes-Mekka“ begründet. Hier gibt es besonders guten Matjes und alljährlich im Juni die Matjeswochen.

mehr...
© Brandstätter Verlag

Altes Handwerk trifft auf Pioniergeist

Buchvorstellung: Honig. Das Kochbuch

Ein Teelöffel Honig ist das Lebenswerk einer Honigbiene. Die Biene war noch nie so populär wie heute, denn wir alle verbinden das Schicksal der Bienen mit unserem eigenen. Ein tolles Buch aus Österreich macht Appetit auf mehr Bienen & Honig – auch zum Kochen.

mehr...

Frühlingskraut mit Heuaroma

Waldmeister – Rezept der Woche

Maienzeit ist Waldmeisterzeit. Doch erst wenn die Pflanze anfängt zu welken, verströmt sie ihren typischen süßlichen Duft, der an Heu erinnert. Extrahiert, lässt sich daraus eine wunderbare Waldmeistercreme herstellen. Unser Rezept der Woche.

mehr...

Regionale Spezialitäten

Wo genießt man was?

So vielseitig wie die Nordseeküste selbst sind auch die kulinarischen Spezialitäten der Region. Ob Fisch oder Fleisch, süß oder herzhaft: Von der Nordseekrabbe über Mehlbeutel bis hin zum Räucherfisch ist alles vertreten. Doch was gibt es eigentlich wo? 

mehr...
Bronzepute. © Ingo Wandmacher

Stolzer Vogel in schimmerndem Glanz

Rarität: Bronzepute

Für viele ernährungsbewusste Konsumenten war die Pute die Rettung in der Not. Keine Schweinegrippe, kein BSE, dafür umso mehr leichter Genuss. Das Problem: Die Tiere entstammen der Qualzucht und das Fleisch schmeckt nach nichts. Da lohnt ein Blick auf die Bronzepute.

mehr...
Knoblauchsrauke | © Ingo Wandmacher

Knoblauchrauke

Vielseitiges, gesundes Wildkraut

Jetzt sieht man sie überall an Weges- und Waldrändern, an Hecken und in alten Kräutergärten: die Knoblauchrauke. Die Blätter schmecken nach mildem Knoblauch und leicht scharfer Kresse. Die Blätter munden als Salat, die weißen Blüten zieren jeden Speiseteller und die Wurzeln schmecken wie Meerrettich, scharf und aromatisch. Mit Rezept.

mehr...
© Ingo Wandmacher

Lammfromm

Die friedlichen Landschaftspfleger

Ein sanfter Wind streicht über den Deich an der Nordsee. Idylle pur. Friedlich liegen die Schafe mit ihrem zottelig-weißen Fell auf der grünen Wiese und zupfen hin und wieder am saftigen Grün. Überall blökt es „Määäh“. Die Tiere, so scheint es, kennen nur Schlafen und Fressen – und sind dabei rundum zufrieden.

mehr...
© jiangxulei1990 青 晨 / Unsplash

Das Ei

Göttlicher Einfall der Schöpfung

Das Ei ist ein göttlicher Einfall der Schöpfung: Vollkommen in der Form, universell im Inhalt und schon fertig verpackt. Künstler wie Köche waren von jeher von dem ovalen Wunderding fasziniert. Was wären Konditoren, Köche und Osterhasen nur ohne das Ei, von Kolumbus ganz zu schweigen?

mehr...
© Susanne Rieper

Dem Löwenzahn zum Ruhme

Gesundes Frühjahrskraut

Löwenzahn ist eines der vielseitigsten Frühjahrskräuter. Verwendung findet alles: die Wurzel, die Blätter, die Blüten. Probieren Sie doch einmal den Löwenzahnsirup unser kräuterkundigen Gastautorin.

mehr...
© Valdemaras D. / Unsplash

Über den Tellerrand geschaut: Quallen

Nahrung der Zukunft

„Einmal Qualle, bitte“, wird es demnächst im Restaurant heißen. In Asien schon eine Delikatesse, haben sich nun deutsche und dänische Wissenschaftler mit den anmutigen Lebewesen beschäftigt. Auch kulinarisch. Ein Nahrungsmittel der Zukunft.

mehr...
Foto: Susanne Rieper

Fröhlich-bitter: Löwenzahnsalat

Rezept der Woche

Kinder schätzen ihn als Pusteblume, wenn die Blüte sich in einen flaumigen, grauen Ball verwandelt hat, der beim Anpusten in tausende kleine Fallschirme zerfliegt. Wir hingegen bereiten aus Löwenzahn mit Blauschimmelkäse einen fröhlich-bitteren Frühlingssalat.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Endlich Spargelzeit

Liebliche Stangen, kernige Schinken

Wenn die Natur nach einem langen Winter erwacht und die ersten warmen Sonnenstrahlen unsere Seele streicheln, schenkt uns die Natur eine ihrer erlesensten Köstlichkeiten: Spargel. Das edle Gemüse ist ein früher Bote des Sommers.

mehr...
Dänischer Hotdog | © Maria Nielsen / Visit Denmark

Wattwurst statt Mettwurst

Dänemark erfindet Wattwurm-Hotdog

An den Hotdog-Ständen der süddänischen nordsee wartet ab diesem Frühjahr der Wattwurm-Hotdog auf mutige Wurstesser. Die Wattenmeerregion setzt mit ihrer Idee auf die Experimentierfreude ihrer Gäste und den Trend zum Essen von Insekten.

mehr...
Elbstrand | © Ingo Wandmacher

Elbfischer schlagen Alarm

Stintbestände sinken dramatisch

Die letzten Elbfischer schlagen Alarm. Sie fürchten um ihre Zukunft. Sind doch die Stintbestände in der Elbe dramatisch zurückgegangen. Was sind die Ursachen?

mehr...
© BVEO Ariane Bille

Soulfood Winterrettich

Die Suppe ist fertig – Rezept der Woche

Die Suppe ist fertig. Schwarzer Winterrettich als Soulfood für Wintermüde. Schwarz wie die Nacht und richtig lecker. Super, dass der Rettich genau dann Saison hat, wenn man ihn braucht. Unser Rezept der Woche.

mehr...
Helga Wachtmeister und Thomas Buehner | © Susanne Plaß

Nüsse, Kerne und Samen für die Flasche

3-Sterne-Koch stellt Öl & Essig in Hamburg vor

„Vergessen Sie alles, was Sie bisher an Ölen oder Essigen probiert haben und öffnen Sie eine Flasche aus dem Sortiment der Firma Pödör“, schreibt unsere Autorin Susanne Giral nach einer Verkostung mit 3-Sterne-Koch Thomas Bühner in der Hafencity und testet Öl & Essig aus der Steiernmark.

mehr...
© Busse-Verlag

Kohl, Kohl und nochmals Kohl

Der Superstar der Nordischen Küche

Er hatte lange einen schlechten Ruf: bieder im Geschmack, muffig, bitter, fett. In Zeiten wo das Regionale wieder gefragt ist, kommt Kohl zu neuen Ehren, denn er ist identitätsstiftend für den Norden und ein Alleskönner in der Küche. Auch im Kochbuch der Dänin Mette Mølbak.

mehr...
© Kjetil Lenes

Globalisierungsopfer

Lasst Lohengrin leben! Oder: Der norwegische Schokoladenkrieg anno 2019

In Norwegen tobt ein Aufstand um einen Schokoladenriegel: Eingeführt anlässlich einer Lohengrin-Aufführung in Oslo, heißt der knochenförmige Riegel seit 1911 auch Lohengrin. Nun wurde die Produktion eingestellt. Auf nationale Besonderheiten kann ein internationaler Lebensmittelkonzern keine Rücksicht nehmen. Doch das Volk tobt, nicht nur Wagnerfans.

mehr...
© Ariane Bille, BVEO

Rübe & Schokokuchen

Rote Bete – die Wurzel des guten Geschmacks

Raus aus der Erde, rein in die Gourmet-Küche: Obwohl der Frühling schon in der Luft liegt, ist die Winter-Rüben-Saison noch voll im Gange. Mittendrin Rote Bete: voller Aroma, gesunder Power und bemerkenswert vielseitig. Und im Schokokuchen eine Offenbarung. Mit Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Nordfriesischen Lammtage

Die Salzwiesenlämmer bekommen ihre eigene Kampagne

Seit 25 Jahren sorgen die Nordfriesischen Lammtage dafür, dass das  Salzwiesenlamm als besondere regionale Spezialität ausreichend wahrgenommen wird. Denn obwohl es ausgezeichnet schmeckt, wird heute immer noch oft auf Importfleisch zurückgegriffen. Ene große Kampagne soll das nun ändern.

mehr...
Fotoquelle: Wikipedia | © Bildquelle: Wikipedia, Thomas Pruss

Der Gurkenfisch

Die nordische Spezialität "Stint"

Wer es nordisch-rustikal mag, der kann sich von Mitte Februar bis April dem „Gurkenfisch“ hingeben. Der kleine, silbrig glänzende Fisch – gemeint ist der Stint - erlebt in Norddeutschland eine erstaunliche Renaissance. Zumindest in der ländlichen Gastronomie an Elbe und Ost- und Nordsee ist das ehemalige „Arme-Leute-Essen“ wieder ein Hit.

mehr...
Apfel Chutney | ©  BVEO Jessica Diesing

Ehre wem Ehre gebührt

Ein Hoch auf den Apfel

Ehre wem Ehre gebührt. Am 11. Januar wurde der Tag des deutschen Apfels gefeiert. Des Deutschen liebstes Obst ist in unseren Breitengraden schon seit Jahrtausenden bekannt und mit symbolischer Bedeutung aufgeladen: man denke an den Reichapfel. Ein Hoch auf den Apfel. Mit Rezept.

mehr...
© Ingo Wandmacher

Vitamin C-Bomben

Mit heimischen Salaten fit durch den Winter

Auch im Winter muss man nicht auf seinen geliebten Salat und Vitaminspender verzichten. Man braucht nicht mal auf Importware aus südlichen Ländern zurückgreifen, haben doch selbst jetzt in der kalten Jahreszeit heimische Salate Saison. Schon mal von Portulak gehört?

mehr...
Helmut Zipner | © Ingo Wandmacher

Heißa, es ist Fasenacht

Schmackhafte Traditionen

Zur Faschingszeit gehört Faschingsgebäck wie die traditionellen Heiße Wecken. Vor Beginn der Fastenzeit wurde aus verständlichen Gründen ausgiebig gegessen und getrunken. Man wollte sich vor dem Fasten noch etwas „anfuttern“. Dabei kam es früher gern mal zu Ausschweifungen aller Art. Mit Rezept.

mehr...
Cracker vom Sternekoch R. Mammen – Foto S. Plaß

Wider dem Zeitgeist

Die Liebe zum Butterbrot

Es gibt etwas, dafür lassen die Deutschen Kaviar und andere Luxusprodukte stehen: ein belegtes Butterbrot. Das Schnittchen feiert ein Comeback bei Feierlichkeiten aller Art. Woher kommt unsere Zuneigung und Liebe zu Stulle und Schnittchen? Mit Häppchen-Rezept.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher

Klassiker zu Silvester

Krabbencocktail

Als Kind besuchte der Autor mit seinen Eltern regelmäßig zu Silvester ein bekanntes Hamburger Feinkostgeschäft. Eine paradiesische Welt der 60er Jahre. Noch heute läuft ihm das Wasser im Mund zusammen, wenn er an den Krabbencocktail denkt. Mit Rezept.

mehr...

Nahrungsquelle Meer

Wo bleibt die Nachhaltige Fischerei?

Kurz vor Weihnachten erreichten uns zwei besorgniserregende Meldungen. In den meisten Meeresschutzgebieten des Nordostatlantiks wird weiterhin Schleppnetzfang betrieben, mit erheblichen negativen Auswirkungen auf die Bestände. Wie lange dürfen wir uns noch an Meeresfischen erfreuen?

mehr...
Foto: Johanna Rädecke

Kontrolliertes Gammeln

Olaf Schnelle bringt in Workshops das Fermentieren bei

Olaf Schnelle ist Experte in dem Gebiet der Fermentation. Sein Wissen gibt er gerne an Interessierte weiter. Redakteurin Johanna Rädecke hat einen seiner Workshops besucht und das erste mal selbst fermentiert. Ein Erfahrungsbericht.

mehr...
Boeuf Bourguingon, Foto/ Alan C./ https///www.flickr.com/photos/alanchan/4226811737. Lizenz/ https///creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Noch keine Idee fürs Weihnachtsessen?

Boeuf Bourguignon geht immer

Noch keine Idee fürs Weihnachtsessen? Keine Lust auf Stress und Hektik an den Feiertagen? Dann empfiehlt sich ein Boeuf Bourgignon. Das Schmorgericht lässt sich gut vorbereiten, kocht sich von allein und schmeckt göttlich.

mehr...
Foto: Kivijärvi Museum der Westküste

Dem Wasser entsprungen

Von Fischen und Fischern

Dort, wo sich Land und Meer berühren, siedelten die ersten Menschen. Schon der Homo sapiens konnte mit einfachen Mitteln sich etwas von den Gaben des Meeres aneignen. Er war ein Fischer.

mehr...
Foto: Stahlwerk

Honig vom Dach

Altes Stahlwerk beschäftigt eigene Bienenvölker

„Es gibt kaum einen besseren Ort als die Stadt, um Bienen zu halten“, meint Küchenchef Jürgen Möllmann. Die Bienen zieht es zunehmend in die Städte, nun auch aufs Dach vom Hotel Altes Stahlwerk. Möllmann ist dort nicht nur für die Küche verantwortlich, sondern auch für die Bienen.

mehr...

Gans lecker

Martinstag läutet Gänsesaison ein

Am 11. November, dem Martinstag, beginnt die Gänsesaison. In früheren Zeiten wurden in der Gans bei Festessen allerlei Leckereien versteckt. Es kamen Wachteln, aber auch Schweins- und Kalbsfüße zum Einsatz. Heute füllen wir die Gans lieber mit Maronen, Äpfeln und Backpflaumen. Ein Festtagsbraten, besonders wenn er von bäuerlichen Familienbetrieben aus der Region erzeugt wird.

mehr...
Der Gewinner; Jørn Hafslund. Foto: Odd Mehus/ Hanen

Der beste Käse der Welt kommt aus Norwegen

Geheimrezept: 12 Kühe, 12 Jahre Arbeit

Der beste Käse der Welt kommt aus Norwegen: Der halbfeste Schnittkäse Fanaost hat bei den „World Cheese Awards 2018“ die Goldmedaille gewonnen. „Wir haben an diesem Käse 12 Jahre gearbeitet“, bekennt der zu Tränen gerührte Gewinner Jørn Hafslund von der Käserei Ostegården. Gemeinsam mit seiner Frau versorgt er 12 Kühe.

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher.

Antikes Wintergemüse

Rarität mit Biss: Pastinake

Pastinake ist ein ideales Wintergemüse: gesund, nahrhaft und lecker. Sie ist eine der ältesten Sammelpflanzen der Menschheit, geriet aber durch den Siegeszug der Kartoffel in Vergessenheit. Seit einigen Jahren ist elfenbeinfarbige Rübe aber wieder groß in Mode.

mehr...
Diverse Sorten. Foto: Hofkäserei Backensholz

Wo kommt der gute Käse her?

Ein Buch macht Appetit auf Käseplatte

Kann man Landschaft schmecken? Davon ist Käseexpertin Ursula Heinzelmann überzeugt und begibt sich auf Weltreise zu den Menschen, die sich dem alten Handwerk des Käsemachens verschrieben haben. Dabei kommt sie auch im Norden vorbei.

mehr...
Muskatkürbis. Foto Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Rarität mit Biss: Muskatkürbis

Betörender Duft, feines Aroma

Wenn Sie ihm das erste Mal begegnen, seien Sie sich auf eine Überraschung gefasst. Wenn Sie den Muskatkürbis aufschneiden, perlt Ihnen das Fruchtfleisch entgegen, so schön saftig ist der Kürbis. Dann verbreitet sich augenblicklich ein betörender Duft. Vor Ihnen liegt der ungekrönte König der Kürbisse. Mit Rezept.

mehr...
Foto: Frank Griesel

Retter des guten (Kartoffel)Geschmacks

Alte Sorten schaffen es nicht mehr in den Supermarkt

Blaue Anneliese, Heiderot oder Bamberger Krumbeere – fast keine andere Pflanze bietet eine solche Sorten- und Geschmacksvielfalt wie die Kartoffel. Einer, der es genau weiß, ist Karsten Ellenberg. Auf seinem Bioland-Hof in der Lüneburger Heide baut er über hundert verschiedene Sorten an.

mehr...
Foto Copyright: Vitalhotel Alter Meierhof

Luther macht in Butter

Feine Kräuterbutter vom Sternekoch

Zwei-Sterne-Koch Dirk Luther macht nun auch Butter. „Mein Restaurant im Alten Meierhof heißt 'Meierei', da lag eine Butter nahe – und außerdem“ - hier lächelt der Spitzenkoch spitzbübisch – „war 2017 das Luther-Jahr.“ Eine Kräuterbutter vom Feinsten.

mehr...
Fotografie: Kåre Kivijärvi / VG Bild- Kunst, Bonn 2017

Abenteuer und Wahnsinn Walfang

Norwegen kulinarisch

Das mit dem Walfang ist so eine Sache. Ein Grund Norwegen nicht zu mögen. Die letzten Walfänger, die die „großen“ Walfangjahrzehnte miterlebt haben, sind jetzt uralt und sie erzählen ihre Geschichten –  durchaus kritisch.

mehr...

Süßes Früchtchen

Die Erdbeerzeit hat begonnen

Schon im Mittelalter interessierten sich Künstler für die Erdbeere: Die weißen Blüten der Walderdbeere standen für Unschuld, die roten Früchte für Liebe und Tod, die dreigeteilten Blätter für die heilige Dreifaltigkeit. Die Erdbeere ist auch auf zahlreichen...

mehr...
Foto: Ingo Wandmacher | © Ingo Wandmacher

Spargel ABC

Folge 1: Tipps zu Einkauf, Lagerung, Zubereitung und ein Rezept

Die Spargelsaison beginnt in Süddeutschland Mitte April, in Norddeutschland Ende April Anfang Mai und endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag, dem letzten Tag, an dem deutsche Spargelanbauer ernten. ... Mit Tipps vom Profi. 

mehr...
Superfood vielleicht Superquatsch? Foto:pixabay.com | © pixabay.com

Magische Kräfte im Essen

Gesunde Körner und Anti-Aging-Beeren

Als Superfood wurden in den letzten Jahren allerlei exotische Beeren, Samen und Getreidesorten bekannt. Man sollte wissen, dass Superfood ein Begriff aus dem Marketing ist. Und es funktioniert: Immer mehr Menschen ...

mehr...
Foto: Jochen Strehler | © Ingo Wandmacher

Lammfromm

Die friedlichen Landschaftspfleger

Idylle pur. Ein sanfter Wind streicht über den Deich an der Nordsee. Friedlich liegen die Schafe mit ihrem zottelig-weißen Fell auf der grünen Wiese und zupfen hin und wieder am saftigen Grün. Überall blökt es „Määäh“ – die Alten tiefer, ...

mehr...

Göttlicher Einfall

Kein Osterfest ohne Eier

Was wäre Ostern ohne das Osterei? In dieser Zeit haben Eier im Handel Hochkonjunktur und kaum einer lässt es sich nehmen, zu Ostern gefärbte und bunt verzierte Eier zu servieren. Im letzten Jahr aß jeder Deutsche im Schnitt 230 Eier. ...

mehr...
Yossi Meshulam mit seinem Ripples Drucker; Fotografie: Susanne Giral | © Susanne Giral

Internationale Food-Trends

Von Katzencafés bis Heuschrecken

Was tut sich weltweit in den Küchen und auf den Tellern? Dieser Frage ist die gelernte Köchin und Trendforscherin Karin Tischer vom „Forschungs- und Entwicklungsinstitut food & more“ in Kaarst bei Düsseldorf nachgegangen.

mehr...

Skrei, der bessere Kabeljau?

Das Gold der Lofoten

Wer jetzt beim Fischhändler oder in der Gastronomie auf Skrei aufmerksam wird, muss nicht an seinen Fisch-Kenntnissen zweifeln. Es ist keine neue Fischart, sondern ein alter Bekannter: der Kabeljau - allerdings ein besonderer.

mehr...
Freilaufende Galloways grasen und genießen das saftige Grün. Fotografie: H. Ingwersen | © H. Ingwersen

Galloways erobern den Norden

Robust und schmackhaft

Die kleinen robusten und sehr friedfertigen Rinder mit dem langen, weichen, welligen Haar und den dichten wärmenden Unterhaaren stammen ursprünglich aus der Region Galloway im Südwesten Schottlands. Doch seit ein paar Jahren erobern sie auch immer mehr den Norden. ...

mehr...

Sternekoch bringt Kräuterbutter in den Handel

Butter von Luther

Ein ganzes Jahr lang hat Dirk Luther, Chef des 2-Sterne-Restaurants „Meierei“ im Vitalhotel Alter Meierhof in Glücksburg, mit Rezepturen und Lieferanten experimentiert, bis er zufrieden war – jetzt ist es soweit: Seine regionale Kräuterbutter ist im Handel.

mehr...
Endlich wieder Weihnachtsgans, Fotografie: Ingo Wandmacher | © ingo Wandmacher

Eine schöne Legende.

Endlich wieder Weihnachtsgans

Weihnachten steht vor der Tür und es heißt in sehr vielen Haushalten und Restaurants: „Endlich wieder Weihnachtsgans“. Für viele beginnt die Weihnachtsganssaison schon am ... Mit Übersichtskarte "Freilandgänse aus Schleswig-Holstein"

mehr...
Mann schält eine Auster aus. | © VisitDenmark

Das Austernfestival auf Fanø erhält einen der begehrtesten nordischen Gourmetpreise: In Kopenhagen wurde das Kulinarikfestival vom White Guide im Rahmen eines Festakts in der Oper als „Fisch- und Muschelerlebnis des Jahres“ ausgezeichnet. 

Das dänische Kulinarik-Event „Fanø Østersfestival“

Das Austernfestival auf Fanø erhält einen der begehrtesten nordischen Gourmetpreise: In Kopenhagen wurde das Kulinarikfestival vom White Guide im Rahmen eines Festakts in der Oper als „Fisch- und Muschelerlebnis des Jahres“ ausgezeichnet. 

mehr...
Ein Leib Brot

Das tägliche Brot

Zu Tisch mit Elling

In Norwegen hat sich Elling – der bekannte Sonderling von Ingvar Ambjörnsen - nach vielen Jahren der Abwesenheit wieder zu Wort gemeldet. In einem Alter von fast sechzig haust er jetzt in einer Souterrainwohnung in einer alten Villa bei Oslo. 

mehr...

Voll im Trend – Grünkohl

Ursprünglich war Grünkohl im Mittelmeerraum zu Hause. Heute ist er in Deutschland vor allem im Norden anzutreffen und Grundlage deftiger Winteressen und –feste von Bremen bis Kiel. Und Veggie-Fans in New York, Berlin und Hamburg verarbeiten ihn zu grünen Smoothie. Muss das sein?

mehr...

Lebhafte Goldvögel

Portrait Vorwerkhuhn

Das Huhn war lange Zeit ein geachteter Begleiter des Menschen
und verbreitetes Haustier. Mit dem Kikeriki des Hahns begann der
Tag. Im Hamlet sagt Horatio: „Der Hahn, der als Trompeter dient
dem Morgen, / Erweckt mit schmetternder und heller Kehle / Den
Gott des Tages“.

mehr...

Anzeige